Die Regenbogenbrücke - In Erinnerung an unsere Tiere

01.03.2008 - 30.05.2020

24.05.2020

Der kleine JACK wurde vor einigen Tagen zusammen mit Edward, Rose und Raul in einem schlimmen Zustand gefunden, übersät mit Zecken, das Fell von der Räude zerfressen und auch seine Blutwerte waren dramatisch. Eine hämolytische Anämie verursacht von den Parasiten verhieß nichts Gutes.

Es begann ein schwerer Kampf, den unser kleiner JACK trotz der aufopferungsvollen Pflege der Helfer in unserem Kooperationstierheim, heute verloren hat. Wieder müssen wir einen unserer Schützlinge über die Regenbogenbrücke verabschieden. Wieder wurde ein kleiner unschuldiger Hund das Opfer von gedankenlosen Menschen.

Mit dem Video von unserem hungrigen Kämpfer JACK auf seiner Regenbogenseite verabschieden wir den Kleinen, dem wir leider keine 2. Chane auf ein glückliches Leben geben konnten. R.I.P. lieber Jack, auch Du wirst uns unvergessen bleiben.

Geppo lebte vom 01.01.2006 - 21.05.2020 und wird für immer in unserem Herzen sein!

22.05.2020

GEPPO ist nun ein Engel

Gestern ist unser GEPPO über die Regenbogenbrücke gegangen. Er kam als Welpe ins rifugio und hat nie ein Leben ausserhalb vom rifugio kennenlernen dürfen. Nun ist GEPPO ruhig neben seiner geliebten Gefährtin NICOLE eingeschlafen. Beide waren fast 14 Jahre zusammen im rifugio und wurden hier zu einem unzertrennlichen Paar. Wir hoffen, dass NICOLE, für die wir immer noch ein Zuhause suchen, den Verlust ihres geliebten Partners wird verwinden können. Es wird schwer und wir wünschen Ihr und unseren sardischen Kollegen im rifugio viel Kraft......


TINO: 20.01.2017 - 29.01.2020

Der kleine nette TINO wurde zusammen mit seinen Geschwistern 2017 in Olbia in der Via Veneto gefunden. Nachdem er in unserem Kooperationstierheim aufgenommen wurde, durfte er im Sommer 2017 nach Deutschland auf einen wunderbaren Platz ausreisen. Alles schien perfekt, Alle waren glücklich... aber dann die schlimme Diagnose: "Malignes Lymphom"! Es begann ein schwieriger und langer Kampf und leider hat der kleine, liebe TINO gestern diesen Kampf verloren. Wir sind sehr traurig und wünschen seiner Familie viel Kraft.

 

R.I.P. kleiner Engel .... run free

LECTER (Januar 2006 - Juli 2019)

Viele Freunde und Tierschützer haben in den letzten Jahren großen Anteil an LECTER's Schicksal genommen. Ein gesundheitliches Auf und Ab hat sein halbes Leben begleitet und nun nehmen wir und LECTERs Pfleger im rifugio tränenreich Abschied von diesem besonderen Hund: Heute, am 26.07.2019 hat LECTERS Herz zu schlagen aufgehört und er hat sich auf den Weg über die Regenbogenbrücke begeben um vielleicht eine bessere Welt für sich zu finden... Denn LECTER war ein  besonderer Hund, der gezwungen war, sich gegen die Misshandlungen durch den Menschen zu wehren. Nur durch die aufopferungsvolle Pflege und Geduld seiner Pfleger im rifugio hat er Liebe erfahren aber leider nie wirklich eine Chance auf ein eigenes Zuhause gehabt. RUN FREE lieber LECTER, wir werden Dich niemals vergessen!

Ein kleines Hundeleben endet bevor es richtig begann: In den letzten Tagen und Stunden haben wir so gebangt und gehofft und dem kleinen Engel fest versprochen für ihn zu sorgen und ihm ein wunderbares Leben zu schenken. Ein Leben in dem wir die Misshandlungen dieser grausamen Menschen wieder mehr als gut machen wollten. Du aber hast Dich entschieden einen anderen Weg zu gehen, an einen besseren Ort ohne Schmerzen und Qualen. Wir wünschen Dir kleine Angelina eine gute Reise und wir werden nicht müde werden gegen all das Elend anzukämpfen - das sind wir Dir und all Deinen Freunden schuldig, die nun schon auf der Brücke in eine bessere Welt auf Dich warten. R.I.P. Du kleiner Engel........

Steh nicht an meinem Grab und weine

Steh nicht an meinem Grab und weine.

Ich bin nicht dort. Ich schlafe nicht.

Ich bin wie tausend Winde, die wehen.

Ich bin das diamantene Glitzern des Schnees.

Ich bin das Sonnenlicht aus reifendem Korn.

Ich bin der sanfte Herbstregen.

Wenn Du aufwachst in des Morgens Stille,

bin ich der flinke Flügelschlag friedlicher Vögel im kreisenden Flug.

Ich bin der milde Stern, der in der Nacht leuchtet.

 

Stehe nicht an meinem Grab und weine,

ich bin nicht dort. Ich bin nicht tot.

Penelope Smith, Gespräche mit Tieren


29.05.2017
Wir trauern um Tullio

Gute Reise kleiner Schatz: Das Leben hat es leider nicht gut gemeint mit Tullio, dem kleinen Energiebündel und GuteLauneHund. Noch in der LIDA in Olbia hatte er seinen ersten epileptischen Anfall, was seine neue Familie aber nicht davon abhielt ihn bei sich aufzunehmen.

Am Tag des Umzugs kam der Zweite und danach folgten weitere Anfälle, die immer schlimmer wurden.

Der große Check mit MRT ergab, dass ein Gendefekt die Ursache ist. Leider halfen auch die Medikamente nicht, und so hat die Familie heute auf Anraten der Ärzte Tullio während eines erneuten schweren Anfalls, auf seine letzte Reise geschickt. Buon ponte Tullio, nun kannst du ohne Schmerzen rennen und toben... R.I.P. Tullio

Hier die Mitteilung von Tullios Tierärztin 
... nach Mailkontakt und Telefonat mit Ihnen halte ich für Tullio nach Beurteilung des Krankheitsverlaufes bzgl der Epilepsie eine Entscheidung zum Abbruch der weiteren Therapie für sinnvoll.  Es ist dem bisherigen Verlauf nach mit einem deutlich progredienten Geschehen und damit weiter sinkender Lebensqualität für Tullio zu rechnen. Die bisherige antiepileptische Therapie hat trotz Dosiserhöhung in keinster Weise den erwünschten Erfolg gezeigt. Damit sollte nach meinem Ermessen in einer Entscheidung, wie ich sie auch für mein eigenes Tier tragen würde, Tullio ......  

Addio Domenico (11.12.2015)

Heute Abend erreichte uns leider eine sehr traurige Nachricht:  DOMENICO ist tot! Die Umstände sind nicht ganz klar. Fakt ist, dass die Hunde vor ca. einem Monat in ein anderes Gehege umgesetzt wurden. Es schien so weit alles in Ordnung zu sein. Gestern Nacht hat sich dann die Tragödie ereignet und Domenico lag am Morgen tot im Gehege. Er war blau angelaufen, hatte keine Bisswunden. Cosetta ist am Boden zerstört. Domenico hat den Stress im neuen Gehege nicht verkraftet und sein Herz hat das alles nicht verkraftet. Leider hat es niemand bemerkt wie sehr der kleine Mann zu kämpfen hatte. Das besonders tragische daran ist, dass gestern einen Anfrage für Domenico bei uns ankam. Eine deutsche Familie die auf Sardinien lebt wollte ihn gerne morgen besuchen. Alle sind geschockt und entsetzt dass dieser kleine Schatz mit grade mal 6 Monaten schon wieder gehen musste, gerade an dem Tag, an dem er eine Familie gefunden hätte. Das Schicksal geht manchmal so seltsame Wege. Wir hoffen nun dass anstatt seiner sein Bruder Domenico das Herz der Familie erreichen kann und so Menico dort weiter leben kann.......... R.I.P. kleiner Engel .... run free

BRIAN (01.04.2016)

MERINGA 


Tino - 2017 - 2020
Tino - 2017 - 2020
Nec - 2008 - 20017
Nec - 2008 - 20017
Rudy - 2007 - 2019
Rudy - 2007 - 2019
Jessi - 2010 - 2020
Jessi - 2010 - 2020
Miro
Miro
Ivo - 11/2019 - 03/2020
Ivo - 11/2019 - 03/2020

SardinienHunde e.V. ist Unterzeichner der Selbstverpflichtungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Spendenkonto:
SARDINIENHUNDE e.V.
Sparkasse Regensburg
IBAN: DE907505 0000 0026 703645
BIC: BYLADEM1RBG

Sie können den notleidenden Tieren auch mit einer allgemeinen Spende via PayPal helfen. Einfach, schnell und sicher online bezahlen. PayPal behält von jeder Spende 1,2% + 0,35€ als Gebühr ein. 

Danke für Ihre Hilfe!
zooplus.de
Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.