Draco

Draco auf seiner Pflegestelle:

Unser Draco befindet sich seit Dezember 2022 auf einer Pflegestelle in Bayern. Wie die meisten Pointer ist er vom Wesen her sanft und sensibel und zeigt einen deutlichen "will to please" - er möchte gefallen. Gleichzeitig ist er temperamentvoll, athletisch und körperlich schnell und ausdauernd. Sein Jagdtrieb ist stark ausgeprägt, er zeigt die perfekte Vorsteh-Haltung mit angehobener Pfote. Wir wünschen uns für ihn Menschen, die diese Rasse lieben und auslasten können. Ein hoch eingezäuntes Grundstück, auf dem er rennen und patroullieren kann, wäre wünschenswert.

 

Draco ist ein intakter Rüde, tendenziell noch etwas untergewichtig und er ist fünfeinhalb Jahre alt (Stand Januar 2023). Er ist sehr sozialverträglich und hätte sicher nichts gegen nette Hunde im neuen Zuhause einzuwenden.

 

Wenn Sie mehr erfahren möchten oder Draco auf seiner Pflegestelle besuchen wollen, melden Sie sich bitte unter kontakt@sardinienhunde.org.

 

Update 19.01.2023:

 

Draco geht es prima auf seiner Pflegestelle und wir denken inzwischen, dass er unbedingt zu mindestens einem weiteren Hund dazu vermittelt werden sollte, da die ständige Nähe von Artgenossen wichtig für sein Wohlbefinden ist. (Vorzugsweise sollte es eine Hündin sein). In seiner Pflegefamilie stellt er sich großartig auf die verschiedenen Charaktere und Bedürfnisse der vier anderen Hunde ein: mit der kleinen Straßenhündin tobt er temperamentvoll, mit der Bretonin ist er sanft und liebevoll, die alte Galga lässt er komplett in Ruhe und zwischen ihm und dem einzigen anderen Rüden herrscht "Waffenstillstand".

 

Draco nimmt langsam ein bisschen zu, er hat einen sehr großen Appetit, verträgt alles und hat wohl immer ein bisschen Angst, zu kurz zu kommen - möglicherweise hat er sein Leben lang hungern müssen.

 

Draco ist putzmunter und ein echter gute-Laune-Hund, wir hoffen sehr, dass sich bald die richtigen Menschen für ihn finden. Das Alleine-bleiben macht ihm noch etwas zu schaffen. Er ist zwar brav und macht nichts kaputt, jammert aber lautstark seinen Menschen hinterher. Schön wäre daher ein Haushalt, in dem (fast) immer jemand da ist, Home-Office-Tätige oder Pensionäre wären sicher geeignet.

 

Draco wurde Leishmaniose positiv gestestet, ist aber nicht erkrankt.

Leishmaniose – keine Panik bitte! Auch wenn die Krankheit natürlich einen gewissen Schrecken mit sich bringt, so können inzwischen auch Hunde mit dieser Infektion bzw. Erkrankung bei rechtzeitiger Erkennung und optimaler Behandlung ein ganz normales Lebensalter erreichen.
Sollten SIE sich entscheiden einem Hund mit diesem Handicap ein Zuhause schenken zu wollen – der Verein wird Sie selbstverständlich engmaschig begleiten, den Therapieplan für Sie erstellen und wenn notwendig auch bei den anfallenden Kosten unterstützen.

 

Draco auf Sardinien:

DRACO – angebunden an einem Baum

 

Es spricht sich herum in der Ogliastra, dass es dort Barbara Pistis mit ihrem rifugio Casa di Max gibt, und so bleibt auch sie nicht mehr verschont von der Kaltschnäuzigkeit und Respektlosigkeit der Menschen, die nicht bereit sind, Verantwortung zu übernehmen bzw. die Konsequenzen ihrer Dummheit und Fahrlässigkeit zu tragen.

 

So fand Barbara eines morgens auf der Schotterstraße, die auf den letzten Kilometern fernab von einer bewohnten Gegend zum Casa di Max führt, einen erwachsenen Rüden, angebunden an einem Baum. Erst sah Barbara nur ihn, dann kamen auch noch weitere Welpen aus dem Gebüsch gekrochen.

 

Draco hatte keinen so guten Start im Casa di Max und wurde erstmal von einem anderen Rüden massiv gemobbt.

Draco selbst ist sehr unterwürfig, geht jedem Streit aus dem Weg und will einfach nur gefallen. Von Streicheleinheiten kann er nicht genug bekommen und das höchste ist für ihn immer in der Nähe des Menschen zu sein. Er kommt mit allen und jedem zurecht. Ein Traumhund sozusagen.....

 

Bei Fragen zu unseren Schützlingen, oder aber wenn Sie DRACO einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder Endstelle anbieten möchten, dann melden Sie sich bitte bei: kontakt@sardinienhunde.org.

Sie erhalten dann per Mail im ersten Schritt unsere allgemeinen Infos zum Vermittlungsablauf bzw. zur Pflegestellentätigkeit und unser Formular zur Selbstauskunft.

Steckbrief
Geburtsdatum: 01.06.2017

Chip:  ja

Rasse: POINTER (Mix)

Geschlecht: männlich

Schulterhöhe: ca. knapp 50 cm

Kastriert/sterilisiert: nein

Handicap: Leishmaniose (nicht erkrankt)

Katzenverträglichkeit: unbekannt

Jagdtrieb: unbekannt

Mittelmeercheck: nach Einreise
Impfstatus: Grundimmunisierung


Dezember 2022:

Da Draco extrem mager geworden ist, wurden seine Blutwerte untersucht. Der Test auf Leishmaniose war negativ und auch die übrigen Blutwerte entsprechen soweit der Norm (siehe Fotos). Mit diesen Ergebnissen können die geplanten OPs am Auge und zur Kastration in den nächsten Tagen durchgeführt werden. Draco wird mehr bzw. hochkalorisches Futter bekommen.

August 2022:

Juni 2022:

Die von uns in die Vermittlung genommenen Hunde kennen wir alle persönlich, die Beschreibung der Hunde schildert das aktuelle Verhalten bei unserem Kooperationspartner. Wertvolle Informationen dazu erhalten wir auch regelmäßig von unseren Kollegen vor Ort (Pflegern und Tierärzten). Das Geburtsdatum wird beim Setzen des Chips vom Amtstierarzt festgelegt.

SardinienHunde e.V. fordert den sofortigen Stopp des Krieges! In Gedanken bei allen Menschen und Tieren der Ukraine! 

SardinienHunde e.V. ist Unterzeichner der Selbstverpflichtungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Spendenkonto:
SARDINIENHUNDE e.V.
Sparkasse Regensburg
IBAN: DE90 7505 0000 0026 7036 45
BIC: BYLADEM1RBG

Sie können den notleidenden Tieren auch mit einer allgemeinen Spende via PayPal helfen. Einfach, schnell und sicher online bezahlen. PayPal behält von jeder Spende 1,2% + 0,35 € als Gebühr ein. 

Danke für Ihre Hilfe!
Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.