80 Hunde verlieren ihr Heim

Die Geschichte der Entstehung des "Casa di Max" in chronologischer Reihenfolge

Gestartet im April 2021 haben wir gemeinsam mit unseren Helfern und Unterstützern schon viel geschafft, aber nach wie vor fehlt es Barbara an vielen Dingen im Casa di Max. Das ist besonders dramatisch weil das Casadi Max eine Initiative ist, die keinerlei weitere Unterstützung von Seiten der Comune bekommt. Momentan wird der Adminbereich aufgebaut und an der Finanzierung der 2 Aussengehege gebastelt. Deshalb bitten wir alle Tierfreunde uns dabei mit einer kleinen Spende zu unzterstützen.

Spendenkonto:
SARDINIENHUNDE e.V.
Sparkasse Regensburg
IBAN: DE907505 0000 0026 703645
BIC: BYLADEM1RBG
Verwendungszweck 
"Casa di Max"

oder spenden Sie direkt via PayPal:

Mille grazie!

Wer möchte, dass jeder Cent unseren Projekten zugute kommt, wählt bei Geldsendungen via Paypal die Option Freunde & Bekannte!

Mille grazie!


Hier erfährt man die Geschicht um die Entstehung des Projets "Casa di Max"

Die Anzahl der uns erreichenden Touristen-notrufe aus Sardinien hat in den letzten Jahren kontinuierlich zugenommen. Für viele Urlauber, die im Süden oder Zentralsardinien unterwegs waren, war es schwierig, bzw. nicht möglich, Fundtiere oder medizinische Notfälle zu unseren Kooperationspartnern in den Nordosten der Insel zu bringen.

Nun haben wir mit Barbara aus Lanusei mit der Organisation Onlus Confidointe Ogliastra eine Tierschützerin gefunden, für die es eine Herzenssache ist, sich um Streuner und Notfälle aus der dortigen Umgebung zu kümmern. Im Dezember 2019 konnten wir uns von der Situation vor Ort selber ein Bild machen und waren sehr beeindruckt vom Tierschutz-Engagement dieser jungen Frau. Hier leben inzwischen über 70 Hunde deren Versorgung sie bisher überwiegend aus eigener Tasche finanziert. Wir können nur den Hut ziehen vor dem was sie leistet. Barbara hat sich bereit erklärt, uns bei Notfällen zu unterstützen und wir haben ihr angeboten einige ihrer Tiere in die Vermittlung aufzunehmen und ihr bei Ihrer Tierschutzarbeit zu helfen.

02.04.2021 
Eine neue Herberge soll entstehen - Hoffnung auf ein kleines Rifugio „Casa di Max“

Die Situation vor Ort
Seit knapp einem Jahr gibt es bei Barbara ein kleines Rifugio mit 6 Gehegen, in denen die erwachsenen und gesunden Tiere untergebracht sind. Natürlich fehlt es hier an allem: Neben Futter und Medikamenten für die Tiere muss nun mühevoll täglich Frischwasser besorgt werden. Weiterhin werden Futterschüsseln benötigt und auf dem Gelände muss die passenden Infrastruktur zur Versorgung der Tiere entstehen. Auch hier haben wir Barbara geholfen und waren voller Erwartung dieses Projekt bekannt zu machen und um breite Unterstützung zu bitten. 

Doch dann kam es leider ganz anders!

80 Hunde verlieren ihr Heim !

Leider gab es zu Jahresbeginn 2021 Ärger mit dem Grundstücksbesitzer und nun muss das kleine Rifugio abgerissen werden. Bitten und betteln hat nichts geholfen und so werden wir zusammen mit Barbara ein schweres Stück Arbeit vor uns haben um den ca. 80 Hunden auf einem eigenen Grundstück eine neue Bleibe zu geben. Hier soll mit dem "Casa di Max" ein kleines rifugio entstehen. Das Grundstück steht also schon zur Verfügung und die Behörden haben signalisiert grünes Licht geben zu wollen. Nun wird eifrig geplant und an der Finanzierung getüftelt. Das ist dringend notwendig, denn von den 80 Hunde sind 21 jünger als 2 Monate und eine artgerechte Unterbringung ist aus vielerlei Gründen dringend erforderlich! Im Wesentlichen kümmert sich Barbara allein um die Tiere. Ab und an helfen ihr 2 Freundinnen. Einige der Tiere werden von uns auf der Seite 2. Chance vermittelt. 

April 2021
Inzwischen wurde das Gelände für das rifugio begutachtet und ein Agronomo hat Zeichnungen erstellt. Dabei wurden das Grundstück in drei bebaubare Bereiche eingeteilt, die sich aufgrund der Hanglage auf verschiedenen Ebenen befinden. Auf der ersten Ebene würden zunächst 2 Reihen à 5 bzw. 10 Gehegen und die Quarantänestation mit Büro und Lager für Futter, Gerätschaften etc. entstehen. Auf der zweiten und dritten Ebene weitere Gehege mit einem größeren Lagerplatz. Die ersten Planungen betreffen aber zunächst nur die 1. Ebene und es wird sicher zunächst auch nur mit 10 Gehegen geplant. Momentan ist selbst diese Minimallösung nicht finanziell abgesichert. 

Das Projekt kann auch nur mit der Comune zusammen gestemmt werden. Die beteiligten Bürgermeister und  Tierärzte sind vom Projekt sehr angetan.... bleibt abzuwarten in wie weit man bereit ist dich finanziell daran zu beteiligen. Wir sind jedenfalls zuversichtlich dass das Projekt genehmigt wird.   

Der nächste Schritt wird nun die Planung zur Kalkulation der Kosten und benötigten Materialien sein. Glücklicherweise sind sämtliche Maurerarbeiten (Betonierung) zum größten Teil bereits abgedeckt. Weitere Kostenvoranschläge werden momentan eingeholt. Die Materialkosten für eine Box mit Innenraum, überdachtem Außenbereich und offenem Gehege mit einer Fläche von ca. 13 m2  zur Unterbringung der Hunde belaufen sich auf ca. € 2.000,-. Das ist für uns die Basis für einen ersten Spendenaufruf zur Finanzierung des geplanten rifugios "Casa di Max". 
Anmerkung: Sämtliche Arbeiten werden entweder als freiwillige Hilfe durchgeführt oder von anderer Stelle finanziert.

Start Spendenaufruf 02.04.2021

Hier gibt es einen Plakat-Flyer mit Abreißzetteln der Spendenplattform betterplace.org. Dieser kann gern  herunterladen und dann verteilen bzw. aufhängt werden. Mille grazie!

Betterplace-Plakat mit Abreißzetteln
betterplace_plakat_casa max.pdf
Adobe Acrobat Dokument 89.6 KB

14.05.2021  Hier soll "Casa di Max" entstehen

Gern kann anteilig die Finanzierung einer Box übernommen werden:

Box - Bereich Innen (ohne Dach) € 750,-
Box - Bereich überdacht (ohne Dach) € 500,-
Überdachung 1 € 250,-
Überdachung 2 € 250,-
2 Türen mit separaten Fenster € 250,-

Bitte dann neben dem Betrag auch die Nummer der Box angeben. Jeder Spender der einen Beitrag von über
€ 200,- spendet, erhält neben der Spendenquittung auch eine Spender- und Paten-Urkunde und wird als Unterstützer namentlich auf einer Spendertafel im rifugio genannt.  Mille grazie für die Unterstützung!

Ende Juli 2021 war das Material für das 1. Gebäude finanziert - Mille grazie!

Box 1 (100 % finanziert) 

Box 2 (100 % finanziert) 

Box 3  (100 % finanziert) 

Box 4 (100 % finanziert) 

Box 5 (100 % finanziert)

Box 6  (100 % finanziert)

Box 7  (100 % finanziert)

Box 8  (100% finanziert)

Box 9  (100 % finanziert)

Box 10  (100 %  finanziert)


      20,- €  Angelika P.

      50,- €  Matthias G. 

    100,- €  Silke S.
      20,- €  Daniela G.-P. 
      10,- €  Tina W. 
2.000,-  €  Ursula G.  (Box 7) 

    500,- €  Tanja D. 

     16,-  €  Elke H.   

     14,-  €  Sabine Z.

   100,-  €  Ulrike D.  

     25,-  € Carsten M. 

    200,- €  Renate & Wilfried V. 
     20,-  €  Petra R.

     50,-  €  Anonym
   100,-  €  Simone K. 
   750,-  €  Gisela K.
   200,-  €  Anonym
     50,-  €  Kerstin V. 
   100,-  €  Inga A.-D.
     36,-  €  Carmen S.-S.
     25,-  €  Sylvana Sch.
       5,-  €   Anne M

254,16  €  Jolanda R.

  24,84  €  Tobias W.

     50,-  €  Michela D.

     55,-  €  Bernhard G.

     30,-  €  Sonja D.

     15,-  €  Christine M.

    150,- €  Kerstin K.

     36,-  €  Alessandra K. 

     50,-  €  Gabriele D.
   100,-  €  Mario P.

   400,-  €  Georg W. (Box 10)

     20,-  €  Nadine R. 

     20,-  €  Katarina-Maria v.Z.

       5,-  €  Daniela C.

   500,-  €  Marion & Ralf B.

     50,-  €  Manuela M. 50,-

     15,-  €  Christine Sch.

     42,-  €  Laura B.

     15,-  €  Miri E. 

     20,-  €  Kai K.

     50,-  €  Matthias W.

   120,-  €  Manfred T.

     50,-  €  Carsten G. 

      10,- €  Jolanta L.
        5,- €  Ilona Sch.
      50,- €  Judith G.
      30,- €  Michaela & Walter N. 
    100,- €  Alexandra R.
      12,- €  Ute S.
    500,- €  Ulrike G. 
     50,-  €  Margareta H. 

   250,-  €  Doris G.

     50,-  € Judith G. 

      20,- € Ulf K.

      15,- € Ute S.

      50,- €  Astrid B. 

      35,- €  Martina L.  

       5,-  €  Catrin P.
     55,-  € Tatjana L. 

       5,-  €  Vanessa P.

    250,-  €  Sabine D.  (Box 6)
   200,-  €  Iwona Sch.
     25,-  €  Stephanie F. 

       5,-  €  Ursula M. 

     10,-  €  Thomas Sch.   
     10,-  €  Ingeborg A.-K.  
   100,-  €  Simone K. 

     10,-  €  Ursula M.  

1.000,-  €  Hans-Peter M. (Box 4) 
   150,-  €  Claudia v. S.
     10,-  €  Stephanie D. 
    300,- €  Sybille S.
     20,-  €  Birte B.
     20,-  €  Carolin W.
     30,-  €  Kerstin H.

     10,-  €   Antonia H.
     30,-  €  Nicole Sch.
     20,-  €  Barbara T.
   400,-  €  Anja P. 
  100,-.  €  Ruth P.

    30,-   €  Jan B. M.
    15,-   €  Ralf G. 
1.000,-  €  Martina. T. & Rainer K. (Box 4)
   150,-  €  Corinna J. 
1.500,-  €  Karl-Heinz M. (Box 5) 
     50,-  €  Maria-Anna P.
     50,-  €  Hartmut & Ute P. 

     50,-  €  Alexandra R.
      5,-   €  Anonym

1.300,-  €  VETO -Tierschutz (Prämie)
   200,-  €  Maria W.- L. 
    50,-   €  Kathrin B. 
    25,-   €  Kerstin H. 
    20,-   €  Ilona P.
    50,-   €  Maria R.
100,-   €  Barbara Anette R.
    50,-   €  Viola Sch.

    50,-   €  Thomas B.

    50,-   €  Za. Z.
  200,-   €  Susanne G.

  200,-   €  Martina H.

    15,-   €  Lena T.

  100,-   € Andrea N.

    20,-   € Solveig B.

    20,-   € Julia H.

  130,-   €  Catrin W.

  200,-   €  Anni F.
    50,-   €  Tanja. G.
    50,-   €  Claudia von S. 

    75,-   €  Manuel W. 

  250.-   €  Kaja J. (Box 9)

  200.-   €  Achim G. 

  150,-   €  Anonym

  100,-   €  Charlotte N. 
    50,-   €  Christine I.
   250,-  €  Dr. Anja K.

   300,-  €  Gisela K.

   100,-  €   Petra H.
     50,-  €  Dorothee R.
     50,-  €  Maximilian R.
     50,-  €  Irmtraud N. 

     50,-  €  Sybille S. 

     40,-  €  Kerstin H. 

     50,-  €  Barbara T.

   100,-  €  Jolanda R. 
     80,-  €  Shop-Erlös
   300,-  €  Natalya S.
   250,-  €  Marianna M. (Box 8)
 
    30,-  €  Patrizia M.
     50,-  €  Monika R. 
   760,-  €  Elisabeth H.
     30,-  €  Shop-Erlös
   500,-  €  Ines G.
     50,-  €  Heike B

     50,-  €  Claudia von S. 


Update Juli 2021

LA PRIMA MISSIONE COMPIUTA - Der 1. Schritt ist getan und wir hoffen auf weitere Hilfe

Nun endlich ist es soweit, der offizielle Startschuss zum Bau des rifugio „Casa di Max“ ist mit Juli gefallen und die ersten Arbeiten haben begonnen. Somit haben wir unser 1. großes Ziel, dass mit dem Bau noch im Juli 2021 begonnen werden kann, erreicht! 

Wir möchten uns ganz herzlich bei den vielen Spendern für die sagenhafte finanzielle Unterstützung bedanken In 3 Monaten ist die großartige Summe von € 20.000 zusammengekommen und nach der Vorbereitung und Begradigung des Geländes wurden nicht nur die ersten Materialien bestellt und teilweise auch schon geliefert, sondern nach der Planierung wurden auch schon die ersten Fundamente für die Mauern gesetzt.

Bleibt zu hoffen, dass die Arbeiten gut voranschreiten und wir es schaffen, das rifugio bald für die ersten Vierbeiner zu öffnen. Bis dahin ist nicht nur noch sehr viel zu tun, sondern vor allem wird u.a. für die Umzäunung und Baumaterialien weitere Unterstützung dringend benötigt. Es kann weiterhin via

via https://www.betterplace.org/p93077 oder https://gofund.me/0db3ea4c gespendet werden.

die dortigen Spendenoptionen nutzen oder direkt auf unser Konto spenden:

Spendenkonto:

SARDINIENHUNDE e.V.

Sparkasse Regensburg

IBAN: DE907505 0000 0026 703645

BIC: BYLADEM1RBG

Verwendungszweck "Casa di Max"

oder spenden Sie direkt via PayPal: https://www.paypal.com/donate?hosted_button_id=8QJ2Q98XSHBZ4

Hier auf dieser Seite gibt es immer aktuelle Informationen zum Spendenstand und Projektverlauf!  

Mille grazie!

Übrigens.... wie dringend Barbara das rifugio benötigt, merken wir jeden Tag und jede Stunde. Fast stündlich gibt es Neuankömmlinge die neben Pflege und Futter vor allem ein Dach über dem Kopf brauchen!

Unser Projekt „Casa di Max“, zur Unterbringung der vielen Tiere, die bei Tierschützerin Barbara vorübergehend notdürftigen Schutz und Unterschlupf erhalten haben, steht momentan vor großen Herausforderungen. Obwohl der Aufbau des ersten Gebäudes, wie im Video zu sehen, gut voranschreitet, fehlt es für den nächsten Schritt an weiteren dringend benötigten Materialien. Aber der Reihe nach:

In den letzten 4 Wochen wurde nicht nur das Fundament fertiggestellt, sondern auch nach langen Preisverhandlungen endlich die verzinkten Pfeiler und U-Profile, die Sandwichplatten (Dachpaneelen) sowie mehrere LKW-Fuhren mit diversen isolierten Wandpaneele inklusive Schrauben und Dichtungen geliefert und von 2 einheimischen Arbeitern montiert. 

Natürlich ist das nur der erste Schritt. Es werden aber dringend weitere Dinge dringend gebraucht! Neben Gehegezäunen für den geplanten Auslauf, sind das vor allem, Rohrleitungen für Wasser und die Installation der Elektrik inklusive einer Photovoltaikanlage zur Stromversorgung.  Hier warten wir momentan noch auf einen vernünftigen Kostenvoranschlag.

30.07.2021
Dank der großen Spendenbereitschaft konnten die Arbeiten am ersten Gebäude des Casa di Max noch im Juli begonnen werden. Aufgrund der in diesem Bereich begrenzt zur Verfügung stehenden Fläche, wurde die ursprünglich als ein Gebäude geplante Unterkunft geteilt. Es entsehen somit zwei Gebäude mit jeweil 5 Boxen an die dann die Außenbereiche angegliedert werden. Das 2 Gebäude wird dann auf einer anderen Ebene des Geländes, das ja durch recht starker Hanglage geprägt ist, errichtet. Hier werden dann auch das Büro, eine Tierkrankenstation und ein Bad entstehen.

Im Rahmen unserer Spendenaktion für das Rifugio "Casa di Max" sind insgesamt schon über 90 Spenden eingegangen. Das ist fantastisch! Ihr seid großartig! Dennoch wird dringend weiterhin Hilfe benötigt.

Leider hat sich in den letzten Wochen die Lage um Barbaras Tiere nicht verbessert! Im Gegenteil: Fast täglich werden neue Welpen und kranke Tiere gefunden die dringend Hilfe benötigen. Die jetzigen Pflegeplätze und vorhandenen Zwinger, die von Barbara betreut werden, sind längst an ihre Kapazitätsgrenzen gestoßen. Außerdem gibt es neuen Ärger mit dem Besitzer des Grundstücks. Er versucht gerade den sofortigen Abriß der Gehege zu erwirken. Verzweiflung macht sich breit und wir haben Barbara versprochen alles zu tun damit sie die vielen Tiere, inzwischen sind es derzeit 99 (!!!) weiter versorgen kann. Wer helfen möchte kann die folgenden Spendenoptionen nutzen:

https://www.betterplace.org/p93077

https://gofund.me/0db3ea4c

Spendenkonto:

SARDINIENHUNDE e.V.

Sparkasse Regensburg

IBAN: DE907505 0000 0026 703645

BIC: BYLADEM1RBG

Verwendungszweck "Casa di Max" oder spenden Sie direkt via PayPal 

Mille grazie!

07.11.2021 - 29.11.2021
In sehr kurzer Zeit ist es uns gelungen die fringend benötigten Quarantäneboxen zu fianzieren.
Allen Spendern MILLE GRAZIE!

Geräumige Quarantäneboxen für das Casa die Max

Nachdem nun bereits die ersten Hunde ins noch nicht fertige Casa di Max umziehen mussten, ergeben sich eine Reihe von Problemen. Es fehlt immer noch an Licht und den Wasserleitungen und auch der Fußboden ist noch nicht fertig. Da der Status vom rifugio nun ein offizieller ist, wird dringend auch eine Quarantänestation gebraucht. Für die Größe des geplanten rifugio werden insgesamt mindestens 3 einzelne Quarantäneboxen benötigt. Einerseits vom Veterinäramt gefordert, ist die Anschaffung insbesondere wegen der vergangenen schweren Parvovirosefälle ganz dringend!

Die überdachten Stationen der Fa. Ferranti sind 200 x 400 cm groß (Zwinger 200 x 100 x 180 - Zaun 200 x 300 x 170) und verfügen im Schlafbereich über eine leicht wasch- und desinfizierbare Bodenplatte. Die Gitterpaneelen und das Tor mit Schloss sind feuerverzinkt. Optional kann die untere Hälfte mit unten geschlossenen Seitenwänden ausgeführt werden. 
Gern kann anteilig die Finanzierung der Boxen übernommen werden:

Eine Box kostet inklusive Transport € 1.850,-  Bitte dann neben dem Betrag auch die Nummer der Box angeben. Jeder Spender der einen Beitrag von über € 200,- spendet, erhält zu Beginn des Jahres 2022 neben der Spendenquittung auch eine Spender- und Paten-Urkunde und wird als Unterstützer namentlich auf einer Spendertafel im rifugio genannt. Mille grazie für die Unterstützung!

20.01.2022
Seit einigen Monaten ist das erste Gebäude des neu zu errichtenden Rifugio "Casa di Max" auf Sardinien in Betrieb! Gezwungenermaßen musste Barbara den Umzug bereits im August letzten Jahres Hals über Kopf durchführen, obwohl das Gebäude noch nicht fertig gestellt wurde. Inzwischen sind auch die bereits installierten Gehege aus der vorherigen Unterkunft im "Casa di Max" aufgebaut worden und die kürzlich von unseren Unterstützern gespendeten 3 Quarantäneboxen werden ebenfalls gerade auf neues Fundament gesetzt.


14.03.2022

Material für den Admin Bereich vom Casa di Max ist finanziert!

Das alles hat viel Arbeit und Kraft gekostet und wir ziehen unsern Hut vor dem unermüdlichen Einsatz von Barbara, die sich um alle Tiere so gut wie allein kümmern muss. 
Natürlich fehlt es noch an allen Ecken und Enden und beim Bau der Zwingeranlage, die momentan auch notdürftig mit Licht und Wasser versorgt ist, wird dringend der in der Projektierung geplante und nun konkretisierte administrative Bereich benötigt. Das wird für die Beschaffung der Materialien noch einmal einen 4-Stelligen € Betrag notwendig machen. Die Kosten für das Fundament haben wir bereits aufgebracht. Im untenstehenden Plan sind die notwendigen Räume eingezeichnet, für die wir zur Finanzierung der Pfosten-, Wand-, Fenster- und Dachmaterialien um Unterstützung bitten. Der Kostenvoranschlag dafür beläuft sich auf € 6.200,-

Gern kann anteilig die Finanzierung übernommen werden:

Büro - Ufficio      € 1.200,-
Sanitärbereich    € 1.500,-

Umkleide            € 1.000,-

Krankenstation   € 2.500,-

(Ricoveri)

Jeder Spender der einen Beitrag von über € 300,- spendet, erhält neben der Spendenquittung auch eine Spender- und Paten-Urkunde und wird als Unterstützer namentlich auf einer Spendertafel im rifugio genannt. Die erste Spendentafel ist gerade in Arbeit! Mille grazie für die Unterstützung!

Es wurden insgesamt 6.207,- € gespendet      ->  Missione compiuta <-

Juni 2022

MISSIONE COMPIUTA - der erster Hundeauslauf für das "Casa di Max" ist fertig

Ein Rückblick auf den Projektverlauf

23.04.2022
Vor einem Jahr haben wir mit der Planung und Spendensammlung für das Casa di Max in der Region Lanusei begonnen und bereits viel erreicht. Inzwischen stehen neben dem Hauptgebäude mit insgesamt 10 Hundeboxen auch zwei weitere Zwingeranlagen die von unseren Unterstützern finanziert wurden. Der Arbeitsaufwand zur Erstellung der Anlage auf dem abschüssigen Gelände stellte sich als schwierig heraus.... Neben der Terrassierung musste bei dem Bau natürlich auch der Untergrund besonders gut verdichtet und stabilisiert werden. Da die Anlage aufgrund der zunehmenden Hundezahl weiter wachsen wird (und muss!) hatten wir zu Beginn des Jahres zu Spenden für das Material des Admin-Bereichs aufgerufen. Dieser ist inzwischen finanziert! Mille grazie!
Allerdings sind bis zum Start diesen Projekts weitere Baggerarbeiten auf dem Vorplatz notwendig. Diese werden jetzt gerade durchgeführt. 

Ein weiteres sehr großes Problem ist momentan die Beengtheit im Casa di Max. Viele Hunde sitzen in ihren kleinen Gehegen und haben momentan keinerlei Auslaufmöglichkeiten.
Das ist der Grund für unseren aktuellen Spendenaufruf:  Erster Hundeauslauf für das "Casa di Max"

 

Es wird bereits an der ersten Einzäunung und dem ersten kleinen Hundeauslauf für das Casa di Max gearbeitet!  Hier wird noch das Material für den roten Bereich (Zaunfelder, Pfähle und Blocchetti) für ca. 120 Meter benötigt! Die Kosten hierfür betragen etwa € 45,-/m  … also insgesamt 5.400 €!

Hier stellt uns Barbara das Areal, auf dem der Zaun errichtet werden soll, vor.

06.05.22 Hier zwei Bilder von den bereits begonnen Arbeiten

20.06. 2022
Wir bedanken uns bei folgenden Spendern:

€   50,-  Matthias M.
€ 970,-  Elisabeth H.
€   15,-  Kerstin H.

€   50,-   Anonym

€ 250,-  Stefanie L.

€ 500,-  Ursula G. 

€ 150,-  Daniela K. 

€   10,-  Julia P. 

€ 830,-  Betterplace-Projekt "Casa di Max" (betterplace.org/p93077)

€   50,-  Heike Helene M.-O.

€ 200,-  Beatrice F.

€   75,-  Petra H.

€ 100,-  Bettina B.

€   50,-  Steffi H. 
€ 100,- Carsten G.
€ 200,- Marianne M. 
€   75,-  Anonym
€   20,-  Marion S. 
€   50,-  Christiane H. 
€   15,-  Kertin H.
€   50,-  Ralf & Alexandra H. 
€ 400,-  Erlös Aktion Olivenöl 
€   25,-  Carolin W.
€ 100,-  Martina T. 
€   15,-  Julia M. 
€   30,-  Yvonne H. 
€   25,-  Anonym

€   50,-  Anonym (via Betterplace)

€   10,-  Kerstin B. (via Betterplace)

€ 100,-  Anonym (via Betterplace)

€   50,-  Anonym (via Betterplace)

€ 100,-  Kerstin V.
€   25,-  Carolin W.

€   60,-  Anonym  
€   20,-  Marion S.

€   20,-  Petra R.

€   50,-  Bettina R. 
€ 100,-  Anonym
€ 500,-  Kaja J.

Durch die Spendenaktion wurden mit einem Betrag von € 5.440 der erste Gehegezaun finanziert!. Mille grazie!

Wer den weiteren Verlauf und den Baufortschritt des Casa di Max verfolgen möchte, kann Details dazu unter https://www.sardinienhunde.org/ihre-hilfe/ finden. Millle grazie

SardinienHunde e.V. fordert den sofortigen Stopp des Krieges! In Gedanken bei allen Menschen und Tieren der Ukraine! 

SardinienHunde e.V. ist Unterzeichner der Selbstverpflichtungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Spendenkonto:
SARDINIENHUNDE e.V.
Sparkasse Regensburg
IBAN: DE907505 0000 0026 703645
BIC: BYLADEM1RBG

Sie können den notleidenden Tieren auch mit einer allgemeinen Spende via PayPal helfen. Einfach, schnell und sicher online bezahlen. PayPal behält von jeder Spende 1,2% + 0,35 € als Gebühr ein. 

Danke für Ihre Hilfe!
Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.