Teresino

TERESINO - es wird Zeit unser Versprechen einzulösen!!!

 

In der Nacht vom 17. Auf den 18. Juli wurde in der Nähe der Via Spiegana, einer Gegend außerhalb von Olbia, ein schwer verletzter Maremmano gesichtet. Viele Helfer machten sich auf die Such und schließlich gelang es Teresa den Hund in ihr Auto zu verfrachten. TERESINO war vorerst in Sicherheit – aber in welchem Zustand. Als wir IHN am Morgen des 18. Juli zum ersten Mal sahen stockte uns der Atem. Uns bot sich ein Bild des Schreckens, noch schlimmer als man es sich vorgestellt hatte: Der Kopf war übersäht mit offenen Wunden und Löchern, in denen sich bereits Maden eingenistet hatten, ein fehlender Augapfel und bereits nekrotisiertes Gewebe überall. 

Die Schmerzen müssen unerträglich gewesen sein für den viel zu mageren und unendlich gutmütigen Hund, der alle Behandlungen ohne auch nur einmal zu Knurren über sich ergehen lassen hat.  Zuerst wurde vermutet, dass wohl ein Schuss aus nächster Nähe die Ursache für diese üble Verletzung war, bei den weiteren Untersuchungen stellte sich heraus, dass es wohl ein stumpfer Gegenstand gewesen sein muss, mit dem Teresino dieses Leid angetan wurde.  Nachdem die Wunden gesäubert und die lebensnotwendigen Therapien eingeleitet wurden, brachten die nächsten Tage leider noch weitere schockierende Diagnosen mit sich: Auch der Unterkiefer und Teile der Stirnhöhle waren betroffen...... 

Langsam besserte sich der Allgemeinzustand des herzensguten Teresino und eine größere Operation zur Versorgung der großflächigen Verletzung steht bevor. Dabei wird nicht nur die Rekonstruktion der Augenhöhle sondern auch der Bruch des Unterkiefers vorgenommen. Teresino spricht gut auf die Antibiose an bis es so weit ist darf er sich ab und an ein paar Schritte hinaus wagen zu seinen Artgenossen auf die Piazza. Auch wenn noch ein langer Weg der Genesung vor Teresino liegt, wir haben ihm unser Versprechen gegeben das wieder gut zu machen, und noch viel mehr, als ihm widerfahren ist. Wir suchen deshalb liebevolle Menschen die Teresino auf seinem Weg ins bessere Leben begleiten wollen!

Update 12. Oktober 2016

GUTE NACHRICHTEN VON TERESINO!!!!! Der Eingriff wurde heute Vormittag erfolgreich durchgeführt und Teresino hat die OP gut überstanden! Der noch verbliebene Augapfel konnte entfernt werden, ebenso die Fibrose die sich entwickelt hatte. Das untere, noch intakte Augenlid wurde entfernt und alles zusammen vernäht. 

 

Update 01.11.2016 2016

TERESINO – auf dem Weg der Besserung . . .  Wie nach dem Lehrbuch verläuft der Heilungsprozess bei Teresino.

Schon die OP verlief ohne Komplikationen und auch die Wundheilung könnte besser nicht sein. Seitdem der große Bär die Klink wieder verlassen konnte, ist für ihn auch die Welt soweit wieder in Ordnung. Er genießt nun die besondere Aufmerksamkeit und die ein- oder andere zusätzliche Streicheleinheit und jetzt fehlt nur noch das eigene Zuhause zum großen Glück! Weitere Kosten in Zusammenhang mit seiner Verletzung sind nicht zu erwarten und

 

eine liebe Patin hat sich bereit erklärt die monatlichen Futterkosten für Teresino zu übernehmen, wenn er dadurch schneller nach Deutschland kommen könnte.

Video November 2016

Update 03.01.2017 
TERESINO - es wird Zeit unser Versprechen einzulösen!!!

Wir konnten es kaum erwarten aber nun haben wir das offizielle OK der sardischen Tierärzte: Teresino dürfte sich nun endlich auf seinen Weg in Glück machen. TERESINO bedarf aktuell keiner medizinischen Behandlung mehr und ist frei von Schmerzen. Er verhält sich auf der piazza gegenüber allen 2- und 4-Beinern freundlich und eher zurückhaltend. Er frisst gut und hat inzwischen längst wieder sein Normalgewicht! 
Wir suchen also nun für unseren sanften Riesen TERESINO Menschen die ihm eine Perspektive geben möchten. Dabei freut sich TERESINO über Unterstützung in Form einer Patenschaft, oder aber über ein Angebot für einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder Endstelle!  Wir und unsere sardischen Kollegen freuen uns über eine Kontaktaufnahme per mail an kontakt@SardinienHunde.org oder telefonisch unter 0170 2388654. Mille grazie!

SardinienHunde e.V. ist Unterzeichner der Selbstverpflichtungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Spendenkonto:
SARDINIENHUNDE e.V.
Sparkasse Regensburg
IBAN: DE907505 0000 0026 703645
BIC: BYLADEM1RBG

Sie können den notleidenden Tieren auch mit einer allgemeinen Spende via PayPal helfen. Einfach, schnell und sicher online bezahlen. PayPal behält von jeder Spende 1,2% + 0,35€ als Gebühr ein. 

Danke für Ihre Hilfe!
zooplus.de
Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten