Milo

MILO – ein TRAUM von Herdenschutzhund!

 

Der einjährige Milo ist ein großes weißes Fellknäul voller Liebe. Er ist sehr verspielt und verschmust, sowohl mit seinen Bezugspersonen und Hunden, als auch zu frisch kennengelernten. Zu jedem Mensch - weiblich, als auch männlich -, Hund und Katze freundlich und neugierig aufgeschlossen, lässt er sich nur von stresssuchenden Macker-Rüden aus der Fassung bringen. Von seinem Menschen lässt er sich aber direkt beruhigen und muss nicht auf Biegen und Brechen der stärkere sein. Zu freundlichen Rüden und Weibchen aller Art sucht er mit Vergnügen Kontakt und genießt die Aufmerksamkeit aller seiner Mitmenschen. Sein größter Wunsch ist es, immer mit seinen Menschen und/oder seinen Hundekumpels zusammen zu sein. Er wäre ein superguter zweit-dritt...Hund ist das Leben im Rudel gewohnt und liebt es. In einer Situation mit engem und viel Menschenkontakt und ab und zu ein Hundkumpel zum Toben würde er auch sein Glück finden. Hauptsache jemand zum Austausch ist da, da er bislang noch nicht viel mit sich allein anfangen kann und er es nicht gewohnt ist, viel allein zu sein. Sowohl ganztägig und in der Nacht drinnen eng bei der Familie mit einer Portion Auslauf vorher fühlt er sich sehr wohl und spielt gerne den Staubsauger, wenn beim Kochen mal was auf den Boden fällt. Auch wenn er keine Grenzen der Nähe kennt und am liebsten immer ganz eng bei allen sein will, kann er die Grenzen der anderen akzeptieren, wenn das klar formuliert wird. Er geht gerne campen und wandern, kann lange und entspannt Autofahren. Aber auch unter Menschen und in Kleinstädten ist er komplett entspannt und stets freundlich. Auch bewacht sein Gebiet mit einer Tiefenentspanntheit und Ruhe, ohne Aggression. Auf seine Bezugsperson achtet er sehr gut und versucht für sie gut zu sein - auch wenn es manchmal wirkt, als hätte er einen "Dickschädel"... da muss man aber nur mit Bestimmtheit und ohne sich aus der Fassung bringen zu lassen, ein paar Sekunden länger warten.

 

Milo entwickelt zur Zeit einen Jagdtrieb, der sich rechtzeitig gesehen, gut abrufen lässt. Tiere, die er noch nicht kennt, kommen ihm erstmal seltsam vor und er braucht dann seinen Menschen, der ihm zeigt, wie man mit diesem Tier interagieren kann, oder aber ob man den Kontakt gänzlich vermeidet. Aufgrund, dass er so schnell gewachsen ist und erst in seinen Körper reinwachsen muss, ist er etwas tollpatschig (bewegt sich aber immer besser). Mit Kindern versucht er dennoch sehr vorsichtig zu sein und sieht ihnen jede Übergriffigkeit nach. Auch an Katzen ist er nur mit positiven Absichten interessiert. Dennoch ist Milo nur an erfahrene Menschen abzugeben.

 

Auf seiner derzeitigen Pflegestelle lebt er zusammen mit einer Hündin und einem kastrierten Rüden und orientiert sich sehr an beiden und seiner Bezugsperson. Milo braucht Platz zum Leben, aber auch bei kleinem Grundstückchen; in einem aktiven Lebensstil fühlt er sich rundum wohl. Er ist sehr flexibel und legt auch in neuen Situationen eine Ruhe an den Tag, die sich auch auf sein Umfeld auswirkt.

 

Wenn Sie dieser jungen und gutherzigen Schönheit eine neue Chance auf ein erfülltes Leben geben wollen, bitte melden Sie sich. Er wartet darauf und hat ein schönes Leben verdient.

 

Bei Fragen zu unseren Schützlingen, oder aber wenn Sie MILO einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder Endstelle anbieten möchten, dann melden Sie sich bitte bei:

kontakt@sardinienhunde.org oder telefonisch unter 0170 2388654

 

Steckbrief:

Geburtsdatum: 08.03.19

Chip: ja

Rasse: Mischling (HSH)

Geschlecht: männlich

Schulterhöhe: ca. 68 cm

Kastriert/sterilisiert: nein

Handicap: -

Katzenverträglichkeit: unbekannt

Jagdtrieb: unbekannt

Mittelmeercheck: nach Einreise

Impfstatus: Grundimmunisierung

 

Fotos April 2020:

Die von uns in die Vermittlung genommenen Hunde kennen wir alle persönlich, die Beschreibung der Hunde schildert das aktuelle Verhalten bei unserem Kooperationspartner. Wertvolle Informationen dazu erhalten wir auch regelmäßig von unseren Kollegen vor Ort (Pflegern und Tierärzten). 

Das Geburtsdatum wird beim Setzen des Chip vom Amtstierarzt festgelegt.

SardinienHunde e.V. ist Unterzeichner der Selbstverpflichtungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Spendenkonto:
SARDINIENHUNDE e.V.
Sparkasse Regensburg
IBAN: DE907505 0000 0026 703645
BIC: BYLADEM1RBG

Sie können den notleidenden Tieren auch mit einer allgemeinen Spende via PayPal helfen. Einfach, schnell und sicher online bezahlen. PayPal behält von jeder Spende 1,2% + 0,35€ als Gebühr ein. 

Danke für Ihre Hilfe!
zooplus.de
Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.