Alessandro

Allesandro: Ein toller Hund sucht
seine 2. Chance!

 

Alessandro befindet sich nun seit mehreren Wochen auf einer hessischen Pflegestelle und er hat das große Glück, eine wohl behütete, artgerechte und schöne Junghundzeit zu verbringen.

 

 

 

Er ist ca 6 Monate alt, knapp 40 cm hoch und 18 KG schwer (Stand September 2017).

 

Auch wenn er altersgemäß manchmal Anwandlungen eines "Halbstarken" hat, ist er doch von seinem Naturell her fremden Menschen gegenüber erst mal vorsichtig und abwartend. Auch zeigt er in manchen Situationen bereits einen deutlichen Beschützerinstinkt.

 

 

 

Er ist stubenrein, fährt sehr gerne Auto und kann stundenweise allein bleiben. Er begleitet sein Pflegefrauchen zur Arbeit und hat sich zum tollen Bürohund entwickelt. Die "Action" dort findet er prima und beobachtet das Treiben gerne von seinem Platz unter dem Schreibtisch aus. Er hat gelernt, sich angemessen zu verhalten und verbellt nicht mehr jeden Menschen, der den Raum betritt.

 

 

 

Artgenossen, egal welchen Alters oder Geschlechts, groß oder klein, findet er ausnahmslos klasse. Bei Hundebegegnungen präsentiert er sich erst mal "großmäulig", freut sich dann aber immer über ausgelassene Spiel- und Toberunden. Dank dieser regelmäßigen körperlichen Auslastung hat er inzwischen auch gut Muskulatur aufgebaut (die vorher praktisch nicht vorhanden war).

 

 

 

Alessandro beherrscht Grundkommandos, läuft bereits viel ohne Leine und ist recht gut abrufbar. Auch wenn er noch nicht ausgewachsen ist und sich sein genetisches Erbe noch nicht voll entfaltet hat, kann man doch bereits Tendenzen erkennen: ein großes jagdliches Interesse ist nicht auszumachen, bei Spaziergängen ist es ihm wichtiger, die Gruppe zusammenzuhalten. Katzen, Kühe, Pferde, Hühner etc., findet er interessant, zeigt aber auch hier keine jagdlichen Ambitionen.

 

 

 

Wir wünschen uns für Alessandro ein Zuhause bei Menschen, die gerne viel und ausgiebig mit ihm spazieren gehen und ihm ausreichend Gelegenheit bieten, sich mit Artgenossen auszutauschen, zu spielen, zu tollen und zu lernen. Ein bereits vorhandener Hund wäre schön (an dem Hund des Enkels von Pflegefrauchen orientiert er sich sehr stark), aber keine Bedingung für die Vermittlung. Kinder sollten auf jeden Fall schon älter sein.

 

 

 

Alessandro hatte anfänglich Hautprobleme, kahle Stellen im Fell und rote Punkte auf dem Bauch. Dies wird aber dank medizinischer Behandlung und der Verabreichung von Zinksalbe kontinuierlich besser und tut seiner Agilität keinen Abbruch.

 

Wenn Sie Alessandro ein Zuhause anbieten möchten, melden Sie sich bitte bei:  kontakt@SardinienHunde.org oder telefonisch unter 0170 2388654. MILLE GRAZIE!

 

SardinienHunde e.V. ist Unterzeichner der Selbstverpflichtungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Spendenkonto:
SARDINIENHUNDE e.V.
Sparkasse Regensburg
IBAN: DE907505 0000 0026 703645
BIC: BYLADEM1RBG

Sie können den notleidenden Tieren auch mit einer allgemeinen Spende via PayPal helfen. Einfach, schnell und sicher online bezahlen. PayPal behält von jeder Spende 1,2% + 0,35€ als Gebühr ein. 

Danke für Ihre Hilfe!
zooplus.de
Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten