Lorenzo

Lorenzo in Deutschland:

Die Behandlungen von Lorenzo's vielseitigen Erkrankungen erfordern eine Vielzahl von Medikamenten und deutlich erhöhte Tierarztkosten sowie teures Spezialfutter. Deshalb suchen wir Paten, die bei der Versorgung von Lorenzo finanziell mit unter die Arme greifen und eng an seinem Werdegang beteiligt sein möchten.

 

Lorenzo's ganze Geschichte finden Sie weiter unten.

Wenn Sie eine Patenschaft für LORENZO übernehmen möchten, wenden Sie sich bitte an:

patenschaften@SardinienHunde.org.

Hier finden Sie den Patenschaftsantrag. Mille grazie! 

Auch eine Spende über unser Bankkonto unter dem Stichwort "Hilfe für Lorenzo" hilft uns sehr.

Spendenkonto SARDINIENHUNDE e.V.

Sparkasse Regensburg

IBAN: DE90 7505 0000 0026 7036 45

BIC: BYLADEM1RBG

oder spenden Sie direkt via PayPal

Wer möchte, dass jeder Cent unseren Projekten zugute kommt, wählt bei Geldsendungen via Paypal die Option Freunde & Bekannte!

Mille grazie!


LORENZO – völlig überraschend wurde er zum PatenHund

 

Das Ticket war gelöst, der Transporter stand bereit und wenige Tage zuvor dachte man noch, Lorenzo hätte wieder Rückenprobleme. Die Standardbehandlung mit Schmerzmittel und Entzündungshemmer wurde eingeleitet und dann war plötzlich Blut im Urin. In der Kürze der Zeit wurde auf Sardinien noch geröntgt – ein Blasenstein hatte sich im Harnleiter festgesetzt.

 

Da es nicht möglich war vor Abreise noch festzustellen, um welche Art Blasenstein es sich handelte und ob möglicherweise eine OP das Mittel der Wahl wäre, um künftige gesundheitliche Probleme zu vermeiden, reiste Lorenzo zunächst kurzfristig auf eine Pflegestelle und nicht wie geplant ins Endzuhause aus. Am Vereinssitz in Regensburg sollte dann erst die genaue Diagnose gestellt werden.

 

Massiver Juckreiz plagte den kleinen Mann zudem und sofort am nächsten Tag nach Ankunft wurden erste Blut- und Urinproben genommen und untersucht.

Die Ergebnisse waren schockierend: Lorenzo hatte viel zu wenige rote und weiße Blutkörperchen und auch die Blutgerinnung war nicht intakt.

 

Erste Behandlungen wurden eingeleitet und dann hieß es abwarten.....

 

Die Ergebnisse des Mittelmeerchecks brachten es ans Licht. Der massive Parasitenbefall, mit dem Lorenzo auch aufgefunden wurde, hatte seine Spuren hinterlassen.

 

Lorenzo ist positiv für die Ehrlichiose, Babesiose und akut war die Leishmaniose bei ihm ausgebrochen.

 

Dies bedeutet zunächst, dass Lorenzo in diesem Gesundheitszustand nicht vermittelbar sein wird und nun regelmäßig Kosten für Laborkontrollen und die Behandlung der chronischen und nicht heilbaren Leishmaniose anfallen werden.

 

Zudem, da bereits Steine und Grieß in der Blase vorhanden waren, sind ab sofort regelmäßige Ultraschalluntersuchungen sowie Urinkontrollen Bestandteil von Lorenzo's Leben.

 

Ebenso benötigt Lorenzo unbedingt hochwertige und deshalb auch sehr teure Spezialnahrung.

 

 

Wir suchen nun ganz dringend nach tierlieben Menschen mit Herz, die für Lorenzo da sein und sein Bestes wollen und den Verein bei allen anfallenden Kosten unterstützen möchten.

 

 

Bitte helfen Sie uns, damit es dem Zwerg nie an etwas fehlen wird!!!

 

 

Lorenzo auf Sardinien:

LORENZO – was für ein hübscher Bub!

 

Im rifugio ist er zwar nun in Sicherheit, aber auch nur EINER unter VIELEN.

Lorenzo – ein wunderschöner Name für einen bildhübschen Hund!

 

Dem Gesicht nach ein Pastore Fonnese wie aus dem Bilderbuch, nur der Körper passt nicht so ganz zu dieser sardischen Rasse - DA wird wohl noch irgendein Zwerg mit beteiligt gewesen sein;-)

 

Nichts destro trotz entwickelt sich Lorenzo ganz prima und erobert jeden Tag neue Herzen!

Er ist ein ganz besonders netter Kerl und es wäre doch gelacht, wenn wir kein Traumzuhause für diesen Traumhund finden würden!

 

Bei Fragen zu unseren Schützlingen, oder aber wenn Sie LORENZO einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder Endstelle anbieten möchten, dann melden Sie sich bitte bei: kontakt@sardinienhunde.org.

Sie erhalten dann per Mail im ersten Schritt unsere allgemeinen Infos zum Vermittlungsablauf bzw. zur Pflegestellentätigkeit und unser Formular zur Selbstauskunft.

Aktuell verfügbare Bilder und Videos finden Sie auf der jeweiligen Vermittlungsseite auf unserer Homepage.

 

 

Steckbrief
Geburtsdatum: 01.04.2020

Chip:  ja

Rasse: Mischling

Geschlecht: männlich

Schulterhöhe: ca. 30 cm

Kastriert/sterilisiert: ja

Handicap: -

Katzenverträglichkeit: unbekannt

Jagdtrieb: unbekannt

Mittelmeercheck: nach Einreise
Impfstatus: Grundimmunisierung

 

Februar 2022:

Januar 2022:

August 2021:

Juli 2021:

SardinienHunde e.V. fordert den sofortigen Stopp des Krieges! In Gedanken bei allen Menschen und Tieren der Ukraine! 

SardinienHunde e.V. ist Unterzeichner der Selbstverpflichtungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Spendenkonto:
SARDINIENHUNDE e.V.
Sparkasse Regensburg
IBAN: DE907505 0000 0026 703645
BIC: BYLADEM1RBG

Sie können den notleidenden Tieren auch mit einer allgemeinen Spende via PayPal helfen. Einfach, schnell und sicher online bezahlen. PayPal behält von jeder Spende 1,2% + 0,35 € als Gebühr ein. 

Danke für Ihre Hilfe!
Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.