Pesto1263

Pesto


Geschlecht: Rüde

Alter: Erwachsen
(6 Jahre, 7 Monate)

Schulterhöhe: M (46-55cm)

Aufenthaltsort: Deutschland

PESTO - auf Pflegestelle in Niedersachsen

<<< Pesto durfte Anfang Juli auf seine Pflegestelle in Niedersachsen ausreisen. >>>

Wir werden in Kürze berichten. Hier sind bereits erste Bilder von Pesto auf seiner Pflegestelle.

Möchten Sie PESTO kennenlernen und ihm eventuell einen Platz als Familienmitglied auf einer Endstelle anbieten möchten, dann melden Sie sich bitte bei:  kontakt@sardinienhunde.org.

Pesto's Geschichte auf Sardinien:

PEPA's Welpen – 6 kleine Bären sind auf der Suche Diese 6 wunderbaren MAREMMANO-Mischlingswelpen heißen Pepsi, Pira, Pita, Pentu, Pesto & Pluto! Sie wurden Ende April 2017 geboren und hatten das große Glück, in einem kleinen Paradies aufwachsen zu können. Allerdings war ihre Zeit dort begrenzt und wenn sie bis Mitte September keine Familien in Deutschland gefunden haben, müssen auch sie den Weg in unser Kooperationstierheim der LIDA in Olbia gehen.

Da wir den vermeintlichen Vater kennen, und auch Mutter Pepa wohl bereits Herdenschutzhundgene in sich trägt, sollten Interessenten sich mit den rassetypischen Merkmalen beschäftigt haben und über ein Haus mit Garten verfügen. Schon jetzt zeigen die Kleinen eine gewisse Zurückhaltung, die sich ebenfalls gut mit unserer Einschätzung deckt. Wir suchen deshalb liebe Menschen, die die entsprechende Souveränität, Geduld und Liebe zu dieser Rasse mitbringen. Endgültig auseinanderhalten wird man die kleine Rasselbande erst können, sobald der Chip gesetzt ist.

Bei Fragen zu unserem Schützling, oder aber wenn Sie PESTO einen Platz als Familienmitglied auf einer Endstelle anbieten möchten, dann melden Sie sich bitte bei: kontakt@sardinienhunde.org.

Update März 2018:

Viel Zeit ist vergangen seit wir die Kinder der freilebenden Maremmano-Mischlingshündin PEPA, die wir im letzten Jahr kastrieren lassen konnten, in unser Kooperationstierheim gebracht haben. Inzwischen sind auch schon Pepsi, Pentu und Pluto in Deutschland und entwickeln sich hier prächtig. Unter den Geschwistern, die noch im rifugio auf ihre 2. Chance warten, ist unser PESTO ein richtig stattlicher Jungrüde geworden. Er ist inzwischen knapp 60 cm groß und Fremden gegenüber sehr vorsichtig. So dauert es eine Weile bis er sich anfassen lässt und sich beruhigt. Dann aber ist er bereit, Streicheleinheiten zu genießen und man kann problemlos mit dem Chipreader seine Chipnummer auslesen, ohne Angst haben zu müssen, dass er aggressiv reagiert oder versucht wegzulaufen. In der Gruppe, in der er jetzt untergebracht ist, zeigt er sich sehr sozial und geht irgendwelchen Rangeleien aus dem Wege. Er ist ein toller Hund, den wir sehr gern an hunde- natürlich am liebsten an herdenschutzhunderfahrene Menschen abgeben würden.

Update September 2019:

Mittlerweile ist Pesto der letzte der Geschwister, der noch auf SEIN Zuhause wartet. Es wäre zu schön, wenn auch er sein großes Glück finden könnte.

Video September 2020:

Update September 2022:

Noch immer gab es für unseren "Wuschel"-Maremmano-Mix, den wir von Geburt an begleiten, keine Anfrage. Pesto ist alles andere als ein typischer Herdenschutzhund. Viele seiner Eigenschaften hat er von seiner Mama - der Hündin Pepa, die wir nach der Geburt von Pesto und seinen Geschwistern haben kastrieren lassen - übernommen. Er ist freundlich und zurückhaltend und Fremden gegenüber anfangs recht skeptisch. Wenn das Eis aber erst einmal gebrochen ist liebt er es sehr, gestreichelt zu werden. Wer gibt Pesto eine 2. Chance?

Weitere Fotos:


Die von uns in die Vermittlung genommenen Hunde kennen wir alle persönlich, die Beschreibung der Hunde schildert das aktuelle Verhalten bei unserem Kooperationspartner. Dieses lässt nur bedingt Rückschlüsse auf ihr späteres Verhalten in einem neuen Zuhause zu. Wertvolle Informationen dazu erhalten wir auch regelmäßig von unseren Kollegen vor Ort (Pfleger und Tierärzte). Das Geburtsdatum wird beim Setzen des Chip vom Amtstierarzt festgelegt.