Primo

---  vermittelt  ---

PRIMO & PRIMA – die ersten Neuzugänge 2020

 

Ihr Name ist Programm – auch im Neuen Jahr ist kein Ende des Tierleids auf Sardinien in Sicht.

 

Die Beiden trugen noch ihre Glocken um den Hals als sie im rifugio ankamen. Zwei tierliebe Menschen hatten ihr Leben riskiert, um die Beiden auf einer sehr unübersichtlichen Straße mit vielen Kurven vor dem sicheren Tod zu retten.

 

Ganz sicher handelt es sich um Jagdhunde, die bei der Jagd „verloren“ gegangen waren. Natürlich sind sie nicht gechippt, so dass sich unsere Kollegen auch nicht auf die Suche nach den Besitzern machen können.

Dafür machen wir uns auf die Suche nach einer lieben Familie, für diese sehr netten und freundlichen Hunde, die nun natürlich erst einmal verunsichert sind und noch nicht wissen, dass es ihnen schon jetzt besser gehen wird als je zuvor.
Inzwischen hat Primo's Schwester ein Zuhause gfunden, und wir hoffen nun um so mehr auf Interessenten für den hübschen jungen Rüden. 

 

Bei Fragen zu unseren Schützlingen, oder aber wenn Sie PRIMO einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder Endstelle anbieten möchten, dann melden Sie sich bitte bei:  kontakt@sardinienhunde.org oder telefonisch unter 0170 2388654.

 

STECKBRIEF:

Geburtsdatum: 01.01.2018

Chip: ja

Rasse: Jagdhund Mischling

Geschlecht: männlilch

Schulterhöhe: knapp ca. 50 cm

Kastriert/sterilisiert: noch nicht

Handicap: -

Katzenverträglichkeit: unbekannt

Jagdtrieb: anzunehmen

Mittelmeercheck: nach Einreise

Impfstatus: Grundimmunisierung

  

Februar 2021:

Update Februar 2020:

Primo darf ab und an ein paar Schritte vor dem rifugio unternehmen. Dabei ist er sehr neugierig und interessiert. Katzen, die sich in unmittelbarer Nähe aufhalten, werden ignoriert, eher interessant sind Vögel und sich schnell bewegende Katzen. Damit bestätigt sich für uns der rassetypische Jagdtrieb, der bei einer evtl. Übernahme bzw. Adoption berücksichtigt werden muss. Ansonsten ist Primo ein sehr anhänglicher und freundlicher Rüde.  

Fotos Januar 2020:

Die von uns in die Vermittlung genommenen Hunde kennen wir alle persönlich, die Beschreibung der Hunde schildert das aktuelle Verhalten bei unserem Kooperationspartner. Wertvolle Informationen dazu erhalten wir auch regelmäßig von unseren Kollegen vor Ort (Pflegern und Tierärzten). 

SardinienHunde e.V. fordert den sofortigen Stopp des Krieges! In Gedanken bei allen Menschen und Tieren der Ukraine! 

SardinienHunde e.V. ist Unterzeichner der Selbstverpflichtungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Spendenkonto:
SARDINIENHUNDE e.V.
Sparkasse Regensburg
IBAN: DE90 7505 0000 0026 7036 45
BIC: BYLADEM1RBG

Sie können den notleidenden Tieren auch mit einer allgemeinen Spende via PayPal helfen. Einfach, schnell und sicher online bezahlen. PayPal behält von jeder Spende 1,2% + 0,35 € als Gebühr ein. 

Danke für Ihre Hilfe!
Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.