Figaro

FIGARO – dir wird jetzt geholfen!

 

Eigentlich wollte Barbara nur noch schnell eine Pizza essen, bevor sie nach einem langen und arbeitsreichen Tag nach Hause fahren wollte.

Sie hatte nicht damit gerechnet, dass Figaro dort am Eingang auf SIE warten würde.....

 

Seit einigen Tagen kam Figaro – schon gezeichnet von der Leishmaniose – abends immer zur Pizzeria um sich einen Leckerbissen abzuholen. Auch von den anderen Gästen und Anwohnern kannte niemand diesen Hund und er wurde von ihnen auch massiv vertrieben.

 

Barbara beschloss, dem kleinen Mann für die Nacht eine sichere Bleibe bei sich Zuhause zu geben, allerdings war es gar nicht so einfach Figaro einzufangen - ein paar Mal schnappte er ordentlich zu.

 

Am Morgen danach kannte man auch den Besitzer. Einen Mann, der abgesehen vom Umgang mit Figaro, einen gut erzogenen und freundlichen Eindruck machte.

Er stimmte zu und überließ ihn Barbara. Die Therapie der Leishmaniose wurde noch am selben Tag begonnen.

 

Die ersten Bilder sprechen für sich....eng an Barbara gekuschelt verbrachte Figaro die erste Nacht im Bett.

Figaro – ein kleiner Herzensbrecher, für den wir nun liebevolle Menschen suchen, die ihm trotz seiner Erkrankung eine 2. Chance geben.

 

 

Bei Fragen zu unseren Schützlingen, oder aber wenn Sie FIGARO einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder Endstelle anbieten möchten, dann melden Sie sich bitte bei: kontakt@sardinienhunde.org.

Sie erhalten dann per Mail im ersten Schritt unsere allgemeinen Infos zum Vermittlungsablauf bzw. zur Pflegestellentätigkeit und unser Formular zur Selbstauskunft.

Aktuell verfügbare Bilder und Videos finden Sie auf der jeweiligen Vermittlungsseite auf unserer Homepage.

 

 

Steckbrief
Geburtsdatum: ca. 2013

Chip:  noch nicht

Rasse: Mischling

Geschlecht: männlich

Schulterhöhe: ca. 30 cm

Kastriert/sterilisiert: nein

Handicap: Leishmaniose

Katzenverträglichkeit: unbekannt

Jagdtrieb: unbekannt

Mittelmeercheck: nach Einreise
Impfstatus: Grundimmunisierung

 

Juli 2021:


Die von uns in die Vermittlung genommenen Hunde kennen wir alle persönlich, die Beschreibung der Hunde schildert das aktuelle Verhalten bei unserem Kooperationspartner. Wertvolle Informationen dazu erhalten wir auch regelmäßig von unseren Kollegen vor Ort (Pflegern und Tierärzten). Das Geburtsdatum wird beim Setzen des Chips vom Amtstierarzt festgelegt.

SardinienHunde e.V. ist Unterzeichner der Selbstverpflichtungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Spendenkonto:
SARDINIENHUNDE e.V.
Sparkasse Regensburg
IBAN: DE907505 0000 0026 703645
BIC: BYLADEM1RBG

Sie können den notleidenden Tieren auch mit einer allgemeinen Spende via PayPal helfen. Einfach, schnell und sicher online bezahlen. PayPal behält von jeder Spende 1,2% + 0,35€ als Gebühr ein. 

Danke für Ihre Hilfe!
zooplus.de
Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.
VETO - Europas Stimme fuer Tierschutz