Muffin

Muffin zur Zeit in NRW - sucht eine Pflegestelle oder ein Endzuhause:

Muffin & Melba suchen ein neues Zuhause - gerne auf getrennten Wegen

 

Muffin & Melba reisten bereits als Junghunde 2019 nach Deutschland ein und bezogen ihr Zuhause im nordrhein-westfälischen Düren. Man fand sie als ausgesetzte Welpen auf Sardinien, mutmaßlich sind sie Geschwister. Heute, Stand Juli 2022, sind beide 3,5 Jahre alt, stattliche 60 cm hoch und augenscheinlich gesund. Muffin ist ein intakter Rüde mit sehr dichtem, dunkelbraunem Fell, Melba ist eine tricolor-farbene Hündin mit kurzem Fell. Sie wurde bereits kastriert. Bis auf die Größe deutet im Phänotyp nichts auf ein Geschwisterpaar hin, beide sind aber sehr attraktiv, gut proportioniert und stattlich.

 

Einschneidende Veränderungen im Leben ihrer Halterin machen es nun leider unumgänglich, dass wir für beide Hunde ein neues Zuhause finden müssen, idealerweise getrennt voneinander.

 

Wir suchen souveräne, führungsstarke, in sich ruhende Menschen mit Hundeverstand, Hundeerfahrung und mit natürlicher Autorität. Das neue Umfeld sollte für beide Hunde sehr naturnah sein; sie kennen nur das stressfreie Leben auf dem Land und wären mit der Reizüberflutung einer städtischen Umgebung garantiert überfordert. Kinder sollten auf jeden Fall schon älter sein und nicht (mehr) laut, hektisch und grobmotorisch. 

Die Vergesellschaftung mit anderen Artgenossen, Katzen oder Kleintieren müsste man im Einzelfall prüfen.

 

Muffin und Melba sind Fremden gegenüber beide anfänglich erstmal distanziert und zurückweichend. Es sind definitiv keine Hunde, die "everybody's Darling" sein wollen. Sie möchten ihre Individualdistanz gewahrt sehen und überlassen darüber hinaus alle relevanten Entscheidungen bezüglich Nähe und Distanz ihrem Menschen. 

 

Außerhalb des eigenen Territoriums zeigen sich beide Hunde nochmal deutlich entspannter und mit aufgeschlossenem Erkundungsverhalten. Beide haben eine gute Bindung zu ihrer Halterin und laufen ohne Leine in ihrem Einflussbereich. Muffin hat hierbei einen etwas weiteren Aktionsradius als Melba. 

 

Beide Hunde werden nach einer Vermittlung Zeit und Geduld brauchen, im neuen Zuhause anzukommen. Viele Dinge des täglichen Lebens müssen sie neu erlernen, angefangen vom Anlegen eines Geschirrs, über das Fahren im Auto bis hin zum temporären Alleine bleiben. Man sollte Ruhe und Wohlwollen aufbringen und erstmal keine Erwartungshaltung haben. Wir vermuten, dass Muffin etwas schwieriger zu knacken sein dürfte. Er ist eher unsicher und zeigt sich daher auch schnell gestresst. Melba ist diejenige, die von einer getrennten Vermittlung profitieren würde. Zurzeit zieht sie sich hinter Muffin zurück, zeigt aber gleichzeitig Ansätze von großer Neugier. Sie möchte gerne offener und freier sein, kann aber nicht raus aus ihrer Haut. Wir denken, dass beide Hunde noch großes Entwicklungspotenzial haben, dieser Prozess muss nur behutsam begleitet werden. Wer immer sich für diese beiden feinen Wesen entscheidet, wird langfristig tolle, loyale Partner bekommen, die man nicht mehr missen möchte....

 

Falls Sie mehr wissen möchten, kontaktieren Sie uns gerne unter kontakt@sardinienhunde.org.

 

Die von uns in die Vermittlung genommenen Hunde kennen wir alle persönlich, die Beschreibung der Hunde schildert das aktuelle Verhalten bei unserem Kooperationspartner. Wertvolle Informationen dazu erhalten wir auch regelmäßig von unseren Kollegen vor Ort (Pflegern und Tierärzten). Das Geburtsdatum wird beim Setzen des Chips vom Amtstierarzt festgelegt.

Muffin auf Sardinien:

I MARIOLINI – eiskalt ausgesetzt

 

Im wahrsten Sinne des Wortes......

Bei strömendem Regen wurden die 6 Geschwister mitten auf dem Land gefunden. Dass sie die eisigen Nächte dort überlebt haben ist ein kleines Wunder.

Alle Welpen hatten leichte Verletzung an der Nase – wer weiß was sie in ihrem kurzen Leben schon erfahren mussten.

Nun sind aber alle in Sicherheit und werden in unserem Kooperationstierheim der LIDA in Olbia aufgepäppelt und auch medizinisch versorgt.

Durch den ab sofort nur positiven Kontakt zum Menschen werden sie hoffentlich auch bald ihre große Scheu und ihre Ängste überwinden.

 

Wenn Sie MARY, MARS, MERLOT, MELBA, MARISA oder MUFFIN einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder Endstelle anbieten möchten, dann melden sie sich bitte bei: kontakt@sardinienhunde.org oder telefonisch unter 0170 2388654

 

STECKBRIEF:
Geburtsdatum: 15.12.18                              

Chip: ja 

Rasse: Mischling                   

Geschlecht: männlich

Schulterhöhe: im Wachstum            

Kastriert/sterilisiert: nein                                        

Handicap: -

Katzenverträglichkeit: unbekannt

Jagdtrieb: unbekannt

Mittelmeercheck: nach Einreise

Impfstatus: Grundimmunisierung

 

SardinienHunde e.V. fordert den sofortigen Stopp des Krieges! In Gedanken bei allen Menschen und Tieren der Ukraine! 

SardinienHunde e.V. ist Unterzeichner der Selbstverpflichtungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Spendenkonto:
SARDINIENHUNDE e.V.
Sparkasse Regensburg
IBAN: DE907505 0000 0026 703645
BIC: BYLADEM1RBG

Sie können den notleidenden Tieren auch mit einer allgemeinen Spende via PayPal helfen. Einfach, schnell und sicher online bezahlen. PayPal behält von jeder Spende 1,2% + 0,35 € als Gebühr ein. 

Danke für Ihre Hilfe!
Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.