Zagor

ZAGOR – ein misslungener Zuchtversuch

 

Im Dezember 2018 kam Zagor im rifugio an – ihm sollte dort die Perspektive für ein besseres Leben gegeben werden.

Zagor ist ein wunderschöner Dogo Argentino aus einem Zuchtbetrieb in Oristano und.....er ist taub.

Seine Chancen auf Verkauf sind dadurch auf null geschrumpft und wie die Zukunft für den zu Herzen gehenden Rassehund ausgesehen hätte, kann sich jeder ausmalen.

 

Zagor ist ein sehr freundlicher und interessierter Hund, der Menschen und Artgenossen gegenüber keine Berührungsängste hat.

So möchten nun wir uns auf die Suche nach lieben Menschen machen, die Zagor trotz seiner Behinderung ein liebevolles Zuhause schenken möchte.

Wenn Sie ZAGOR einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder Endstelle anbieten möchten, dann melden Sie sich bitte bei: kontakt@sardinienhunde.org oder telefonisch unter 0170 2388654

 

STECKBRIEF:

Geburtsdatum: 16.10.18                    

Chip:  ja        

Rasse: Dogo Argentino-Mix?

Geschlecht: männlich

Schulterhöhe: 65 cm           

Kastriert/sterilisiert:nein                           

Handicap: taub

Katzenverträglichkeit:  unbekannt

Jagdtrieb:  unbekannt

Mittelmeercheck: nach Einreise

Impfstatus: Grundimmunisierung

Bitte beachten: Aufgrund des Hundeverbringungs- und -einfuhrbeschränkungsgesetzes darf ein Dogo Argentino aus dem Ausland nicht nach Hessen eingeführt werden. Weiterhin besteht ein Einfuhrverbot  in die Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg und Hamburg.

Dieses Einfuhrverbot nach Landesrecht ist jedoch kein absolutes Einfuhrverbot: Die örtlich zuständigen Behörden können nämlich eine amtliche Berechtigung zum Halten des Hundes ausstellen. Dies muss zwingend vor der Einreise erfolgen!  Ebenfalls ist die Haltung eines Dogo Argentinos in Nordrhein-Westfalen erlaubnispflichtig.

Update Juni 2020

Nun ist unser Zagor schon 20 Monate alt und richtig ausgewachsen. Leider hat er in seinem Gehege zu anderen Hunde nur Kontakt durch den Zaun und ist so auf den einen oder anderen Besuch angewiesen, um seine Kontakt- und Menschenfreundlichkeit zeigen und ausleben zu können. Natürlich braucht er aufgrund seines Handicaps einen erfahrenen "Hundemenschen" der sich mit ihm beschäftigt damit sich der kräftige Bursche auch mal richtig auspowern kann. Bei unserem Besuch im Gehege war er wieder mal so richtig gut drauf und forderte uns mehrfach zum Spiel auf.
Wir finden er ist ein Klasse-Hund und freuen uns sehr wenn er eine Anfrage für eine Pflege- oder Endstelle bekommt.

Update Dezember 2019

 

Ach unser ZAGOR . . . eine gutmütige und sanfte Seele im Körper eines vor Kraft nur so strotzendes Hundes! Wir haben nun lange gewartet, aber nun wird es endlich Zeit für ein Update zu diesem besonderen Hund mit Handicap, der inzwischen sehr gewachsen ist, mit 65 cm Widerristhöhe und wohl ausgewachsen ist und sicher knapp 50 kg auf die Waage bringt. Da ZAGOR ja taub ist, sind natürlich viele Sachen ein wenig anders. Er sollte später einmal über Gesten und Körpersprache geführt werden, was er aber alles noch erlernen muss. Bei einer Argentinischen Dogge die dann in Deutschland lebt, ist das natürlich besonders wichtig. Es zeigte sich, dass ZAGOR zwar ungestüm - insbesondere wenn es zum Spaziergang geht - ist, jedoch völlig ohne Aggression gegenüber Zweibeinern. Wenn er sich bedrängt fühlt weicht er aus... aber noch viel lieber kommt er vorsichtig näher um seine Streicheleinheiten zu empfangen.Bei Vierbeinern ist das nicht mehr ganz so selbstverständlich, was wohl auf seine Behinderung zurückzuführen ist. Bei Hündinnen entscheidet die Sympathie und die Situation, mit Rüden kommt ZAGOR nicht zurecht. ZAGOR ist ein toller Hund, der unbedingt eine 2. Chance verdient hat und den wir trotz seiner - vom Gesetzgeber gemachten - "Rasseproblematik" mit gutem Gewissen vermitteln können. Für ZAGOR suchen wir ein hundeerfahrenes Zuhause, in dem er Einzelprinz sein und seine 2. Chance bekommen kann.

 

Update Oktober 2019

Update April 2019

Die von uns in die Vermittlung genommenen Hunde kennen wir alle persönlich, die Beschreibung der Hunde schildert das aktuelle Verhalten in unserem Kooperationsheim. Wertvolle Informationen dazu erhalten wir auch regelmäßig von unseren Kollegen vor Ort (Pflegern und Tierärzten). 

SardinienHunde e.V. ist Unterzeichner der Selbstverpflichtungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Spendenkonto:
SARDINIENHUNDE e.V.
Sparkasse Regensburg
IBAN: DE907505 0000 0026 703645
BIC: BYLADEM1RBG

Sie können den notleidenden Tieren auch mit einer allgemeinen Spende via PayPal helfen. Einfach, schnell und sicher online bezahlen. PayPal behält von jeder Spende 1,2% + 0,35€ als Gebühr ein. 

Danke für Ihre Hilfe!
zooplus.de
Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.