Gesus1263

Gesus


Geschlecht: Rüde

Alter: Erwachsen
(6 Jahre, 4 Monate)

Schulterhöhe: M (46-55cm)

Aufenthaltsort: Sardinien

GESUS - netter Kerl wartet immer noch

Am 08.05.2018 wurden mit GESUS & MARIA zwei wunderbare Geschöpfe ins rifugio der LIDA in Olbia aufgenommen. Die Kollegen dort gehen davon aus, dass die Mutter der Beiden in einer Familie lebt und der „Einfachheit halber“ die unerwünschten Welpen im Alter von ca. 50 Tagen jetzt ausgesetzt wurden. Die Kleinen werden nun großgezogen und mit allem Wichtigen versorgt, was für ein gesundes und langes Leben die Basis ist. Ab ca. Mitte Juli 18 werden die Geschwister gechipt und geimpft zur Ausreise bereit sein, und wir machen uns bereits jetzt auf die Suche nach liebevollen Menschen für sie.

Wenn Sie sich für GESUS interessieren und ihm einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder Endstelle anbieten möchten, dann melden Sie sich bitte bei: kontakt@sardinienhunde.org.

Gesus Schwester Maria hat bereits eine tolle Familie gefunden und sich prächtig entwickelt. Wer gibt GESUS eine 2. Chance?

Update Februar 2022:

Ob Gesus seine Maria noch vermisst?

Gesus ist leider immer noch ohne ernstgemeinte Anfrage. Inzwischen hat er im rifugio schon einige Male das Gehege gewechselt und ist im Moment mit der netten Priscilla zusammen. Die Beiden mögen sich sehr, und Priscilla kümmert sich rührend um den noch manchmal ängstlichen Gesus. Leider gibt es dann für IHN ein Problem: Priscilla reist Ende Februar nach Deutschland auf ihre Pflegestelle. Dann ist Gesus allein und muss sich erneut umgewöhnen. Ob er nochmal Glück hat mit seinen Gehege-Kollegen? Findet er vielleicht nun endlich seine 2. Chance?

Video Februar 2022:

Update Oktober 2018:

Inzwischen ist unser Gesus in ein großes Gehege gezogen und lebt hier mit vielen, ganz unterschiedlichen Hunden zusammen. Für Gesus soweit kein Problem. Er verhält sich hier absolut sozial. Wenn ein Fremder das Gehege betritt, findet er das anfangs nicht so toll. Gesus ist ein vorsichtiger Hund. Er prüft erstmal ganz genau, wer ihm da Nahe kommen will und bleibt zunächst mal auf Distanz. Er ist aber auch neugierig und nähert sich später allmählich an, um seinen Besuch besser kennen zu lernen. Nicht die schlechteste Strategie und vielleicht finden ja auch Menschen seine Fotos interessant und es gibt bald ein Kennenlernen auf einer Pflege- oder Endstelle? Gesus und wir würden uns darüber sehr freuen.

Weitere Fotos:


Die von uns in die Vermittlung genommenen Hunde kennen wir alle persönlich, die Beschreibung der Hunde schildert das aktuelle Verhalten bei unserem Kooperationspartner. Dieses lässt nur bedingt Rückschlüsse auf ihr späteres Verhalten in einem neuen Zuhause zu. Wertvolle Informationen dazu erhalten wir auch regelmäßig von unseren Kollegen vor Ort (Pfleger und Tierärzte). Das Geburtsdatum wird beim Setzen des Chip vom Amtstierarzt festgelegt.