Bell

---  vermittelt  ---

Bell auf ihrer Pflegestelle:

Aus unserer sehr hübschen Bell ist inzwischen eine stattliche Junghündin geworden.

Sie hat eine Schulterhöhe von 57 cm, wiegt 22 kg und ist mit 8 Monaten noch nicht kastriert (Stand Juni 2022).

Bell hat im April 2022 die Pflegestelle gewechselt und befindet sich nun bei einer Hunde-erfahrenen Familie in Brandenburg. Lesen Sie selbst, was ihre Familie über sie schreibt...

 

Bell hat einen wundervollen Charakter. Sie ist ein sehr kluges, aktives und liebenswertes Hundemädchen. Gegenüber unserem Rüden ist sie sehr selbstbewusst. Für Leckerlis macht sie fast alles. Sitz konnte sie ja schon gut. Platz wird immer besser. Pfötchen geben, sich um die eigene Achse drehen, am Futternapf warten bis Frauchen erlaubt, dass sie fressen darf, kleine "Bleib" Übungen, das klappt alles schon sehr gut. Meine Tochter übt mit ihr Männchen und Supermännchen. Am meisten hat sie sich gefreut, dass Bell krabbeln kann. Da hat sie verkündet, Mutti das ist in meinem Hundebuch mit die schwerste Aufgabe. Doro hat uns ihren Tunnel und Stangen gebracht, so dass Elli mit ihr noch andere Sachen üben kann. Bell liebt solche kleinen Aufgaben und ist da voll bei der Sache.

 

Das Auto fahren ist weiter überhaupt kein Problem. Mit der Gurtsicherung auf dem Rücksitz oder zwischen den Sitzen kommt sie super klar. Sie springt auch alleine in den Kofferraum oder auch in die Hundebox. Wenn wir die Box schließen schaut sie etwas ängstlich, lässt es aber zu. Wir werden dann auch mal sehen, wie sie sich verhält, wenn wir Auto fahren und sie dabei in der Box sitzt.

 

Besucher bleiben ihr größtes Problem. Da legt sie einen Schalter um und ist unsicher und ängstlich und bellt. Zwei Freundinnen waren neulich zu Besuch. Wir haben draußen im Garten gesessen, da hat sie sich dann nicht mal zu mir getraut.

Als meine Eltern das letzte mal hier waren, haben wir es mit Anleinen versucht und das hatte den positiven Effekt, dass sie nicht gebellt hat.

 

Spaziergänge auf Feldwegen meistert sie super. Bei dem kleinen Stück im Ort ist sie unsicher, da möchte sie einfach nur, dass wir es schnell hinter uns bringen. Jeder Fußgänger oder ein abgestelltes Fahrrad sind für sie Stressfaktoren, die ihr Angst machen. Da hilft dann auch kein Leckerli, da braucht sie ihren Sicherheitsabstand zu der vermeintlichen Bedrohung.

Ich freue mich dann jedesmal um so mehr, wie ausgelassen und vor Freude sprühend sie sich auf der Wiese am See austobt, sich im Gras wälzt, ihre Leckerlis aus dem See fischt oder mit unserem Hund um die Wette rennt. Es bereitet mir viel Freude sie dabei zu beobachten.

 

Wenn Sie Bell ins Herz geschlossen haben, melden Sie sich gerne unter kontakt@sardinienhunde.org.

 

Update Juli 2022:

 

Unsere hübsche Bell ist jetzt nach drei Monaten richtig auf ihrer Pflegestelle angekommen. Sie ist noch ein bisschen kräftiger geworden, wiegt nun 25 kg bei einer Höhe von 58 cm. Ihr Fell ist dicht und glänzend und sieht sehr gesund aus.

 

Bell ist eine fröhliche, ausgelassene Junghündin, die sehr gerne Löcher gräbt, Socken durch die Gegend trägt  und die springen kann wie eine Bergziege - sie springt aus dem Stand auf einen Holzstapel um sich ein schönes Stück zum zerkauen zu stibitzen. 

 

Auf dem Grundstück ist sie sehr wachsam und verbellt vorbeigehende Spaziergänger. Draußen beim Gassi gehen hat sie immer noch große Blockaden bei der Begegnung mit fremden Menschen. Sie will erst dann weiter laufen, wenn die Leute vorbeigegangen sind und sich entfernen. Wir denken, dass sie mit der Zeit und mit gewonnener Routine auch hier sicherer wird.

 

Wenn Sie diese Schönheit live kennenlernen möchten, melden Sie sich bitte unter kontakt@sardinienhunde.org.

Juni 2022:

Mitte Mai 2022:

Anfang Mai 2022:

April 2022:

März 2022:

Bell auf Sardinien:

BELL – einfach bezaubernd!

 

Bell wurde mitten auf der Straße aufgegriffen, als sie ca. 3 Monate alt war. Bis zur 1. Impfung konnte sie bei ihren Rettern bleiben, nun ist sie im rifugio von Barbara aufgenommen worden.

 

Bell ist eine sehr freundliche, derzeit noch etwas schüchterne Hündin, die voller Neugierde und Entdeckerdrang steckt.

Das rifugio bietet dafür nicht die notwendigen Voraussetzungen und was wäre schöner, wenn Bell gleich direkt in und mit ihrer eigenen Familie aufwachsen dürfte?

 

 

Bei Fragen zu unseren Schützlingen, oder aber wenn Sie BELL einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder Endstelle anbieten möchten, dann melden Sie sich bitte bei: kontakt@sardinienhunde.org.

Sie erhalten dann per Mail im ersten Schritt unsere allgemeinen Infos zum Vermittlungsablauf bzw. zur Pflegestellentätigkeit und unser Formular zur Selbstauskunft.

Aktuell verfügbare Bilder und Videos finden Sie auf der jeweiligen Vermittlungsseite auf unserer Homepage.

 

 

Steckbrief
Geburtsdatum: 20.10.21

Chip:  ja

Rasse: Mischling

Geschlecht: weiblich

Schulterhöhe: im Wachstum

Kastriert/sterilisiert: noch nicht

Handicap: -

Katzenverträglichkeit: unbekannt

Jagdtrieb: unbekannt

Mittelmeercheck: nach Einreise
Impfstatus: Grundimmunisierung

 

März 2022:

Februar 2022:

Januar 2022:

Die von uns in die Vermittlung genommenen Hunde kennen wir alle persönlich, die Beschreibung der Hunde schildert das aktuelle Verhalten bei unserem Kooperationspartner. Wertvolle Informationen dazu erhalten wir auch regelmäßig von unseren Kollegen vor Ort (Pflegern und Tierärzten). Das Geburtsdatum wird beim Setzen des Chips vom Amtstierarzt festgelegt.

SardinienHunde e.V. fordert den sofortigen Stopp des Krieges! In Gedanken bei allen Menschen und Tieren der Ukraine! 

SardinienHunde e.V. ist Unterzeichner der Selbstverpflichtungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Spendenkonto:
SARDINIENHUNDE e.V.
Sparkasse Regensburg
IBAN: DE907505 0000 0026 703645
BIC: BYLADEM1RBG

Sie können den notleidenden Tieren auch mit einer allgemeinen Spende via PayPal helfen. Einfach, schnell und sicher online bezahlen. PayPal behält von jeder Spende 1,2% + 0,35 € als Gebühr ein. 

Danke für Ihre Hilfe!
zooplus.de
Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

SardinienHunde empfiehlt