Leo

---  vermittelt  ---

LEO – sein Besitzer ist verstorben

 

Es ist traurig wenn ein Mensch stirbt. Ganz besonders aber dann, wenn sein geliebter Vierbeiner im Seniorenalter zurückbleibt und weder die Ehefrau, noch andere Familienmitglieder weiterhin für den netten kleinen Mann die Verantwortung übernehmen und für ihn da sein wollen.

 

Das ist die Geschichte von LEO.

Sein Leben lang waren Leo und sein Herrchen ein Team, unzertrennlich und für sardische Verhältnisse sehr eng.

 

Zum Glück wurde Leo nicht einfach vor die Türe gesetzt, sondern unsere Barbara wurde informiert und gebeten, Leo bei sich aufzunehmen.

 

Barbara beschreibt Leo als einen ganz süßen, entspannten und ruhigen Hund. Mit Artgenossen in seiner Größe hat er keinerlei Probleme. Vor größeren Hunden hat er Angst, da er vor kurzem auch von 2 Maremmanos angegriffen wurde.

Katzen werden nicht gejagt, für Leo sind sie als Mitbewohner kein Problem.

Leo liebt es zu kuscheln und gestreichelt zu werden.

 

Bei Fragen zu unseren Schützlingen, oder aber wenn Sie LEO einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder Endstelle anbieten möchten, dann melden Sie sich bitte bei: kontakt@sardinienhunde.org.

Sie erhalten dann per Mail im ersten Schritt unsere allgemeinen Infos zum Vermittlungsablauf bzw. zur Pflegestellentätigkeit und unser Formular zur Selbstauskunft.

Aktuell verfügbare Bilder und Videos finden Sie auf der jeweiligen Vermittlungsseite auf unserer Homepage.

 

Steckbrief
Geburtsdatum: 15.09.2012

Chip:  ja

Rasse: Mischling

Geschlecht: männlich

Schulterhöhe: ca. 28 cm, ca. 4 kg

Kastriert/sterilisiert: nein

Handicap: -

Katzenverträglichkeit: sehr wahrscheinlich

Jagdtrieb: unbekannt

Mittelmeercheck: nach Einreise
Impfstatus: Grundimmunisierung

 

November 2022:

Oktober 2022:

Die von uns in die Vermittlung genommenen Hunde kennen wir alle persönlich, die Beschreibung der Hunde schildert das aktuelle Verhalten bei unserem Kooperationspartner. Wertvolle Informationen dazu erhalten wir auch regelmäßig von unseren Kollegen vor Ort (Pflegern und Tierärzten). Das Geburtsdatum wird beim Setzen des Chips vom Amtstierarzt festgelegt.

SardinienHunde e.V. fordert den sofortigen Stopp des Krieges! In Gedanken bei allen Menschen und Tieren der Ukraine! 

SardinienHunde e.V. ist Unterzeichner der Selbstverpflichtungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Spendenkonto:
SARDINIENHUNDE e.V.
Sparkasse Regensburg
IBAN: DE90 7505 0000 0026 7036 45
BIC: BYLADEM1RBG

Sie können den notleidenden Tieren auch mit einer allgemeinen Spende via PayPal helfen. Einfach, schnell und sicher online bezahlen. PayPal behält von jeder Spende 1,2% + 0,35 € als Gebühr ein. 

Danke für Ihre Hilfe!
Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.