Rudy

26.10.2019

Heute Morgen hat das Herz von unserem  Rudy aufgehört zu schlagen. Nach kurzer schwerer Krankheit hat RUDY, der leider nie wirklich ein schönes Leben hatte und der bereits als Welpe ins rifugio kam, sich heute entschieden direkt aus dem Schlaf heraus über die Regensbgenbrücke zu gehen. RIP liebe Fellnase ... wir werden Dich nie vergessen!

Lieber Rudy.... Dein leidvolles irdisches Dasein mit wenig Liebe und Hoffnung für Dich ist vollendet. Du hast das Vergangene losgelassen und Dich zugleich befreit. Das Tor am Ende der Regensbogenbrücke zu einem neuen Leben steht Dir nun offen. Schreite hindurch und gehe dem hellen Licht entgegen. Nimm Deine mächtige Liebe mit. Sie wird Deine Seele führen. Lasse Dich von den Engeln des Himmels begleiten und grüß uns alle leben Hundeseelen im Himmel. R.I.P. 

UPDATE RUDY – 16.10.19

 

Nachdem sich herausgestellt hatte, dass es sich bei der Schwellung an Rudy`s Bein um einen bösartigen Tumor handelt, wurde der Senior zur weiteren Diagnostik nach Oristano gebracht.

Das CT ergab einen weitläufigen Tumor, der nicht klar abgegrenzt ist. Ein daneben liegender Lymphknoten zeigt eine Umfangsvermehrung und es konnte nicht ausgeschlossen werden, dass es sich dabei um eine Metastasierung handelt. Die anderen Regionen und Organe sind frei von Metastasen.

 

Am 11.10. wurde Rudy erneut in die Klinik gebracht und der 1. Zyklus der Chemotherapie wurde durchgeführt. Sie soll das Wachstum des Tumors verlangsamen und wird nun alle 3 Wochen durchgeführt.

Um Rudy die Schmerzen zu nehmen und bestmögliche Voraussetzungen für eine lange Überlebenszeit zu schaffen, ist die Amputation des Beins allerdings unumgänglich. Wir drücken ganz fest die Daumen!!!

NOTFALL - August 2019:

 

Nun hat sich Rudys Situation weiter verschlechtert, weil die Hündin, die mit ihm das Gehege teilte, aus gesundheitlichen Gründen umziehen musste. Er leidet nun nicht nur sehr unter der Hitze, sodern vor allem das Alleinsein im Zentrum unseres Kooperationstierheims macht ihm extrem zu schaffen. Wer kann ihm helfen? RUDY ist gut mit Hündinnen verträglich und braucht dringend eine Pflegestelle oder ein Endzuhause.

Wir können uns gut vorstellen, dass RUDY in einem eigenen Zuhause im ländlichen Bereich oder mit großen Garten noch einmal so richtig aufblühen kann. Wenn Sie RUDY einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder Endstelle anbieten möchten, dann melden Sie sich bitte bei: kontakt@SardinienHunde.org oder telefonisch unter 0170 2388654.

Seine letzte Chance?

So richtig weiß es niemand mehr, wie lange RUDY schon im „rifugio i fratelli Minori“ in Olbia sitzt. Sicher ist nur, dass er schon als Welpe hier aufgenommen wurde und das ist nun schon über 10 Jahre her.

Was das bedeutet ist eigentlich klar; er musste diese vielen Jahre voller Lärmstress und ohne Aufgabe und besondere Zuwendung aushalten. Da ist es nur verständlich, dass sich bei RUDY einige Eigenschaften entwickelten die ihn nicht auf Anhieb zu everybodys Darling machen. Für RUDY ist das Gehege sein Reich, in das er nur seinen Lieblingspfleger lässt. Deshalb fand unsere Begegnung mit ihm auch außerhalb des Tierheims statt.

Bei unserer Begegnung mit ihm merkte man sofort, dass RUDY wirklich nichts kennt und auch nicht viel kann. Die Leine war ihm ständig im Weg und er wuselte ziemlich orientierungslos herum. Dennoch könnte man sehr schnell erkennen, dass RUDY prinzipiell ein sehr netter und absolut menschenbezogener Hund ist. Er war absolut zutraulich und suchte ständig Kontakt zu uns oder zu seinem Pfleger.

Je länger wir mit ihm zusammen waren, desto deutlicher wurde uns, dass sich in RUDY nicht nur die optischen, sondern auch die Verhaltenseigenschaften eines Deutschen Schäferhundes wiederfinden.

Ein Hund, der einmal Vertrauen zu seinem Menschen gefasst, mit diesem für immer durch dick und dünn gehen wird und als treue Seele sein ganzes Leben mit ihm zusammen verbringen möchte.

Steckbrief von Rudy:
Geburtsdatum: 01.04.07

Chip: ja

Rasse: Mischling        

Geschlecht: männlich

Schulterhöhe: ca. 65 cm                    

Kastriert/sterilisiert: nein                  

Handicap: -

Katzenverträglichkeit: unbekannt

Jagdtrieb: unbekannt

Mittelmeercheck: nach Einreise

Impfstatus: Grundimmunisierung

Natürlich ist das absolute Zukunftsmusik und auch kein Kinderspiel. Vielmehr erfordert die Aufnahme eines Hundes mit einer solchen Vergangenheit neben viel Zeit und Geduld, viel Einfühlungsvermögen und eine große Portion Toleranz und Hundeerfahrung, denn RUDY kennt weder das Leben im Haus noch kennt er Treppen, Autofahrten usw.

Dennoch können wir uns gut vorstellen, dass RUDY in einem eigenen Zuhause im ländlichen Bereich oder mit großen Garten so richtig aufblühen kann. Wenn Sie RUDY einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder Endstelle anbieten möchten, dann melden Sie sich bitte bei: kontakt@SardinienHunde.org oder telefonisch unter 0170 2388654.

Die von uns in die Vermittlung genommenen Hunde kennen wir alle persönlich, die Beschreibung der Hunde schildert das aktuelle Verhalten in unserem Kooperationsheim. Wertvolle Informationen dazu erhalten wir auch regelmäßig von unseren Kollegen vor Ort (Pflegern und Tierärzten). 

SardinienHunde e.V. ist Unterzeichner der Selbstverpflichtungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Spendenkonto:
SARDINIENHUNDE e.V.
Sparkasse Regensburg
IBAN: DE907505 0000 0026 703645
BIC: BYLADEM1RBG

Sie können den notleidenden Tieren auch mit einer allgemeinen Spende via PayPal helfen. Einfach, schnell und sicher online bezahlen. PayPal behält von jeder Spende 1,2% + 0,35€ als Gebühr ein. 

Danke für Ihre Hilfe!
zooplus.de
Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.