Costanza

Costanzas Happy End – Der 1. Geburtstag im neuen Zuhause!

 

Den 1. Geburtstag in der eigenen Familie zu feiern… Kann es etwas Schöneres geben?

Dabei war das noch gar nicht alles! Sogar einen neuen Namen durfte Costanza jetzt haben. So konnte man sich für einen kürzeren, aber dennoch italienischen Namen entscheiden. Und –Enza- scheint mit der Namenswahl wohl auch ganz zufrieden zu sein, denn sie hörte spontan darauf.

Auch hat Enza sich schon super eingelebt. Mit dem bereits vorhandenen 6-jährigen Hovawartrüden „Quincy“ ist sie bereits ein Herz und eine Seele. Von Anfang an haben sich die Beiden ganz toll verstanden und sind bereits so dick miteinander, dass es ohne den anderen gar nicht mehr geht. Gemeinsamen toben im Garten ist nun wohl das Allerschönste! Im Übrigen muss die Familie auch mehr als dankbar sein.

Sparen sie sich doch dieses Jahr einiges an Gartenarbeit. Denn das Vertikutieren übernehmen von jetzt an die beiden Hunde. Gar keine Frage! ;) Auch um Spielzeug, Schlafplätze usw. gab es niemals Streit. Allerdings kennt Enza beim Füttern keinerlei Gnade. Dies ist wohl das Einzige, was im Moment nur unter Trennung von Quincy besser läuft. Da Enza zu Anfang doch ein neugieriger Junghund war, können die Spaziergänge nun schon wesentlich unaufregender und viel entspannter und gelassener stattfinden. Da die Bindung zur Familie immer besser funktioniert, wird auch Enza bald nichts mehr davon abhalten, wie Quincy, ohne Leine unterwegs sein zu können.
Es ist auch hier wieder schön zu hören, dass eine Familie mit ihrer Entscheidung sehr glücklich ist und viel Freude am Neuzugang hat. Wenn man dann noch immer Steigerungen bemerkt, das Vertrauen eines Hundes immer weiter voranschreitet und zusätzlich und immer häufiger noch mehr und mehr Streicheleinheiten und Aufmerksamkeit seitens des Hundes eingefordert werden weiß man, man hat einfach alles richtig gemacht. 

Das war ihre Geschichte

Costanza ist nun schon einige Zeit auf ihrer Pflegestelle in Rheinland-Pfalz

 

Costanza wurde als kleiner Welpe zusammen mit ihren Brüdern Glace und Marron mutterlos und hilflos aufgefunden und in die Lida gebracht. Drei schutzlose Wesen, die elendig verdurstet und verhungert wären.....

Seit mehreren Monaten lebt Costanza nun bereits auf einer sehr versierten Pflegestelle in Rheinland-Pfalz und ihr Pflegefrauchen beschreibt sie als "absolut tollen Hund"!!  Sie ist bereits mit 7 Monaten (Stand September 2016) ein Bild von einem Hund, mit dunklem, welligen Deckhaar und weißen Abzeichen an Nase, Pfoten, Brust und Bauch. Sie hat einen imposanten Kopf und ausdrucksstarke, große Augen. Mit Sicherheit trägt sie Herdenschutzgene in sich. Sie ist jetzt bereits 54 cm hoch und 28 KG schwer. Sie hat ein ruhiges, ausgeglichenes Wesen, bellt kaum und ist sehr gehorsam. Costanza hat eine sehr schnelle Auffassungsgabe, sie ist neugierig und lernt schnell und gerne. Und da sie ausgesprochen verfressen ist, ist das Belohnen mit Futter für sie immer eine hohe Motivation zum Lernen. Sie fährt super im Auto mit und begleitet Frauchen öfters zur Arbeit, wo sie sich ebenfalls vorbildlich verhält.

Fotos Constanza (September 2016)

Costanza lebt derzeit mit 2 Rüden zusammen, im neuen Zuhause sähen wir für sie zwar gerne einen bereits vorhanden Ersthund, dies wäre aber keine Bedingung. Eine Geschlechtsgenossin dürfte nicht zu unsicher und unterwürfig sein, hier müsste man eine Vergessellschaftung vorher gut prüfen.

Wir wünschen uns für diese tolle, beeindruckende Hündin ebenbürtige Menschen. Ein ländliches Umfeld und ein Haus mit eingezäuntem Grundstück wäre sehr schön. Kinder sollten möglichst schon älter sein, kleinere Kinder versucht sie zu "maßregeln" und zu "erziehen", was natürlich nicht ihre Aufgabe sein kann. Costanza ist sicher kein Typ für exzessive sportliche Aktivitäten, schöne, entspannte Spaziergänge in der Natur dürften ihr aber immer gefallen. Sie wurde bereits negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet, ist gesund und robust.

Wenn Sie COSTANZA einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder Endstelle anbieten möchten, dann melden Sie sich bitte bei:  kontakt@SardinienHunde.org oder telefonisch unter
0170 2388654. MILLE GRAZIE!

Was auf Sardinien geschah: COSTANZA, MARRON & GLACE

Ausgesetzt wurden diese 3 wunderschönen Welpen am 13.03.16 auf einer einsamen Straße, die von Olbia zur Saline führt. Gefunden wurden die 3 von einem Mann, der mit seinem Hund auf dem Weg zum Strand war. Die 3 wurden unversehrt in der LIDA aufgenommen und dort warten Costanza, Marron & Glace nun auf ein besseres Leben mit ihren Familien. Sie haben bereits einen Chip erhalten und ihr Geburtsdatum wurde auf den 25.01.2016 datiert. Wenn alle Impfungen erfolgt sind, können die Koffer auch schon gepackt werden.

Fotos Constanza (Mai 2016)

SardinienHunde e.V. ist Unterzeichner der Selbstverpflichtungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Spendenkonto:
SARDINIENHUNDE e.V.
Sparkasse Regensburg
IBAN: DE907505 0000 0026 703645
BIC: BYLADEM1RBG

Sie können den notleidenden Tieren auch mit einer allgemeinen Spende via PayPal helfen. Einfach, schnell und sicher online bezahlen. PayPal behält von jeder Spende 1,2% + 0,35€ als Gebühr ein. 

Danke für Ihre Hilfe!
zooplus.de
Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten