mit HandicapPflaster Icon
verstorbenRainbow Icon

Lord


Geschlecht: Rüde

Alter: Erwachsen
(3 Jahre, 5 Monate)

Schulterhöhe: M (46-55cm)

Aufenthaltsort: Sardinien

LORD

Lord ist im April 2023 verstorben.

Wenige Tage vor seiner Ausreise auf einen Gnadenhof in Spanien, wo er einen der wenigen Plätze ergattern konnte, verstarb unser Lord leider.

Wir werden ihn nie vergessen!

So fing alles auf Sardinien an:

LORD – was wurde Dir nur angetan?

Bis zum heutigen Tag war sein Leben ein Inferno, da er seinem Peiniger nicht entkommen konnte. Und dann?

Dann war das Glück erneut nicht auf seiner Seite – wahrscheinlich ein Autounfall – und seitdem lag Lordvöllig hilflos auf einem aus alten Brettern gefertigten Lager, das mit Kot verschmutzt und mit Urin durchtränkt war. Lord's Blick war kaum zu ertragen, er schrie förmlich nach Hilfe, und auch wenn das rifugio der LIDA komplett belegt ist – wer könnte diesen Hund einfach so zurücklassen?

Lord wurde sofort in die Klinik gebracht, und die Röntgenbilder bestätigten den Verdacht – die Wirbelsäule war an 2 Stellen gebrochen. Brav und unbeweglich beobachtete er dabei jeden Handgriff.

Wieder im rifugio angekommen wurde der ganze Körper gereinigt, Kot und Urin hatten bereits großflächige Hautschäden verursacht. Lord hat gefressen und getrunken und fiel danach in einen komaähnlichen Schlaf. Was muss der arme Tropf mitgemacht haben??

Lord wird nie mehr selbständig laufen können, aber es wird alles getan, um ihm ein würdevolles Leben zu ermöglichen.

Solange, bis sich an der Bruchstelle Callus gebildet und sich somit die Bruchstelle weiter verfestigt hat, wird Lord sich noch nicht viel bewegen dürfen. Danach stehen wir schon bereit, um einen Carrellino extra für ihn anfertigen zu lassen und Lord so auch wieder mehr Freiheit zu geben.


Die von uns in die Vermittlung genommenen Hunde kennen wir alle persönlich, die Beschreibung der Hunde schildert das aktuelle Verhalten bei unserem Kooperationspartner. Dieses lässt nur bedingt Rückschlüsse auf ihr späteres Verhalten in einem neuen Zuhause zu. Wertvolle Informationen dazu erhalten wir auch regelmäßig von unseren Kollegen vor Ort (Pfleger und Tierärzte). Das Geburtsdatum wird beim Setzen des Chip vom Amtstierarzt festgelegt.