Venere (Venus)

Venere auf ihrer Pflegestelle:

Venere ist seit dem 07. März auf ihre Pflegestelle in Remscheid in NRW.

Nicht mal drei Wochen nach ihrer Ankunft in Deutschland hat unsere schöne Venere bereits großartige Fortschritte gemacht. Ihre Pflegefamilie ist begeistert von ihr und Oskar, der Familienhund, ist ihr größter Fan! 

Venere hat bereits großes Vertrauen zu ihren Menschen gefasst und kann so die vielen unbekannten Hürden des Alltags immer besser meistern und sich zunehmend entspannen. Im Haus verhält sie sich ruhig, schläft viel und kuschelt gerne. Sie ist wachsam und schlägt auch mal an, ist aber kein "Dauerkläffer". Sie spielt sehr gerne mit Oskar und orientiert sich vor allem draußen stark an ihm. Auf Spaziergängen läuft sie bereits sehr gut an der Schleppleine. Venere fährt problemlos im Auto mit und springt inzwischen schon selbständig rein und raus. Sie zeigt keinerlei Futteraggression, man kann ihr Dinge widerstandslos aus dem Maul nehmen.

Die Stubenreinheit ist noch nicht perfekt, es wird aber immer besser und es sicher nur eine Zeitfrage, bis sie sich zuverlässig draußen löst.

 

Aktualisierung April 2020:

Venere ist inzwischen komplett stubenrein! Sie ist zwar junghundtypisch verspielt, man kann aber sagen, dass sie insgesamt ein eher ruhiges Naturell hat und weder stundenlange Spaziergänge noch viel Beschäftigung braucht um glücklich zu sein. Zuhause schläft sie gerne und viel - vorzugsweise im Kontaktliegen mit ihrem Kumpel Oskar - und sie liebt es, mit ihren Menschen zu kuscheln. Bei Spaziergängen ist sie ein angenehmer und pflegeleichter Begleiter, sie verhält sich ruhig und nimmt häufig Kontakt zu ihren Zweibeinern auf.

 

Wir suchen für diese tolle Hündin ein ebensolches Zuhause. Sie verdient eine nette Familie, die die gute Vorarbeit der Pflegestelle mit Augenmaß und Feingefühl weiterführt, die sie fördert, ohne sie zu überfordern

und die ihr ein Hundeleben lang Liebe, Vertrauen, Respekt und Geborgenheit gibt. Ein Haus mit Garten in eher ländlicher Gegend wäre schön, über einen souveränen Ersthund würde sie sich sicher freuen, dies wäre aber keine Bedingung für die Vermittlung. Gegen Kinder spricht grundsätzlich nichts, diese sollten aber mindestens im Grundschulalter sein und klare Verhaltensregeln seitens der Eltern erhalten. 

Wenn Sie mehr wissen wollen oder wenn Sie Venere persönlich kennenlernen möchten, melden Sie sich bitte unter kontakt@sardinienhunde.org oder telefonisch unter 0170 2388654

 

Fotos und Video April 2020:


Fotos März 2020:

Venere auf Sardinien:

VENERE – schön wie die Venus!

 

Gefunden wurde die hübsche Maus zusammen mit ihren 4 Brüdern in einem Container für Plastikmüll – weggeworfen wie Abfall, zum Sterben verurteilt.

Das Schicksal wollte es aber anders und so wurden die 4 Geschwister gefunden. Zu diesem Zeitpunkt waren sie gerade einmal 2 Monate alt.

 

Seitdem leben sie in einem kleinen privaten rifugio, werden dort mit allem Lebensnotwendigem versorgt und bekommen auch regelmäßig ihren Auslauf und ihre Streicheleinheiten.

 

Fremden gegenüber ist Venere zunächst schüchtern und zurückhaltend, taut aber auf, wenn man sich Zeit für sie nimmt und ihr auch die Möglichkeit gibt, sich von ihrer Seite aus annähern zu können.
In der Hundegruppe fühlt sie sich wohl und nutzt jede Gelegenheit zum Spiel. Sie kommt mit allen gut zurecht.

 

Bei Fragen zu unseren Schützlingen, oder aber wenn Sie VENERE einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder Endstelle anbieten möchten, dann melden Sie sich bitte bei:

kontakt@sardinienhunde.org oder telefonisch unter 0170 2388654

STECKBRIEF:

Geburtsdatum: 20.04.2019

Chip: ja

Rasse: Mischling

Geschlecht: weiblich

Schulterhöhe: ca. 55 cm

Kastriert/sterilisiert: ja

Handicap: -

Katzenverträglichkeit: unbekannt

Jagdtrieb: unbekannt

Mittelmeercheck: nach Einreise

Impfstatus: Grundimmunisierung

Aufenthalt: Lanusei, Sardinien

Fotos Februar 2020:

Fotos Januar 2020:

Die von uns in die Vermittlung genommenen Hunde kennen wir alle persönlich, die Beschreibung der Hunde schildert das aktuelle Verhalten bei unserem Kooperationspartner. Wertvolle Informationen dazu erhalten wir auch regelmäßig von unseren Kollegen vor Ort (Pflegern und Tierärzten).

SardinienHunde e.V. ist Unterzeichner der Selbstverpflichtungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Spendenkonto:
SARDINIENHUNDE e.V.
Sparkasse Regensburg
IBAN: DE907505 0000 0026 703645
BIC: BYLADEM1RBG

Sie können den notleidenden Tieren auch mit einer allgemeinen Spende via PayPal helfen. Einfach, schnell und sicher online bezahlen. PayPal behält von jeder Spende 1,2% + 0,35€ als Gebühr ein. 

Danke für Ihre Hilfe!
zooplus.de
Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.