Spilla 1263
mit HandicapPflaster Icon
verstorbenRainbow Icon

Spilla


Geschlecht: Hündin

Alter: Senior
(11 Jahre, 4 Monate)

Schulterhöhe: XL (> 65cm)

Aufenthaltsort: Deutschland

Spilla sucht Paten

Spilla und Figaro hatten einmal im Leben Glück im Doppelpack! Beide durften im März 2022 gemeinsam auf eine Pflegestelle in Nordrhein-Westfalen ausreisen und führen bzw. führten dort ein sehr glückliches Leben bei einer Frau, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, den Allerschwächsten zu helfen. Beide sind alt, an Leishmaniose erkrankt und waren im Tierheim Olbia quasi ohne Vermittlungschancen.

Figaro ist leider im Februar 2023 altersbedingt verstorben. Aber wenigstens durfte er noch die Fürsorge und Liebe einer Familie spüren.

Spilla hat einen sehr positiven Schub gemacht seitdem sie in ihrem neuen Zuhause ist. Sie ist eine tiefenentspannte, in sich ruhende Hündin, bei der auch das Leishmaniose-Medikament gut angeschlagen hat. Spilla darf zeitlebens in ihrer Familie bleiben und muss nicht noch einmal umziehen.

Unser Verein hat sich verpflichtet, die Tierarztkosten für sie zu übernehmen, da die alleinstehende Frau sich dies nicht leisten kann. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie Spilla mit einer Patenschaft unterstützen könnten.

Wenn Sie eine Patenschaft für SPILLA übernehmen möchten, dann melden Sie sich unter: patenschaften@SardinienHunde.org.

Auch eine Spende über unser Bankkonto unter dem Stichwort "Hilfe für Spilla" hilft uns weiter.

Spendenkonto SARDINIENHUNDE e.V.

Sparkasse Regensburg

IBAN: DE90 7505 0000 0026 7036 45

BIC: BYLADEM1RBG

Figaro und Spilla - Ein tolles Team, das seit März 2022, nachdem der Verein die Übernahme der medizinischen Kosten zugesichert hatte, auf der ehemaligen Pflegestelle in NRW seinen Lebensabend verbringen darf.

Beide haben aber ihre ganz eigene Geschichte. 

Figaro wurde als Streuner in einem sehr schlechten Zustand von unserer Tierschützerin Barbara vor einer Pizzeria aufgegriffen. Dort kam er, gezeichnet von seiner Leishmaniose-Erkrankung, immer wieder hin, um sich wenigstens einmal am Tag ein paar Leckerbissen zu erbetteln. Schnell war für Barbara klar, dass sie diesen süßen Kerl sich nicht alleine überlassen konnte. Und so landete er, nach mehreren Versuchen ihn einzufangen, in ihrer Obhut. Dort konnte direkt mit einer Therapie gegen die Leishmaniose begonnen werden, und der kleine Kerl wurde liebevoll wieder aufgepäppelt. Allerdings muss er auch in Zukunft regelmäßig teure Medikamente nehmen.

Spilla kam schwer verletzt, abgemagert und von Würmern befallen ins rifugio. Bei einer umfangreichen Versorgung in der Klinik wurde dann auch bei ihr eine Leishmaniose sowie eine altersbedingte Herzinsuffizienz festgestellt. Mit der Zeit sind die äußeren Wunden verheilt, Spilla ist eine immer freundliche und menschenbezogene Hündin geworden. Aber auch sie muss weiterhin mit regelmäßigen Medikamenten versorgt werden.

Ihre Adoptanten geben den beiden Fellnasen ein wundervolles Zuhause, allerdings sind die Kosten der Medikamente für beide Hunde eine große Herausforderung.

Deshalb suchen wir für unser Dreamteam Paten, die sich an diesen Kosten beteiligen möchten. Denn nur mit Ihrer finanziellen Unterstützung ist es möglich, den Beiden einen sorgenfreien Lebensabend zu bereiten.

Wenn Sie Interesse haben Spilla zu helfen, dann melden Sie sich unter: patenschaften@SardinienHunde.org.

Spilla's Geschichte auf Sardinien:

SPILLA - ohne Worte Was soll man beim Anblick dieses Lebewesens sagen? Wieviel Gleichgültigkeit gibt es unter den Menschen und WIE wenig ist ein Hundeleben wert?

Spilla kam mit einer tiefen Wunde am Kopf im rifugio an, die voller Würmer war. Spilla – ein Skelett, man spürt die Rippen und jeden einzelnen Wirbel. Eine erste Reinigung der Wunde wurde gleich im rifugio durchgeführt - danach muss Spilla - wie Namensvetter und Leidensgenosse Spillo - für die tiefe und gründliche Reinigung in die Klinik gebracht werden. Dort werden dann auch die Eier der Larven entfernt und alle darüber hinaus notwendigen Maßnahmen ergriffen, um Spilla wieder ein schmerzfreies und gesundes Leben zu ermöglichen. Obwohl die hübsche Hündin nun viele ungewohnte und unangenehme Handgriffe über sich ergehen lassen muss, bleibt sie immer freundlich.....als ob sie wüsste, dass alle ihr nur Gutes wollen.....

Video November 2021:

Weitere Fotos:


Die von uns in die Vermittlung genommenen Hunde kennen wir alle persönlich, die Beschreibung der Hunde schildert das aktuelle Verhalten bei unserem Kooperationspartner. Dieses lässt nur bedingt Rückschlüsse auf ihr späteres Verhalten in einem neuen Zuhause zu. Wertvolle Informationen dazu erhalten wir auch regelmäßig von unseren Kollegen vor Ort (Pfleger und Tierärzte). Das Geburtsdatum wird beim Setzen des Chip vom Amtstierarzt festgelegt.