Tore (senior)

 Tore sen. hatte sehr großes Glück, als sich auf unseren Notruf hin ein Paar aus Nordrhein-Westfalen meldete und ihm eine Pflegestelle anbot. Er lebt nun bei sehr tierlieben und erfahrenen Menschen, zusammen  mit einem großen, friedlichen Hunderudel und mehreren Katzen mitten in der Natur. Er hat ein riesiges, eingezäuntes Grundstück zur Verfügung und fängt gerade an, sein bisher so entbehrungsreiches Leben richtig zu genießen. 

 

Tore ist ein "Seelchen", ein sanfter und sensibler Hund, der nach den langen, eintönigen Jahren im Tierheim 

für alles Neue Zeit braucht. Seine Pflegestelle läßt ihn gewähren und gesteht ihm sein eigenes Tempo zu.

 

Für Tore suchen wir Menschen mit der gleichen Einstellung, Menschen, die nichts von ihm erwarten und sich freuen, wenn er im Alltag kleine Fortschritte zeigt. Er ist mit seinen 10 Jahren körperlich top fit, die Ergebnisse des Mittelmeerchecks waren komplett negativ. Er liebt es, draussen zu schnüffeln und bewegt sich ohne Einschränkungen. Seine Art, beim laufen zu "dribbeln" lässt den Schluss zu, dass er Hütehund-Gene in sich trägt. 

 

Sein Lebensmittelpunkt ist sein Pflegefrauchen. Er genießt es, beschmust und gekrault zu werden und lässt inzwischen auch das anfänglich so "schreckliche" Bürsten über sich ergehen. Seine neuen Menschen sollten ihm viel Zeit und Zuwendung geben, das wäre für ihn noch wichtiger als die Gesellschaft von anderen Hunden. Mit denen hat er zwar keine Probleme, er sucht aber auch nicht den Kontakt. Er könnte daher auch als Einzelhund vermittelt werden. Zusammengefasst wären das seine Vermittlungsbedingungen: viel gemeinsame Zeit mit einfühlsamen Menschen, viel Ruhe, ein ländliches Umfeld ohne Hektik und ein nicht zu kleines, eingezäuntes Grundstück. Tore hat (noch) kein Interesse an Spaziergängen ausserhalb des Territoriums, das stresst ihn. Auch in der Dunkelheit fühlt er sich unwohl, da möchte er schnell wieder in seine sicheren vier Wände. 

 

Wenn Sie TORE einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder Endstelle anbieten möchten, dann melden Sie sich bitte bei: kontakt@SardinienHunde.org oder telefonisch unter 0170 2388654.

Das war seine Geschichte auf Sardinien

TORE – für viele bleibt er unsichtbar

 

Tore ist einer der Hunde die übersehen werden, weil sie nicht wie ihre Mitbewohner sofort zur Tür laufen, wenn Besuch davor steht.Meist sieht man nur kurz etwas Schwarzes vorbeihuschen und in der großen Hütte verschwinden.
Tore ist einer von ihnen. Einer von vielen, die im rifugio der Lida in Olbia sitzen. Am 11.08.2008 geboren, ist es nun für den kastrierten, ca, 55 cm großen Rüden aber endlich an der Zeit seine Familie zu finden. Tore ist sehr ängstlich, dabei aber nie aggressiv und er wählt immer den Weg zurück anstatt nach vorne zu gehen, wenn er sich bedrängt fühlt.
Wir suchen für ihn Menschen, die große schwarze Hunde lieben, viel Zeit, Einfühlungsvermögen, Geduld und Erfahrung um Umgang mit Angsthunden mitbringen.

Update September 2018

Der verängstigte Tore hatte im August seinen 10. Geburtstag. Leider gab es für ihn nichts zu feiern. Aufgrund der vielen Neuaufnahmen von gefundenen Tieren und den daraus resultierenden übervollen Gehege wird es für sensible Hunde wie Tore immer schwieriger sich zurecht zu finden. Es gab großen Stress und Tore senior wurde kurzerhand aus dem Gehege geholt und sitzt nun allein - wie ein Häufchen Elend in der Waschküche des rifugio. Diese Maßnahme schützt Tore zwar vor körperlichen Attacken aber seine Seele leidet umso mehr.

Es ist ein sehr trauriger Anblick! Immer wenn das Tierheim überfüllt ist leiden die schwachen Tiere so wie unser TORE SENIOR am meisten!!! Wir suchen deshalb dringend eine hunderfahrene Pflege- oder Endstelle für diesen tollen und sensiblen Hund. 

SardinienHunde e.V. ist Unterzeichner der Selbstverpflichtungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Spendenkonto:
SARDINIENHUNDE e.V.
Sparkasse Regensburg
IBAN: DE907505 0000 0026 703645
BIC: BYLADEM1RBG

Sie können den notleidenden Tieren auch mit einer allgemeinen Spende via PayPal helfen. Einfach, schnell und sicher online bezahlen. PayPal behält von jeder Spende 1,2% + 0,35€ als Gebühr ein. 

Danke für Ihre Hilfe!
zooplus.de
Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.