Glace

Leider wurde GLACE zum Notfall!

Update April 2017 

Leider wurde GLACE zum Notfall!
Obwohl er sich sehr gut auf seiner Pflegestelle entwickelt hat und eine extrem innige Bindung zu seinem Frauchen hat, stellen wir ihn nun als Notfall ein. Sein Pflegefrauchen kann ihn aufgrund von Veränderungen ihrer Arbeit und ihres Studiums nur noch wenige Wochen behalten.

 

Glace, unser hübscher, blonder Herdenschutzmischling, befindet sich seit einiger Zeit auf einer versierten Pflegestelle im Raum Münster. Er ist im Januar 2016 geboren, ist 50 cm hoch und wiegt 25 KG. Er ist noch unkastriert, hat schönes, seidenweiches Fell und wird von seinem Pflegefrauchen als "absolut toller Hund" beschrieben...

Wir suchen für ihn besondere Menschen, die ihn mit sehr viel Ruhe, Feingefühl, Liebe und Geduld begleiten. Glace ist ein extrem sensibler Hund, er sucht sich seine Menschen aus und zeigt sich dann als äußerst anhänglicher und verschmuster Begleiter. Er braucht einen ruhigen, geregelten Tagesablauf. Ein Haushalt, in dem es wie ein Taubenschlag zugeht, würde ihn außerordentlich stressen. Wir sehen ihn bei einem kinderlosen Paar oder einer Einzelperson, die viel Zeit mit ihm verbringen. Er bleibt allerdings auch problemlos einige Sunden allein Zuhause.

Glace lernt gerne und schnell und da er sehr verfressen ist, kann man ihn mit Leckereien wunderbar positiv bestärken. Er liebt alle Hunde, egal welchen Geschlechts und wir wünschen uns für ihn im neuen Zuhause einen netten Artgenossen. Da er auch mit Rüden sehr sozial ist, gab es bisher noch keine zwingende Notwendigkeit, ihn kastrieren zu lassen.

 

Fotos April 2017

Wer immer sich für diesen Schatz entscheidet, sollte sich bewusst sein, dass es möglicherweise erst mal "Startschwierigkeiten" gibt, er wird Zeit brauchen, bis er auf seiner neuen Pflege- oder Endstelle ankommt. Wer sich davon nicht abschrecken lässt und sich -falls nötig- professionelle Hilfe bei einem guten Hundetrainer sucht, wird nach einiger Zeit einen tollen, kooperativen Hund haben, der unglaublich viel zurück gibt.

 

Wenn Sie für Glace eine Pflegestelle oder ein Zuhause anbieten möchten, melden Sie sich bitte bei:  kontakt@SardinienHunde.org oder telefonisch unter 0170 2388654. MILLE GRAZIE!

Fotos von Glace auf seiner Pflegestelle in NRW

 

So war seine bisherige Entwicklung

Glace zeigt viele rassetypische Verhaltensweisen eines Herdenschutzhundes: mit seinen direkten Bezugspersonen geht er durch dick und dünn, hat unendliches Vertrauen und zeigt sich als sehr anschmiegsam und verschmust. Fremden gegenüber ist er misstrauisch und und zurückhaltend, Besuch im Haus wird erst mal verbellt und er möchte auch nicht angefasst oder mit Streicheleinheiten bedacht werden. Er fordert hier ganz klar eine deutliche Individualdistanz ein, die man ihm auch gewähren sollte. Die Pflegestelle arbeitet intensiv daran, dass er sich in solchen Situationen ganz auf sie verlassen kann und somit Verantwortung abgeben und sich entspannen kann. Er macht hier gute Fortschritte dank der eisernen, liebevollen Konsequenz seiner Leute. Diese Konsequenz muss im neuen Zuhause unbedingt weiter ausgeübt werden, lässt man sie schleifen, wird sich dies gleich negativ auf sein Verhalten auswirken.

 

Glace liebt lange und ausgiebige Streifzüge durch die Natur, er ist draussen mit allen Rüden und Hündinnen gut verträglich und geniesst es, zu spielen und zu toben. Auch ist er ein großer Fan von Wasser. Was er nicht braucht, sind extrem sportliche Aktivitäten, als Jogging- oder Fahrrad-Begleiter sehen wir ihn nicht, das entspricht einfach nicht seinem Naturell. Aufgrund seiner engen Bindung, vor allem zu seinem Pflegefrauchen, kann er bereits öfters abgeleint werden, er achtet gut auf sie und ist prima abrufbar. Dennoch gibt es Tage, an denen seine Ohren etwas "auf Durchzug" stehen, was in Anbetracht seiner in voller Blüte stehenden Pubertät aber absolut normal ist.

 

Wir suchen für Glace ein schönes Zuhause bei möglichst hunde-erfahrenen, unaufgeregten und klar strukturierten Menschen, die eher ländlich wohnen, idealerweise mit Haus und eingezäuntem Grundstück. Kinder sollten auf jeden Fall älter und bedachter sein, Glace reagiert sehr sensibel auf Stress und Unruhe. Kleinere Kinder machen ihn daher eher nervös. Sehr freuen würde er sich aber über einen bereits vorhandenen souveränen Ersthund. Dieser würde ihm bestimmt Sicherheit im Umgang mit fremden Menschen geben. Wenn diese Grundvoraussetzungen im neuen Zuhause erfüllt sind, wenn man keinen Hund sucht, der "everybodys darling" sein muss und wenn man ihm zugesteht, sich in SEINEM Tempo seinen neuen Menschen anzuvertrauen, bekommt man den besten Begleiter, den man sich vorstellen kann.

Das war seine Geschichte: Ausgesetzt wurden diese 3 wunderschönen Welpen am 13.03.16 auf einer einsamen Straße, die von Olbia zur Saline führt. Gefunden wurden die 3 von einem Mann, der mit seinem Hund auf dem Weg zum Strand war. Die 3 wurden unversehrt in der LIDA aufgenommen und dort warten Costanza, Marron & Glace nun auf ein besseres Leben mit ihren Familien. Sie haben bereits einen Chip erhalten und ihr Geburtsdatum wurde auf den 25.01.2016 datiert. Wenn alle Impfungen erfolgt sind, können die Koffer auch schon gepackt werden.
 

Fotos Glace (Mai 2016)

Fotos Glace mit seinen Geschwistern (März 2016)

SardinienHunde e.V. ist Unterzeichner der Selbstverpflichtungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Spendenkonto:
SARDINIENHUNDE e.V.
Sparkasse Regensburg
IBAN: DE907505 0000 0026 703645
BIC: BYLADEM1RBG

Sie können den notleidenden Tieren auch mit einer allgemeinen Spende via PayPal helfen. Einfach, schnell und sicher online bezahlen. PayPal behält von jeder Spende 1,2% + 0,35€ als Gebühr ein. 

Danke für Ihre Hilfe!
zooplus.de
Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten