Astro o 1263b
mit HandicapPflaster Icon

Astro


Geschlecht: Rüde

Alter: Senior
(9 Jahre, 1 Monat)

Schulterhöhe: M (46-55cm)

Aufenthaltsort: Sardinien

Notfall Icon

Dieser Hund ist bald in Deutschland auf einer Pflegestelle

ASTRO - ausgesetzt im Niemandsland

<<< Unser lieber Astro darf nun endlich auch ausreisen. Ende März reist er auf seine Pflegestelle in Bayern. >>>

Ausgesetzt im Niemandsland und nur durch einen großen Zufall gefunden wurden 6 süße Welpen, die damals gerade einmal 4 Wochen alt waren. Die 4 Mädchen und 2 Buben kamen völlig ausgehungert und von Parasiten befallen im rifugio an, und hier wurden sofort die lebensnotwendigen Behandlungen eingeleitet. Sie kämpften wie die Löwen, um leben zu dürfen und sie haben es inzwischen geschafft und sind zu gesunden und mobilen Hunden herangewachsen.

Wenn Sie Interesse an ASTRO haben, dann melden Sie sich bitte bei: kontakt@SardinienHunde.org.

Video und Update Januar 2024: Nun geht es bereits in das 9. Jahr, dass unser ASTRO als letzter der Geschwister im rifugio der LIDA auf seine 2. Chance warten muss. Er ist damit der mit großem Abstand am längsten wartende Hund, den wir in der Vermittlung haben! Aber damit nicht genug: ASTRO kommt leider mit der aktuellen Situation nicht wirklich gut zurecht. Er lebt im Moment auf der vorderen Piazza und ist dort vom Lärm und Alltagsstress ziemlich überfordert. Wer kann ASTRO helfen?

Update 2022: Inzwischen befinden sich alle seine Geschwister in Deutschland. Andrea, Athos, Amina, Angela und Asia wurden bereits vermittelt und leben glücklich bei ihren Familien. Wer gibt dem letzten dort verbliebenen ASTRO eine 2. Chance?

Update August 2021:

Schwester Amina und Schwesterherz Asia haben den Sprung ins bessere Leben schon vor langer Zeit geschafft – Astro & Angela hingegen warten immer noch im rifugio.

Astro – die Angst ist sein Begleiter Noch ängstlicher als Angela ist unser Astro. Es ist nicht so einfach, sich im anzunähern und es braucht viel Zeit. Berührungen und die Nähe zu ihm unbekannten Menschen stellen derzeit noch eine ganz große Hürde dar, die nicht innerhalb von wenigen Minuten zu überwinden ist. Astro ist aber kein hoffnungsloser Fall! Eine ruhige Familie ohne Kinder, idealerweise mit Erfahrung mit ängstlichen Hunden, die in einem ruhigen Umfeld wohnt, Astro alle Zeit der Welt geben möchte und ihn in seinem Tempo mit kleinen Schritten an das neue Leben heranführt, DAS wünschen wir uns für den hübschen Rüden. Ein evtl. vorhandener souveräner Ersthund könnte Astro auch helfen, sich leichter einzugewöhnen.

Update August 2017:

Schwarz & Handicap = verloren fürs Leben? Leider hat sich auch für ASTRO bisher niemand gemeldet, um ihm einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder aber ein endgültiges Zuhause anzubieten. Astro ist ein etwas zurückhaltender, aber sehr freundlicher, kastrierter Rüde. Besonders für Hunde mit Gelenkproblemen sind die extremen Jahreszeiten hier auf Sardinien eine harte Probe. Astro wird vom Verein als Handicaphund vermittelt werden.

Geben Sie sich einen Ruck und schenken Sie ASTRO eine gesicherte und hoffnungsvolle Zukunft! Der Verein wird Ihnen bei den anfallenden Kosten für Behandlung bzw. Operation unterstützend zur Seite stehen!

Update Januar 2016: Gleich 2x Pech gehabt in seinem jungen Leben hat Astro. Beim ersten Mal hatte er sich im letzten Jahr bei einer unglücklichen Bewegung eine Hüftluxation zugezogen und aufgrund von kleinen Absplitterungen war ein chirurgischer Eingriff notwendig gewesen. Kaum genesen blieb Astro mit seinem Beinchen im Zaun hängen und auch diesmal „kugelte“ er sich erneut die Hüfte aus. In einem 2. Eingriff wurde nun das Gelenk mit Zement fixiert, es sind keine weiteren Spätfolgen zu erwarten.

Angela, Asia und Astro wurden im Januar 2015 geboren und sind entsprechend ihres Alters sehr aktive, neugierige und manchmal etwas übermütige Vierbeiner geworden. Alle Drei leben aktuell gemeinsam in einer größeren Gruppe. Sie zeigen sich hier als gesunde, aktive und gut sozialisierte Hunde, die mit Sicherheit an den Alltag in Deutschland durch eine Menge Training und Übung herangeführt werden müssen. Wir glauben, dass sich diese Arbeit lohnt und sie sich dann zu gesunden, glücklichen Tieren in ihrem neuen Zuhause entwickeln können.

Weitere Fotos:


Die von uns in die Vermittlung genommenen Hunde kennen wir alle persönlich, die Beschreibung der Hunde schildert das aktuelle Verhalten bei unserem Kooperationspartner. Dieses lässt nur bedingt Rückschlüsse auf ihr späteres Verhalten in einem neuen Zuhause zu. Wertvolle Informationen dazu erhalten wir auch regelmäßig von unseren Kollegen vor Ort (Pfleger und Tierärzte). Das Geburtsdatum wird beim Setzen des Chip vom Amtstierarzt festgelegt.