Filippo

FILIPPO – unser PECHVOGEL macht seinem Namen alle Ehre......

Update Januar 2018

Als wenn es nicht schon genug wäre, dass der hübsche Rüde sich im April 14 den Oberschenkelhals gebrochen hat, so schlug das Schicksal in den vergangenen Monaten gleich mehrfach bei Filippo zu.

Im Gehege kam es zum Streit zwischen den Hunden und der leidtragenden war auch wieder unser Filippo. Erneut hat er sich bei dem Kampf den Oberschenkel gebrochen und mehrere Bissverletzungen davongetragen.

Die lange der Zeit der Genesung hat er auf der piazza verbracht. Dort hat sich gut mit allen Hunden verstanden. Danach wurde er wieder in eines der großen Gehege nach hinten gesetzt und – erneut wurde er gebissen.

 

Nun ist Filippo also wieder auf der piazza und für ihn wird es DRINGEND Zeit, dass er seine Menschen findet.

Einen erneuten Versuch ihn in eine Gruppe zu integrieren wird es nicht geben und langsam entwickelt Filippo auch eine Unsicherheit Fremden gegenüber.

Filippo ist ein toller Hund, allerdings braucht ER Menschen mit Hundeerfahrung.

Wer aktive und große Hunde liebt und Freude an der Beschäftigung mit Hunden hat, für den ist Filippo genau der richtige! Filippo ist inzwischen ca. 55 cm groß und hat mit ca. 30 kg etwas zu viel auf den Rippen – Kummerspeck.... Wer gibt Filippo seine Lebensfreude zurück??
Wenn Sie Filippo einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder Endstelle anbieten möchten, dann melden Sie sich bitte bei: kontakt@SardinienHunde.org oder telefonisch unter 0170 2388654.

FILIPPO – seine Angst wurde ihm wohl zum Verhängnis

 

Viele Tage hielt er sich gut versteckt hinter dem großen Einkaufszentrum in Olbia auf und wurde von aufmerksamen Menschen versorgt, die ihm etwas zu fressen brachten. Allerdings gelang es ihnen nicht, das kleine Fellknäuel einzufangen. So überquerte Filippo mehrmals die Schnellstraße und riskierte so sein Leben viele Male. Sein Schutzengel war immer an seiner Seite und wie durch ein Wunder geschah kein Unglück.

Mit vereinten Kräften wurde Filippo eingefangen und die Kollegen stellten fest, dass er ein grünes Halsband und sogar ein Protektorhalsband gegen Parasiten trug. Niemand hat jedoch nach Filippo gefragt, niemand hat ihn vermisst......

 

Seine Vergangenheit scheint wohl leider nicht sehr rosig gewesen zu sein. Ziemlich schnell war klar, dass der kleine Mann sehr große Angst vor Männern hatte. Dies hat sich in letzten Wochen schon deutlich verbessert und langsam gewinnt Filippo auch wieder an Selbstvertrauen. Der kleine Feger ist ca. im Oktober 2016 geboren und wir suchen nun für ihn liebevolle Menschen, die ihm zeigen WIE schön das Hundeleben sein kann!

Fotos März 2017

PECHVOGEL FILIPPO

26.04.2017 Heute erreichte uns die Nachricht, dass sich unser FILIPPO schwer verletzt hat.

Bisher wurde FILLIPO ja in einem Einzelgehege gehalten und die Freude über die Zusammenkunft mit den Artgenossen war wohl so groß, dass sich unser Hübscher beim wilden Spiel im Gehege den Oberschenkel gebrochen hat.

Der Operationstermin ist für morgen angesetzt und auch der Kostenvoranschlag für die OP liegt uns bereits vor. Die Kosten für Röntgenbilder, Narkose und die OP betragen 740 Euro! Wir drücken für FILLIPO morgen ganz fest die Daumen und freuen uns über Unterstützung die uns dabei hilft, diese Kosten für FILIPPO zu stemmen!  Wir freuen uns über JEDE Spende!!!

27.04.2017
Für alle die heute unserem Filippo fest die Daumen gedrückt, an ihn gedacht oder aber uns bereits bei den Kosten für die OP unterstützt haben, kommt endlich auch die gute Nachricht!

DIE OP IST WIE GEPLANT UND OHNE ZWISCHENFÄLLE ERFOLGREICH VERLAUFEN!

Filippo steht schon wieder auf allen 4en und nach einem kurzen Aufenthalt in der Klinik wird er auch bald wieder ins rifugio zurückkehren können. Wir freuen uns sehr, dass aller Voraussicht nach keine Schäden zurück bleiben werden und Filippo hoffentlich bald wieder der alte sein wird!

02.09.2017
Filippo ist nun wieder gesund. Von seiner Verletzung und der OP ist auf dem ersten Blick nichts mehr zu sehen. Seine Bewegungen wirken noch etwas unrund aber er ist voller Energie und wartet nun auf seine 2. Chance! 

Fotos nach der Ankunft im rifugio

SardinienHunde e.V. ist Unterzeichner der Selbstverpflichtungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Spendenkonto:
SARDINIENHUNDE e.V.
Sparkasse Regensburg
IBAN: DE907505 0000 0026 703645
BIC: BYLADEM1RBG

Sie können den notleidenden Tieren auch mit einer allgemeinen Spende via PayPal helfen. Einfach, schnell und sicher online bezahlen. PayPal behält von jeder Spende 1,2% + 0,35€ als Gebühr ein. 

Danke für Ihre Hilfe!
zooplus.de
Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten