Bartali

Bartali wurde schwerverletzt, mit Schnittwunden überseht, in Osseddu gefunden. Es startete eine 3 stündige Rettungsaktion, da er panisch flüchtete und sogar einen Fluss durchquerte.

Dann war es geschafft. Er war in Sicherheit und wurde medizinisch versorgt. Da die Wunden immer wieder aufbrachen, konnten weitere Untersuchungen erst später erfolgen. Das rechte Vorderbein ist verletzt, aber leider kann auf Sardinien keine weiter Diagnostik und Therapie erfolgen. Aufgrund seiner Behinderung wird er im rifugio immer wieder Opfer von Angriffen der anderen Hunde und um endgültige Sicherheit zu haben wie der Schweregrad seiner Verletzung ist und ob evtl. durch eine Operation die Lebensqualität von Bartali noch verbessert werden kann, müssen wir ihn dringend nach Deutschland holen.  Wir suchen deshalb für unseren Bartali eine Pflege- oder Endstelle und vor allem Paten, damit die ersten Untersuchungen finanziert werden können. Wir finden, nachdem was ihm die Menschen angetan haben, hat Bartali eine 2.Chance mehr als verdient. Bitte geben Sie ihm diese Chance! Mille grazie!

Hier geht es zu meinem individuellen Spenden-Button und zu meinem Patenschaftsformular!


 Sehen Sie hier ein kurzes Video und einige Röntgenbider von Bartalis rechtem Vorderbein

SardinienHunde e.V. ist Unterzeichner der Selbstverpflichtungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Spendenkonto:
SARDINIENHUNDE e.V.
Sparkasse Regensburg
IBAN: DE907505 0000 0026 703645
BIC: BYLADEM1RBG

Sie können den notleidenden Tieren auch mit einer allgemeinen Spende via PayPal helfen. Einfach, schnell und sicher online bezahlen. PayPal behält von jeder Spende 1,2% + 0,35€ als Gebühr ein. 

Danke für Ihre Hilfe!
zooplus.de
Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten