Pato

PATO – ER bekommt eine 2. Chance

 

Eine Rauferei mit seinen Geschwistern war der Auslöser, dass die Nomaden um Hilfe gebeten hatten – Pato ist nicht der erste Hunde, der von dort weggeholt wird.

Allerdings wurde zunächst nur um medizinische Versorgung gebeten und dann wieder auf dem Absatz kehrt gemacht.

Allerdings war auch dem staatlichen Hundefänger die aktuelle Problematik bei dem Volk nicht entgangen und so wurde Pato wenige Tage später von ihm in die LIDA gebracht.

Pato ist ein sehr netter Kerl, der mit einer gewissen Ruhe nun erst mal alles beobachtet. Das Bein ist von der Bissverletzung noch geschwollen, kann nun aber unter permanenter medizinischer Kontrolle und Behandlung im rifugio auch abheilen. Was kommt danach?

 

Update Oktober 2019
Das Pato einmal gesundheitliche Probleme hatte ist vorbei und vergessen. Er hat sich super erholt und sich zu einem freundlichen und eher ruhigen Hund entwickelt, der in seiner Gruppe als sehr sozialer Hund wunderbar integriert ist. 

Wir wünschen uns eine tolle Familie für den tollen Rüden! Wenn Sie PATO einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder Endstelle anbieten möchten, dann melden Sie sich bitte bei: kontakt@sardinienhunde.org oder telefonisch unter 0170 2388654

 

STECKBRIEF:

Geburtsdatum: 01.01.18                   

Chip: ja          

Rasse: Mischling

Schulterhöhe: ca. 50 cm       

Kastriert/sterilisiert: ja                                      

Handicap: -

Katzenverträglichkeit: unbekannt

Jagdtrieb: unbekannt

Mittelmeercheck: nach Einreise

Impfstatus: Grundimmunisierung

 

Die von uns in die Vermittlung genommenen Hunde kennen wir alle persönlich, die Beschreibung der Hunde schildert das aktuelle Verhalten in unserem Kooperationsheim. Wertvolle Informationen dazu erhalten wir auch regelmäßig von unseren Kollegen vor Ort (Pflegern und Tierärzten). 

Video-Update September 2019:

Video Oktober 2019

SardinienHunde e.V. ist Unterzeichner der Selbstverpflichtungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Spendenkonto:
SARDINIENHUNDE e.V.
Sparkasse Regensburg
IBAN: DE907505 0000 0026 703645
BIC: BYLADEM1RBG

Sie können den notleidenden Tieren auch mit einer allgemeinen Spende via PayPal helfen. Einfach, schnell und sicher online bezahlen. PayPal behält von jeder Spende 1,2% + 0,35€ als Gebühr ein. 

Danke für Ihre Hilfe!
zooplus.de
Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.