mit HandicapPflaster Icon
verstorbenRainbow Icon

Noah


Geschlecht: Rüde

Alter: Erwachsen
(3 Jahre, 8 Monate)

Schulterhöhe: M (40-59cm)

Aufenthaltsort: Sardinien

Noah – der Vater von Ringhio

Geschunden durch Leid und Krankheit, das beschreibt den körperlichen, gesundheitlichen und seelischen Zustand von Noah.

Ursprünglich lebte er zusammen mit Ringhio und deren Mutter am Strand von Barisardo und landete unter sehr unglücklichen Umständen in einem canile.

Da Barbara die ganze Familie über Wochen und Monate hin betreut hatte, wurde sie gleich hellhörig als sie davon erfuhr.

Noah kam mehr tot als lebendig bei Barbara an. In einem jämmerlichen Zustand, mit schwerer Anämie und an einer akuten Leishmaniose erkrankt.

Noah war nicht mehr in der Lage, sich selbst auf den Beinen zu halten, vor Schmerzen und Angst hat er in den ersten Tagen nach allem gebissen und geschnappt was ihm zu nahe kam.

Mit ganz viel Geduld und Einfühlungsvermögen ist es Barbara gelungen, dass sie Noah nach einiger Zeit anfassen konnte - die markdurchdringenden Schreie der Angst bei der Berührung wurden langsam weniger.

Was wurde diesem Hund nur angetan???

Endlich konnten nun auch die Behandlungen beginnen, für die es notwendig war, dass man Noah richtig nahe kommen musste. Braunülen wurden gelegt, Infusionen und Medikamente verabreicht. Viele viele Tage war Noah dem Tod näher als dem Leben.

Nun gibt es einen kleinen Hoffnungsschimmer! Auch wenn die Blut- und Organwerte teilweise noch unterirdisch sind, so verändert sich etwas. Noah ist zwar noch immer nicht ganz über den Berg, jedoch bewegt sich alles in die richtige Richtung.

Wir werden immer wieder von Noah berichten und drücken diesem armen Tropf ganze fest die Daumen, dass er auch noch die Sonnenseite des Lebens kennenlernen darf.

Bei Fragen zu unseren Schützlingen, oder aber wenn Sie NOAH einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder Endstelle anbieten möchten, dann melden Sie sich bitte bei: kontakt@sardinienhunde.org.

Sie erhalten dann per Mail im ersten Schritt unsere allgemeinen Infos zum Vermittlungsablauf bzw. zur Pflegestellentätigkeit und unser Formular zur Selbstauskunft.

Aktuell verfügbare Bilder und Videos finden Sie auf der jeweiligen Vermittlungsseite auf unserer Homepage.


Die von uns in die Vermittlung genommenen Hunde kennen wir alle persönlich, die Beschreibung der Hunde schildert das aktuelle Verhalten bei unserem Kooperationspartner. Dieses lässt nur bedingt Rückschlüsse auf ihr späteres Verhalten in einem neuen Zuhause zu. Wertvolle Informationen dazu erhalten wir auch regelmäßig von unseren Kollegen vor Ort (Pfleger und Tierärzte). Das Geburtsdatum wird beim Setzen des Chip vom Amtstierarzt festgelegt.