Milla 2

- - -   vermittelt   - - -

Milla auf ihrer Pflegestelle:

Die kleine Milla hat sich zurück ins Leben gekämpft und durfte bereits auf eine erfahrene Pflegestelle in Nordrhein-Westfalen ausreisen. Die Bindung zu ihrem Frauchen ist schon sehr eng und Milla entwickelt sich wirklich gut. Leider zieht sich der sensible, ängstliche Ersthund immer mehr zurück, daher gibt die Familie Milla nun schweren Herzens zur Vermittlung frei. Wir hoffen, bald ein schönes, endgültiges Zuhause für die süße Maus zu finden.

 

Die Pflegestelle beschreibt Milla als "Goldstück" und als Hund mit viel Potenzial. Sie wird eher größer werden und trägt sicherlich auch Herdenschutzgene in sich; es wird sich in den nächsten Monaten zeigen, wie viele rassetypische Verhaltensweisen sie an den Tag legt. Aktuell ist sie noch welpentypisch verspielt und erkundungsfreudig und auf sicherem Terrain ist sie konzentriert und aufnahmefähig für Neues. Natürlich gibt es noch viele Stress auslösende Situationen für sie - der Autoverkehr ist schrecklich, die Kontaktaufnahme durch fremde Menschen ebenso und "unberechenbare" Artgenossen werden prophylaktisch erst mal weggebissen. Diese kommunikativen Defizite werden sich sicher mit der Zeit legen, positive Erfahrungen mit freundlichen Hunden werden ihr hierbei helfen.

 

Auch wenn Milla mit knapp 5 Monaten noch ein Junghund ist (Stand November 2020), würden wir sie gerne zu Hunde-erfahrenen Menschen vermitteln. Ein freundlicher, gelassener Ersthund wäre sicher schön, sie könnte aber auch einzeln vermittelt werden. Kinder sind denkbar, sollten aber schon älter sein und über eine kontrollierte Motorik verfügen. 

 

Wenn Sie sich in die süße Milla verliebt haben, melden Sie sich bitte unter kontakt@sardinienhunde.org oder telefonisch unter 0170 2388654

 

 

Milla auf Sardinien:

MILLA – auf sardisch hier bin ich!

 

Die Kollegen dachten gerade, dass heute mal einer der weniger Tage sein würde, an dem keine Welpen als Neuzugänge im rifugio ankommen werden und schon war es passiert.

 

Milla wurde von einer Krankenpflegerin gefunden, neben einem anderen Hund, der aber bereits den Regenbogen überschritten hatte.

 

Milla geht es sehr schlecht, sie hat eine Infektion im Ohr und sie ist völlig abgemagert und ausgetrocknet. Auf den ersten Fotos erscheint sie recht groß – in Wirklichkeit passt sie in eine Hand.......

 

Die Schäfer auf der Insel haben die ekelhafte Unart die Neugeborenen mitten unter die Schafherde zu werfen, so sollen sie sich bestmöglich an ihre neuen Wegbegleiter gewöhnen. In Wirklichkeit ziehen sie so alle Parasiten an und ihr Immunsystem ist noch nicht so stark sich gegen eine Infektion zu wehren.

 

Milla muss also noch kämpfen.......

 

Bei Fragen zu unseren Schützlingen, oder aber wenn Sie MILLA einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder Endstelle anbieten möchten, dann melden Sie sich bitte bei:

kontakt@sardinienhunde.org oder telefonisch unter 0170 2388654

Steckbrief

Geburtsdatum: 20.06.2020

Chip: ja

Rasse: Mischling

Geschlecht: weiblich

Schulterhöhe: Wachstum

Kastriert/sterilisiert: noch nich

Handicap: -

Katzenverträglichkeit: unbekannt

Jagdtrieb: unbekannt

Mittelmeercheck: nach Einreise

Impfstatus: Grundimmunisierung

 

 

Fotos September 2020

Update Ende August 2020:

Fotos August 2020:

Die von uns in die Vermittlung genommenen Hunde kennen wir alle persönlich, die Beschreibung der Hunde schildert das aktuelle Verhalten bei unserem Kooperationspartner. Wertvolle Informationen dazu erhalten wir auch regelmäßig von unseren Kollegen vor Ort (Pflegern und Tierärzten).

Das Geburtsdatum wird beim Setzen des Chips vom Amtstierarzt festgelegt.

SardinienHunde e.V. ist Unterzeichner der Selbstverpflichtungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Spendenkonto:
SARDINIENHUNDE e.V.
Sparkasse Regensburg
IBAN: DE907505 0000 0026 703645
BIC: BYLADEM1RBG

Sie können den notleidenden Tieren auch mit einer allgemeinen Spende via PayPal helfen. Einfach, schnell und sicher online bezahlen. PayPal behält von jeder Spende 1,2% + 0,35€ als Gebühr ein. 

Danke für Ihre Hilfe!
zooplus.de
Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.