Annina

ANNINA – in unmittelbarer Nähe des rifugo ausgesetzt

 

Die Geschichte klingt wie das Drehbuch eines schlechten Films:

eine Frau kommt ins rifugio und erzählt, dass dieser Hund angeblich vor einigen Tagen auf ihr Grundstück gekommen wäre. Weiter sagt sie, dass sie zuständigen Behörden unterrichtet hätte, damit der Hund abgeholt werden würde – dies ist aber in Wirklichkeit nie passiert.

Im rifugio lassen wollte die „Dame“ Annina nicht, sie gab vor, sich ihrer künftig annehmen zu wollen.
Es dauerte nicht lange und die „Dame“ kam erneut zur Lida, blieb aber nicht stehen sondern fuhr weiter, um auf dem angrenzenden Grundstück kurzerhand eben diese Hündin auszusetzen.

 

Die Kameras haben alles aufgezeichnet, und als die Kollegen begriffen hatten was hier geschehen war, sind sie gleich los um die Hündin zu retten, Anzeige gegen die ursprüngliche Besitzerin wurde erstattet. Für Annina war dies aber sicher der Schlüssel zum Glück, wer weiß, was ihr sonst noch alles widerfahren wäre. Menschen, die zu so etwas fähig sind, haben kein Herz.

Annina ist nett und freundlich und sie hat keine Angst vor Menschen. Gerne und bereitwillig gibt sie „Pfote“ und sie genießt die Streicheleinheiten – von denen es leider im rifugio viel zu wenige für jeden einzelnen Hund geben kann.

Deshalb sind wir auf der Suche nach lieben Menschen, mit denen Annina künftig viel erleben und viel Liebe erfahren darf.

Bei Fragen zu unseren Schützlingen, oder aber wenn Sie ANNINA einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder Endstelle anbieten möchten, dann melden Sie sich bitte bei: 

kontakt@sardinienhunde.org oder telefonisch unter 0170 2388654

Steckbrief:

Geburtsdatum: 01.01.19

Chip: ja

Rasse: Mischling                   

Geschlecht: weiblich

Schulterhöhe: ca. 45 cm

Kastriert/sterilisiert: noch nicht

Handicap: -

Katzenverträglichkeit: unbekannt

Jagdtrieb: unbekannt

Mittelmeercheck: nach Einreise

Impfstatus: Grundimmunisierung


Fotos April 2020:

Die von uns in die Vermittlung genommenen Hunde kennen wir alle persönlich, die Beschreibung der Hunde schildert das aktuelle Verhalten bei unserem Kooperationspartner. Wertvolle Informationen dazu erhalten wir auch regelmäßig von unseren Kollegen vor Ort (Pflegern und Tierärzten).  

SardinienHunde e.V. ist Unterzeichner der Selbstverpflichtungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Spendenkonto:
SARDINIENHUNDE e.V.
Sparkasse Regensburg
IBAN: DE907505 0000 0026 703645
BIC: BYLADEM1RBG

Sie können den notleidenden Tieren auch mit einer allgemeinen Spende via PayPal helfen. Einfach, schnell und sicher online bezahlen. PayPal behält von jeder Spende 1,2% + 0,35€ als Gebühr ein. 

Danke für Ihre Hilfe!
zooplus.de
Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.