Aurora

---  vermittelt  ---

ARIANA und ihre Kinder AURORA & APE

 

Wurde sie gezwungen oder war sie es nicht anders gewohnt? Eine hochträchtige Hündin war noch mit „ihrer“ Schafherde unterwegs, als mitten auf der Straße ihre Fruchtblase platzte. Kurz darauf gebar sie innerhalb von 14 Stunden 11 Welpen… 5 kamen bereits tot auf die Welt, alle anderen zwar lebend, aber sehr, sehr schwach.

Zusammen mit der fürsorglichen Mutter, die leider nur sehr wenige und schwache Wehen hatte, haben wir den Kampf um das Leben der 6 Kleinen aufgenommen. Leider haben wir 3 der Zwerge innerhalb der ersten 24 Stunden und den letzten kleinen Bruder am 3. Tag verloren.

Zurück und am Leben blieben die kräftige erstgeborene 𝗔𝗣𝗘 und die kleine 𝗔𝗨𝗥𝗢𝗥𝗔, die für die ersten Wochen unser Sorgenkind blieb. Am Anfang war kein Saugreflex vorhanden, aber wir und vor allem Aurora selbst hat nicht aufgegeben zu kämpfen – und es hat sich gelohnt!

 

Nun werden nach und nach die ersten Impfungen und die Parasitenprophylaxen durchgeführt und damit steigen die Chancen, dass diese beiden kleinen Wesen, die am 18.11. zwölf Wochen alt werden, in die Vermittlung aufgenommen werden. Auch Mama Ariana hat sich von der Strapazen der Geburt erholt und legt nun Tag für Tag an Gewicht zu. Sie war klapperdürr als sie die Kleinen auf die Welt gebracht hatte.

Ariana hat ihren eigenen Kopf, ist aber eine sehr freundliche Hündin und fürsorgliche Mutter.
Wir durften ihre Welpen von Anfang an eng betreuen und werden vom ersten Tag an freundlich begrüßt wenn wir die Box betreten.

Ariana eine sehr aufmerksame Hündin die gern ihre Umgebung in Augenschein nimmt. Inzwischen geht sie täglich an der Leine auf einem gesicherten Grundstück Gassi und verrichtet dort immer zuverlässig ihr Geschäft – kein einziges Mal hat sie dies bisher in der Box getan. Für Ariana wird es schlimm, wenn sie demnächst ins rifugio umziehen muss. Sie ist eine sensible und feinfühlige Hündin und liebt es gestreichelt und gekrault zu werden.

 

Bei Fragen zu unseren Schützlingen, oder aber wenn Sie ARIANA, APE und/oder AURORA einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder Endstelle anbieten möchten, dann melden Sie sich bitte bei: kontakt@sardinienhunde.org.

Sie erhalten dann per Mail im ersten Schritt unsere allgemeinen Infos zum Vermittlungsablauf bzw. zur Pflegestellentätigkeit und unser Formular zur Selbstauskunft.

Steckbrief APE und AURORA

Geburtsdatum: 15.08.2022

Chip:  ja

Rasse: Mischling

Geschlecht: weiblich

Schulterhöhe: im Wachstum

Kastriert/sterilisiert: noch nicht

Handicap: -

Katzenverträglichkeit: unbekannt

Jagdtrieb: unbekannt

Mittelmeercheck: nach Einreise
Impfstatus: Grundimmunisierung

Steckbrief ARIANA
Geburtsdatum: 01.01.2021

Chip:  ja

Rasse: Mischling

Geschlecht: weiblich

Schulterhöhe: ca. 50 cm

Kastriert/sterilisiert: noch nicht

Handicap: -

Katzenverträglichkeit: unbekannt

Jagdtrieb: unbekannt

Mittelmeercheck: nach Einreise
Impfstatus: Grundimmunisierung


Anfang November 2022:

Die Mädels wachsen und entwickeln sich auf der „fattoria“ unter der Leitung von sehr kompetenten und erfahrenen Tierfreunden zu wahren Traumhunden.

 

APE ist eindeutig nach wie vor die aktivere und kräftigere der beiden Schwestern. Sie dominiert Aurora auch körperlich, aber ist dabei nicht aufdringlich oder penetrant.

APE hat so richtig Pfeffer im Hintern, sie ist ein sehr aktiver und sehr lebhafter Hund.

 

AURORA ist die immer noch etwas kleinere und ruhigere von beiden, dabei aber gar nicht ängstlich. Auch sie ist welpentypisch aktiv und verspielt, und beide Hunde suchen von sich aus immer den Kontakt zum Menschen.

 

Herdenschutzhund Gene haben alle 2 im Gepäck - die künftigen Familien sollten liebevoll konsequent und klar in ihrem Verhalten sein. Die beiden Mädels bringen wunderbare Voraussetzungen mit, um in einer Familie leben zu können, in der nicht SIE sich um alles kümmern müssen, sondern dies getrost ihrer Herrschaft überlassen können.

Ende Oktober 2022:

Ende September 2022:

15. September 2022:

08. September 2022:

28. August 2022:

26. August 2022:

Die von uns in die Vermittlung genommenen Hunde kennen wir alle persönlich, die Beschreibung der Hunde schildert das aktuelle Verhalten bei unserem Kooperationspartner. Wertvolle Informationen dazu erhalten wir auch regelmäßig von unseren Kollegen vor Ort (Pflegern und Tierärzten). Das Geburtsdatum wird beim Setzen des Chips vom Amtstierarzt festgelegt.

SardinienHunde e.V. fordert den sofortigen Stopp des Krieges! In Gedanken bei allen Menschen und Tieren der Ukraine! 

SardinienHunde e.V. ist Unterzeichner der Selbstverpflichtungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Spendenkonto:
SARDINIENHUNDE e.V.
Sparkasse Regensburg
IBAN: DE90 7505 0000 0026 7036 45
BIC: BYLADEM1RBG

Sie können den notleidenden Tieren auch mit einer allgemeinen Spende via PayPal helfen. Einfach, schnell und sicher online bezahlen. PayPal behält von jeder Spende 1,2% + 0,35 € als Gebühr ein. 

Danke für Ihre Hilfe!
Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.