Magrino Zampalu

Eine 2. Chance für Magrino Zampalu

 

Magrino kam vor einigen Wochen in sehr schlechtem Gesundheitszustand auf seine bayerische Pflegestelle; er

litt an einer schweren Blasenentzündung und muss sehr starke Schmerzen gehabt haben. Nach intensiver tiermedizinischer Behandlung geht es ihm nun

deutlich besser. Die Entzündung ist abgeheilt, seine Blutwerte sind in Ordnung. Er hat altersbedingt beginnende Spondylosen, die aber sehr gut behandelt werden kann. Seine Zähne waren eine etwas größere Baustelle. Es wurden ihm einige Zähe gezogen und eine Menge Zahnstein entfernt. 

Magrino ist eine Seele von Hund, lieb, sanft und gutmütig. Er hat sich der täglichen Routine auf der PS schnell angepasst, will gefallen und alles richtig machen.

Inzwischen ist er stubenrein, genießt lange Schlafrunden in seinem bequemen Körbchen, den Garten und vor allem die Gesellschaft der bereits vorhandenen, ebenfalls schon älteren Ersthündin. An ihr orientiert er sich stark, sie hilft ihm über diverse Unsicherheiten hinweg. Auch bleibt er ohne Probleme mehrere Stunden allein Zuhause, er schläft dann ruhig in seinem Körbchen. Nur das Autofahren macht ihm zur Zeit noch zu schaffen und verursacht ihm Übelkeit. Wir denken aber, dass man dies mit der Zeit auch in den Griff bekommt und dass hier vielleicht homöopathische Mittel unterstützend wirken können.

 

Magrino ist schon durch viele Hände gegangen und wir alle wünschen uns für ihn nun nichts sehnlicher als sein ENDGÜLTIGES Zuhause!! Ein bereits vorhandener souveräner Hund wäre für ihn eine große Hilfe. Auch sollte er nicht mehr täglich viele Treppen gehen müssen, ein ebenerdiges Zuhause wäre ideal. Er sollte in einen

eher ruhigen Haushalt kommen, in dem ihm feste Routinen und Rituale eine sichere soziale Struktur geben. Der Tierarzt ist sehr zuversichtlich, dass Magrino bei liebevoller Pflege und guter Ernährung noch ein paar schöne Jahre vor sich hat...

Das konnten wir Anfang September bestätigen. Bei einem ausgiebigen Spaziergang zeigte uns Magrino wie fit er noch ist und welche Energie in ihm steckt:


Wenn Sie Magrino Zampalu einen Platz als Familienmitglied auf einer Endstelle anbieten möchten, dann melden Sie sich bitte unter: kontakt@SardinienHunde.org oder telefonisch unter 0170 2388654.

MILLE GRAZIE!

SardinienHunde e.V. ist Unterzeichner der Selbstverpflichtungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Spendenkonto:
SARDINIENHUNDE e.V.
Sparkasse Regensburg
IBAN: DE907505 0000 0026 703645
BIC: BYLADEM1RBG

Sie können den notleidenden Tieren auch mit einer allgemeinen Spende via PayPal helfen. Einfach, schnell und sicher online bezahlen. PayPal behält von jeder Spende 1,2% + 0,35€ als Gebühr ein. 

Danke für Ihre Hilfe!
zooplus.de
Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten