Mirò

Mirò auf seiner Pflegestelle:

Mirò hatte ein liebevolles Zuhause gefunden und war im März dort eingezogen. Nun wird er zum Rückläufer aufgrund eines Schicksalsschlages: sein Herrchen verstarb plötzlich und unerwartet.

 

Mirò ist ein zauberhafter Junghund von knapp 7 Monaten (er wurde Ende November 2020 geboren); er ist aufgeschlossen, neugierig, lernwillig und altersgemäß sehr verspielt. Er kann sich sich sehr gut eine Zeit lang alleine mit seinem Spielzeug beschäftigen, liebt aber natürlich auch die menschliche Zuwendung, Schmuse- und Streicheleinheiten. Er ist komplett stubenrein, kann inzwischen sehr koordiniert an der Leine laufen und wird von seiner Familie auf sicherem Terrain auch schon abgeleint. Ohne Ablenkung ist er dann bereits gut abrufbar. Andere Hunde findet er grandios und sucht immer begeistert Kontakt. Daher wäre der Besuch einer Junghundgruppe in der Hundeschule bestimmt sehr schön für ihn und würde seine positive Entwicklung noch weiter untermauern. 

 

Wir wünschen uns für Mirò eine nette Familie, die seine Erziehung mit liebevoller Konsequenz weiter vorantreibt. Er befindet sich noch im Wachstum, misst jetzt bereits 58 cm und wiegt 22 kg (Stand Mitte Juni 2021). Da er mutmaßlich Herdenschutzhundgene in sich trägt, ist eine klare Anleitung seitens seiner Menschen sehr wichtig, auch in Hinblick auf die anstehende Pubertät.

 

Wenn Sie sich in diesen süßen Kerl verliebt haben, melden Sie sich bitte unter kontakt@sardinienhunde.org.

 

Juni 2021:

Mirò auf Sardinien:

MIRÒ, BAFFO, REMO, GULLIVER, LUMA & HOPE – die Übriggebliebenen

 

Ursprünglich waren es 9 Geschwister, die am 27.11.20 das Licht der Welt bei einem Schäfer erblickten.

3 davon konnte er selbst in „gute Hände“ abgegeben, für die anderen 6 hatte er bei Barbara angefragt, ob sie die Kleinen bei sich aufnehmen möchte.

DA musste sie nicht lange überlegen, auch wenn nun 6 hungrige Zwerge mit der Hand aufgezogen und am Anfang alle 2 Stunden rund um die Uhr gefüttert werden müssen. Ihr Schicksal wäre sonst auf der Hand gelegen - an die arme Mutter darf man gar nicht denken...........

 

Es wird also jetzt gekämpft um das Leben der Kleinen. Sie bekommen alles was notwendig und möglich ist, damit sie bei ihre Start ins Leben ohne die Mutter dennoch optimal versorgt sind.

 

Bei Fragen zu unseren Schützlingen, oder aber wenn Sie MIRÒ, BAFFO, REMO, GULLIVER, LUMA oder HOPE einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder Endstelle anbieten möchten, dann melden Sie sich bitte bei: kontakt@sardinienhunde.org.

Sie erhalten dann per Mail im ersten Schritt unsere allgemeinen Infos zum Vermittlungsablauf bzw. zur Pflegestellentätigkeit und unser Formular zur Selbstauskunft.

Aktuell verfügbare Bilder und Videos finden Sie auf der jeweiligen Vermittlungsseite auf unserer Homepage.

 

Steckbrief
Geburtsdatum: 27.11.20

Chip: noch nicht

Rasse: Mischling

Geschlecht: männlich

Schulterhöhe: im Wachstum

Kastriert/sterilisiert: nein

Handicap: -

Katzenverträglichkeit: unbekannt

Jagdtrieb: unbekannt

Mittelmeercheck: nach Einreise
Impfstatus: Grundimmunisierung

 

Januar 2021:

Die von uns in die Vermittlung genommenen Hunde kennen wir alle persönlich, die Beschreibung der Hunde schildert das aktuelle Verhalten bei unserem Kooperationspartner. Wertvolle Informationen dazu erhalten wir auch regelmäßig von unseren Kollegen vor Ort (Pflegern und Tierärzten). Das Geburtsdatum wird beim Setzen des Chips vom Amtstierarzt festgelegt.

SardinienHunde e.V. ist Unterzeichner der Selbstverpflichtungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Spendenkonto:
SARDINIENHUNDE e.V.
Sparkasse Regensburg
IBAN: DE907505 0000 0026 703645
BIC: BYLADEM1RBG

Sie können den notleidenden Tieren auch mit einer allgemeinen Spende via PayPal helfen. Einfach, schnell und sicher online bezahlen. PayPal behält von jeder Spende 1,2% + 0,35€ als Gebühr ein. 

Danke für Ihre Hilfe!
zooplus.de
Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.
VETO - Europas Stimme fuer Tierschutz