Dino

Dino hat sein Glück im Januar 2018 gefunden! Er wurde direkt auf Sardinien vermittelt!
Buona vita kleiner Mann.

Das war seine Geschichte auf Sardinien:

 

Mit der folgenden Info hatten wir Dino Anfang Juni 2017 in die Vermittlung genommen
Anfang Juni wurde der kleine DINO mehr tot als lebendig in der Nähe von Olbia gefunden. Er war nur Haut und Knochen und total dehydratisiert. Mit einer alten Wunde auf dem Rücken und leicht hinkend wurde er ins rifugio aufgenommen, da er wie fast alle freilaufenden Hunde natürlich ungechipt war. Bei den Untersuchungen fiel außerdem auf, dass DINO Probleme mit den Augen hatte. Daraufhin besuchte man mit ihm einen Spezialisten in der Klinik und es wurde leider traurige Gewissheit, dass DINO blind ist. Dabei sind seine Augen gesund, er kann Licht wahrnehmen sieht aber keine Konturen und Bilder. Weitere Untersuchungen werden nötig sein um herauszubekommen ob es irgendwelche Heilungschancen gibt. Sobald wir wissen, ob für DINO medizinische Hilfe möglich bzw. notwendig ist, werden wir aktualisierte Informationen bekannt geben. Dann kennen wir auch sein amtliches Geburtsdatum. 

UPDATE September 2017

Zwischenzeitlich hat der Amtstierarzt 01.01.16 als Geburtsdatum von Dino festgesetzt und Dino ist hier vor Ort zum absoluten Notfall mutiert. Er sitzt zusammen mit unserer Kate und dem schwerst behinderten Salvo in einem der „Gartenhäuschen“ und freut sich so sehr, wenn er menschliche Zuwendung, Ansprache und Aufmerksamkeit bekommt. Dino ist hier mit allen verträglich und ein ganz unscheinbarer und ruhiger Zeitgenosse. Die Ursache für seine Blindheit konnte in Olbia nicht weiter abgeklärt werden, weitere  Spezialuntersuchungen wären nur ganz im Süden der Insel möglich.

 

Wir möchten DINO deshalb so schnell wie möglich nach Deutschland holen um ihm zum einen ein seiner Krankheit entsprechendes Umfeld bieten zu können, zum anderen hätten wir so auch die Möglichkeit, weitere Untersuchungen durchführen lassen zu können. Vielleicht gibt es doch noch Hoffnung für ihn!? Wer möchte diesem liebenswerten Schatz, der noch sein ganzes Leben vor sich hat ein Zuhause schenken? Gerne auch als Pflegestelle!

SardinienHunde e.V. ist Unterzeichner der Selbstverpflichtungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Spendenkonto:
SARDINIENHUNDE e.V.
Sparkasse Regensburg
IBAN: DE907505 0000 0026 703645
BIC: BYLADEM1RBG

Sie können den notleidenden Tieren auch mit einer allgemeinen Spende via PayPal helfen. Einfach, schnell und sicher online bezahlen. PayPal behält von jeder Spende 1,2% + 0,35€ als Gebühr ein. 

Danke für Ihre Hilfe!
zooplus.de
Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.