Genny

---  reserviert  ---

GENNY – gefangen im Dickicht

 

Seit gut 4 Wochen war Genny immer wieder hier und dort zu sehen und niemand fühlte sich für ihre Sicherheit und ihre Versorgung zuständig.

Zum Verhängnis wurde ihr dann ein undurchdringliches Rosengestrüpp, aus dem sie sich nicht mehr alleine befreien konnte und ganz jämmerlich jaulte.

 

Wie so oft war Barbara zur Stelle und, da Genny scheinbar bisher noch keinen engeren Kontakt zu Menschen hatte und dementsprechend ängstlich war, nahm sie die Terrier-Mischlingsdame erst mal zu sich nach Hause.

 

Die Transportbox war in den ersten Tagen ihr Rückzugsort, dort wurde viel geschlafen und gefressen und langsam siegte dann die Neugier über die Angst.

 

Barbara wird inzwischen freudig wedelnd begrüßt, wenn sie nach Hause kommt, und Genny findet sich von Tag zu Tag besser zurecht mit dem Leben im Haus.

 

Diese Zeit ist aber leider begrenzt und, sobald die 2. Impfung der Grundimmunisierung durchgeführt ist, steht der Umzug ins rifugio an. Dann heißt es, Tag und Nacht draußen leben und für Streicheleinheiten bleibt dann kaum mehr Zeit.

 

Vielleicht können wir Genny diesen Schritt zurück ersparen?

 

Bei Fragen zu unseren Schützlingen, oder aber wenn Sie GENNY einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder Endstelle anbieten möchten, dann melden Sie sich bitte bei: kontakt@sardinienhunde.org.

Sie erhalten dann per Mail im ersten Schritt unsere allgemeinen Infos zum Vermittlungsablauf bzw. zur Pflegestellentätigkeit und unser Formular zur Selbstauskunft.

Aktuell verfügbare Bilder und Videos finden Sie auf der jeweiligen Vermittlungsseite auf unserer Homepage.

 

 

Steckbrief
Geburtsdatum: 01.01.2021

Chip:  ja

Rasse: Mischling (Terrier)

Geschlecht: weiblich

Schulterhöhe: ca. 30 cm

Kastriert/sterilisiert: ja

Handicap: -

Katzenverträglichkeit: unbekannt

Jagdtrieb: unbekannt

Mittelmeercheck: nach Einreise
Impfstatus: Grundimmunisierung

 

Februar 2022:

Die von uns in die Vermittlung genommenen Hunde kennen wir alle persönlich, die Beschreibung der Hunde schildert das aktuelle Verhalten bei unserem Kooperationspartner. Wertvolle Informationen dazu erhalten wir auch regelmäßig von unseren Kollegen vor Ort (Pflegern und Tierärzten). Das Geburtsdatum wird beim Setzen des Chips vom Amtstierarzt festgelegt.

SardinienHunde e.V. fordert den sofortigen Stopp des Krieges! In Gedanken bei allen Menschen und Tieren der Ukraine! 

SardinienHunde e.V. ist Unterzeichner der Selbstverpflichtungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Spendenkonto:
SARDINIENHUNDE e.V.
Sparkasse Regensburg
IBAN: DE907505 0000 0026 703645
BIC: BYLADEM1RBG

Sie können den notleidenden Tieren auch mit einer allgemeinen Spende via PayPal helfen. Einfach, schnell und sicher online bezahlen. PayPal behält von jeder Spende 1,2% + 0,35 € als Gebühr ein. 

Danke für Ihre Hilfe!
Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.