Carina 1263

Carina


Geschlecht: Hündin

Alter: Erwachsen
(3 Jahre, 2 Monate)

Schulterhöhe: M (46-55cm)

Aufenthaltsort: Sardinien

CARLOTTA & CARINA

Auch diese beiden Geschwister wurden im Sommer 2021 im rifugio der LIDA aufgenommen. Noch recht schüchtern würden sie sich am liebsten unsichtbar machen – NOCH wissen sie nicht, welch großes Glück sie hatten, gesehen und in unserem Kooperationstierheim in Olbia aufgenommen zu werden. Nach und nach erfolgen nun Impfungen und Prophylaxen, und dann kommt auch schon der Amtstierarzt um den Chip zu setzen. Danach könnte es auch schon losgehen – die Reise ins Glück. Fehlen nur noch zwei liebevolle Familien, die den Schwestern ein Körbchen anbieten möchten!

Bei Fragen zu unseren Schützlingen, oder aber wenn Sie CARINA einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder Endstelle anbieten möchten, dann melden Sie sich bitte bei: kontakt@sardinienhunde.org.

Video Januar 2023:

Update Juni 2022:

CARLOTTA und PISTACCIO haben mittlerweile tolle Familien gefunden. Wer gibt CARINA eine 2. Chance?

Update Februar 2022:

CARINA – PISTACCHIO – CARLOTTA  mehr als nur eine Zweckgemeinschaft! Manchmal erhält man bei einem Blick in ein Gehege unserer Schützlinge ganz besondere Eindrücke. So auch heue bei einem Besuch bei CARINA, PISTACCHIO und CARLOTTA. Während die beiden wilden Schwestern absolut angstfrei und übermütig sind, zeigt der im August 2021 geborene Maremmano-Mischling PISTACCHIO leider immer noch große Angst, wenn sich eine fremde Person IHM nähert. Dann schaut es fast so aus, als ob sich CARINA und CARLOTTA schützend vor ihn stellen….  Für PISTACCHIO ist der Aufenthalt im rifugio leider der pure Stress und wir hoffen daher sehr, dass es für IHN und seine beiden Mädels im Gehege bald eine tolle Anfrage gibt. 

Weitere Fotos:


Die von uns in die Vermittlung genommenen Hunde kennen wir alle persönlich, die Beschreibung der Hunde schildert das aktuelle Verhalten bei unserem Kooperationspartner. Dieses lässt nur bedingt Rückschlüsse auf ihr späteres Verhalten in einem neuen Zuhause zu. Wertvolle Informationen dazu erhalten wir auch regelmäßig von unseren Kollegen vor Ort (Pfleger und Tierärzte). Das Geburtsdatum wird beim Setzen des Chip vom Amtstierarzt festgelegt.