Vito

Vito auf seiner Pflegestelle:

Seit Oktober 2020 befindet sich Vito auf seiner Pflegestelle in 46487 Wesel.

Vito - kurz nach seiner Ankunft:

Vito auf Sardinien:

VITO wird zum Patenhund
Er braucht dringend Unterstützung!!!

 

Dass Vito gesundheitliche Probleme mit der Verdauung hat, DAS zeichnete sich bereits kurz nach seiner Aufnahme im rifugio der Lida ab.

Zunächst wurden alle, in diesem Fall routinemäßigen Untersuchungen und Behandlungen durchgeführt, allerdings zeigte sich keine Besserung.

 Der Weg monatelanger Untersuchungen und Therapien endet nun hier an dieser Stelle mit der Diagnose IBD (Inflammatory Bowel Disease).

Diese Erkrankung ist beim Menschen inzwischen gut untersucht, schafft aber bei der Behandlung große Probleme. Beim Hund ist es leider noch viel schlimmer, da bisher noch kein Gendefekt nachgewiesen ist und man bisher noch im Dunkeln tappt - vermutet werden allergische Reaktionen aus verschiedenen Regionen in Dick- und Dünndarm.

Die Diagnostik ist sehr langwierig und aufwändig, die Krankheit ist nicht heilbar und es bleibt letztendlich nur die Möglichkeit mit geeigneter Nahrung und Gaben von Nährstoffen den extremen Flüssigkeits- und Nährstoffverlust auszugleichen.

Das einzige Futter, das VITO verträgt ist Hill's Prescription Diet z/d Food Sensitivities Hundefutter
Das ist ein diätetisches Nassfutter für erwachsene Hunde mit Futtermittel-Allergien oder -Unverträglichkeiten.

Es wird unter anderem bei unerwünschten Futtermittelreaktionen, Chronischem Juckreiz und bei gastrointestinalen Störungen gegeben.

Um das recht teuer Futter für Vito finanzieren zu können sind wir auf Hilfe angewiesen und suchen für unseren Vito

Futterpaten!! 

Wer möchte Vito helfen?
Gespendet werden kann über unser Bankkonto unter dem Stichwort "Futter für Vito"

Spendenkonto SARDINIENHUNDE e.V.

Sparkasse Regensburg
IBAN: DE90 7505 0000 0026 7036 45
BIC: BYLADEM1RBG

Hier kann auch direkt via Paypal für das Futter gespendet werden:


Update 04.07.2020:

 

Als ob Vito durch seine chronische Erkrankung (IBD) nicht schon genug geplagt wäre, so musste er gestern in die Klink gebracht werden weil er hinkte. Eine eitrige Fistel hatte sich an der Vorderpfote gebildet. Es wurde ein Fremdkörper vermutet, bei der genauen Untersuchung konnte aber leider nichts gefunden werden. Vito bekommt nun Antibiotikum und die Pfote wird beobachtet.

Update 23.05.20:

 

Das Leben des Vito ist ein auf und ab. Geprägt von wiederkehrenden kleinen Einbrüchen mit schweren Durchfallepisoden sitzt er immer noch im rifugio der LIDA und wartet sehnsüchtig auf SEINE Menschen!

 

Da sich diesmal sein Gesundheitszustand nach so einem kleinen Tief gar nicht bessern wollte und im Gegenteil auch noch Erbrechen dazukam, wurde Vito in die Klinik zu einem großen CheckUp gebracht.

 

Bestimmte Parameter werden regelmäßig monatlich kontrolliert, diesmal wurden aber auch ein Herzecho, ein Ultraschall Bauchraum und eine umfangreiche Labordiagnostik durchgeführt und eine Blutkultur wurde angelegt.

 

Die gute Nachricht ist, dass keine Verschlechterung seines Grundzustands eingetreten ist, die nicht so gute Nachricht ist, dass Vito solange er im rifugio leben wird, immer wieder Phasen eines akuten Schubs durchleben wird müssen.

 

Ein ruhigeres Umfeld, ein geregelter Tagesablauf und vor allem die Fürsorge und der  verantwortungsbewusste Umgang mit seiner chronischen Erkrankung wären für Vito SO wichtig und würden sehr wahrscheinlich auch dazu führen, dass sein Gesundheitszustand sich auch langfristig stabilisieren würde.

 

Momentan bleibt uns leider nichts anderes übrig als wenn notwendig akut medikamentös zu unterstützten (grundsätzlich ist er auf eine sehr niedrige Therapie mit Cortison eingestellt), dafür zu sorgen, dass immer genug Spezialfutter z/d von Hills (er verträgt nur das Nassfutter davon) vor Ort ist und die Hoffnung einfach nicht aufzugeben, dass es irgendwo SEINE Menschen gibt und wir sie „nur noch“ finden müssen.........

Update Februar 2020

Vito geht es soweit ganz gut! 
An dieser Stelle wollen wir uns einmal ganz herzlich bei allen Unterstützern, allen voran der Familie, die Vito gerettet hat, bedanken. Durch eure Spenden konnte der Spezialfutter-Bedarf von VITO gedeckt werden. Das ist eigentlich das Wichtigste für unseren überaus freundlichen und munteren weißen Schatz. So lange er sein Futter bekommt, ist eigentlich immer alles gut und in Ordnung. Wehe aber er erwischt einmal aus Versehen das falsche Futter. Dann ist die Situation wirklich dramatisch und er hat dann für ein paar Tage heftigen Durchfall. Somit ist klar:
VITO brauch baldmöglichst einen Pflegeplatz, denn nur wenn er Stressfrei und immer mit dem richtigen Futter versorgt ist kann er ein glückliches Leben führen. 

Update April 2019:
Eigentlich ging es Vito schon wieder besser... aber dann bekam er plötzlich schon wieder neue Hautprobleme. Diesmal war es die Grabmilbe, die unserem freundlichen VITO ziemlich zugesetzt hat und die besonders an den Vorderbeinen gerötete Papeln verursacht hat. DIe Behandlung hat glücklicherweise gut angeschlagen und inzwischen erfreut sich Vito wieder an den Spaziergängen die er immer freudig und voller Aufregung mit uns wann immer es möglich ist absolviert! Wir alle leiben den freundlichen Vito und er liebt uns... was er aber ringend bräuchte wäre SEINE Familie, denn das rifugio ist auf die Dauer kein guter Platz für VITO!

Vito ist ein sehr freundlicher und offener Hund der jeden Besucher - auch fremden - an seiner Box überschwenglich begrüßt. Vito lechzt nach Aufmerksamkeit und Liebe... davon kann er gar nicht genug bekommen. Bei Kontakten mit Artgenossen ist er sehr gelassen. Für IHN zählt nur eins.... Er will zu seinem Menschen!

So wurde Vito gefunden

So wurde Vito am 28.07.18 von aufmerksamen Touristen gefunden
So wurde Vito am 28.07.18 von aufmerksamen Touristen gefunden

Vito - sein Vertrauen rettet ihm das Leben

 

Und wieder erreichte uns ein Touristennotruf. Dieses mal fanden sehr aufmerksame und hilfsbereite Urlauber einen sehr schwachen und abgemagerten freundlichen Hund auf einer abgelegenen Straße in der freien Natur. Wie dünn er war konnte man aufgrund seines dichten Fells erst gar nicht erkennen. Er erhielt etwas Wasser und etwas Futter und faste schnell Vertrauen zu seinen Rettern. Obwohl verschmutzt und voller Zecken waren sich die Touristen nicht zu Schade den schwachen VITO  in unser Kooperationstierheim zu bringen. Ein großes Dankeschön!!!! Vermutlich war das lebensrettend für die Fellnase. Vito war voller Parasiten und wurde sofort tierärztlich erstversorgt. Unseren Helfer ist sofort der freundliche Charakter von VITO aufgefallen: "E' un cane molto buono". Der ca. im Juli 2017 geborene VITO, wird nun langsam zu Kräften kommen und sowohl Entwurmung und Impfungen über sich ergehen lassen. Sobald er einen Chip hat könnte er zu seiner neuen Familie ausreisen. Wenn Sie VITO einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder Endstelle anbieten möchten, dann melden Sie sich bitte bei: kontakt@sardinienhunde.org oder telefonisch unter 0170 2388654

Update 26.07.2018
Den hilfsbereiten Touristen war gleich aufgefallen, dass Vito ein Verletzung an der rechten Vorderpfote hat. Bei einer genaueren Untersuchung konnte nun festgestellt werden, dass es sich um eine alte Verletzung - höchstwahrscheinlich einen Bruch - handelt, der Vito aber nicht beeinträchtigt und er weder humpelt noch Schmerzen hat. Auch die daraus resultierende Schiefstellung der Kralle wurde von der Tierärztin im Tierheim als unproblematisch eingeschätzt.

SardinienHunde e.V. ist Unterzeichner der Selbstverpflichtungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Spendenkonto:
SARDINIENHUNDE e.V.
Sparkasse Regensburg
IBAN: DE907505 0000 0026 703645
BIC: BYLADEM1RBG

Sie können den notleidenden Tieren auch mit einer allgemeinen Spende via PayPal helfen. Einfach, schnell und sicher online bezahlen. PayPal behält von jeder Spende 1,2% + 0,35€ als Gebühr ein. 

Danke für Ihre Hilfe!
zooplus.de
Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.