Tato 1263 2

Tato


Geschlecht: Rüde

Alter: Erwachsen
(3 Jahre, 5 Monate)

Schulterhöhe: L (56-65cm)

Aufenthaltsort: Sardinien

TATO – ein weiterer misshandelter Schatz

Wenn Tato sprechen könnte – wer weiß, was er uns erzählen würde ... Völlig eingeschüchtert und wehrlos kam dieser wunderschöne Kerl im rifugio der LIDA an. Dazu klapperdürr, von der Räude gezeichnet und übersäht mit vielen kleinen Wunden. WAS haben sie Dir nur angetan??? Es wird viel Zeit und Liebe brauchen, und das rifugio und die Sorge und Liebe der Pfleger wird Tato ab sofort zeigen, dass Menschen nicht nur Böses tun können.

Allerdings ist die Zeit für jeden Einzelnen dort nur sehr begrenzt und einmal aus dem Quarantänebereich ausgezogen und in eine Hundegruppe integriert, ist dies wieder ein Schritt zurück in die Einsamkeit, was den Kontakt mit Menschen betrifft.

Bei Fragen zu unseren Schützlingen, oder aber wenn Sie TATO einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder Endstelle anbieten möchten, dann melden Sie sich bitte bei:kontakt@sardinienhunde.org.

Update Mai 2024:

Unser Tato hat seine Vergangenheit wohl inzwischen vergessen und seine Ängst scheinen völlig verflogen. Schwanzwedelnd sucht er Menschenkontakt und möchte gefallen. Höchste Zeit, dass sich seine Familie bei ihm/uns meldet!

Update Februar 2024:

Toll, toller, TATO!!!

Warum dieser so unglaublich tolle Junghund noch immer im rifugio der LIDA auf Sardinien sitzt und KEINE Anfrage hat??? Wir können es einfach nicht verstehen!!!

Tato, ein Schatz, anders kann man ihn nicht bezeichnen.

Tato ist total freundlich, hat alle Anhänglichkeit und Liebe der Welt zu geben und ist völlig angstfrei. Er ist neugierig und für jeden Schabernack zu haben. Da sind wir dann bei seiner wohl EINIZIGEN SCHWÄCHE: Er kann nicht mit Katzen und wahrscheinlich auch nicht mit anderen Kleintieren. Ist aber doch nicht schlimm, oder???

Bitte gebt TATO seine 2. Chance!!! Ihr werdet reich beschenkt werden!!!

Update Oktober 2023:

In Tatos neuem Zuhause sollten keine Katzen oder Kleintiere vorhanden sein.

Video September 2023:

Weitere Fotos:


Die von uns in die Vermittlung genommenen Hunde kennen wir alle persönlich, die Beschreibung der Hunde schildert das aktuelle Verhalten bei unserem Kooperationspartner. Dieses lässt nur bedingt Rückschlüsse auf ihr späteres Verhalten in einem neuen Zuhause zu. Wertvolle Informationen dazu erhalten wir auch regelmäßig von unseren Kollegen vor Ort (Pfleger und Tierärzte). Das Geburtsdatum wird beim Setzen des Chip vom Amtstierarzt festgelegt.