Angelica

Angelica - sie sucht dringend eine neue Pflegestelle oder ein Endzuhause! -

Nachdem Angelica auf Sardinien von einem Auto angefahren und einfach liegen gelassen wurde, hat sie große gesundheitliche Probleme mit ihren Vorderbeinen. Erste Operationen konnten etwas Linderung schaffen, waren aber nur teilweise erfolgreich.

 

Seit April 2022 lebt sie nun in Deutschland und es müssen weitere Untersuchungen sowie Operationen stattfinden, damit sie ein schmerzfreies und glückliches Hundeleben führen kann. Damit dies bald passieren kann, suchen wir nun ganz dringend Paten, die Angelica finanziell unterstützen. Außerdem muss sie zur Linderung ihrer Schmerzen eine Vielzahl von Medikamenten nehmen, die ebenfalls hohe Kosten verursachen. Auch diese könnten durch eine Patenschaft mitgetragen werden. Wenn Sie sich für eine Patenschaft für Angelica entscheiden, werden sie selbstverständlich über alle Schritte informiert und können so an ihrem Leben teilhaben. Bei Fragen oder Interesse kontaktieren Sie uns bitte unter patenschaften@sardinienhunde.org.  Vielen Dank!

 

 

Auch eine Spende über unser Bankkonto unter dem Stichwort "Hilfe für Angelica" hilft uns weiter.

Spendenkonto SARDINIENHUNDE e.V.

Sparkasse Regensburg

IBAN: DE90 7505 0000 0026 7036 45

BIC: BYLADEM1RBG

Sie können auch direkt über PayPal spenden. 

Mille grazie! 


 

Wenn Sie eine Patenschaft für ANGELICA übernehmen möchten, wenden Sie sich bitte an:

patenschaften@SardinienHunde.org.

Hier finden Sie den Patenschaftsantrag. Mille grazie!

 

Juni 2022:

 So fühlt sich Angelica wohl.

Update Ende Mai 2022:

Die Fäden sind raus, die Wunde ist super verheilt, nun fehlt nur noch die eigene Familie zum Glück.

Update Mitte Mai 2022:

Update Anfang Mai 2022:

 

Angelica ist eine Hündin mit sehr großem Charisma und mit spürbarer Präsenz! Sie hat zwar das Handicap ihres verletzten Beines, ist aber mitnichten ein bedauernswertes Opfer, sondern ein Wesen mit großem Selbstbewusstsein und enormer Intelligenz. 

 

Wir suchen dringend eine erfahrene Pflegestelle oder eine Endstelle für Angelica. Sie hätte gerne ihre Menschen für sich alleine und braucht -zumindest Zuhause- keine weiteren Hunde. Das Hausrudel behandelt sie nicht sehr freundlich, was ihrem Pflegefrauchen zunehmend Stress bereitet und weshalb wir sie auch baldmöglichst umsetzen möchten.

 

Angelica ist anderthalb Jahre jung, misst etwa 60 cm und bringt ca. 35 kg auf die Waage. Sie ist sehr verspielt, auch stürmisch, anhänglich und liebesbedürftig. Sie kann bis zu 6 Stunden alleine bleiben, wartet dann brav auf Frauchens Rückkehr und macht nichts kaputt. 

 

Ihre Pfote lässt sie sich ohne weiteres behandeln und verbinden. Was (bisher) allerdings noch gar nicht akzeptiert wird, ist das Anlegen des Geschirrs oder eines Maulkorbs. Auch gegen das Autofahren wehrt sie sich mit Entschiedenheit. Hier gibt es für die neuen Menschen sicherlich noch ein paar Probleme zu lösen.

 

Wenn Sie mehr über Angelica erfahren möchten, melden Sie sich bitte unter patenschaften@sardinienhunde.org.

Angelica auf Sardinien:

ANGELICA – ein Wunder hat sie überleben lassen

 

Ihre (Kranken)Geschichte könnte ein Buch füllen – begonnen hatte alles am 28.06.21, als Angelica bei einem Verkehrsunfall sehr schwer verletzt und einfach liegengelassen wurde.

Nach Ankunft in der LIDA wurde nur eine erste Notversorgung durchgeführt, bevor die junge Hündin in die Klinik gebracht wurde.

 

Die ersten Untersuchungen ergaben Brüche der beiden Vorderbeine und ein Trauma an der Halswirbelsäule. Angelica wurde sofort unter Therapie mit Schmerzmittel, Entzündungshemmer und Antibiotika gesetzt.

 

Der Zustand von Angelica war soweit stabil, so dass am 01.07.21 die erste Operation am rechten Vorderbein durchgeführt werden konnte. Leider war dieser Eingriff noch nicht dauerhaft erfolgreich, 2 Wochen später musste die tapfere Hündin erneut operiert werden – die Prothese war nicht an ihrem Platz geblieben, und so musste diesmal mit einem externen Fixateur gearbeitet werden. Da auch das 2. Bein beim Unfall schwer verletzt wurde, war die Sorge um Angelica sehr groß.

Insgesamt 4 Eingriffe und über 6 Monate medikamentöse Behandlung waren notwendig, um das gebrochene Bein wieder funktionsfähig zu machen und alle Komplikationen unter Kontrolle zu bekommen. Unvorstellbar, mit welcher Geduld und Ruhe Angelica alles hat über sich ergehen lassen.

Bei dem Unfall wurde darüber hinaus auch die Schulter verletzt. Da Angelica vom Auto mitgeschleift wurde, fanden sich im Knochen des offenen Bruches und der umliegenden Muskulatur Teile des Asphalts und Zement.

 

Die 3. große Baustelle war das gebrochene Karpalgelenk, bei der auch der Radiusnerv verletzt wurde. Angelica hat Gefühl, aber keine Schmerzen in diesem Bereich, benutzt die verletzte Pfote zwar beim Spiel, nicht aber zum Laufen. Hier sind die Tierärzte weiter daran, eine Verbesserung für Angelica zu finden. Nachgedacht wird derzeit über eine Versteifung des Gelenks.

Kaum in Worte zu fassen also, was diese wunderbare Maremmano-Hündin hat durchleben müssen. Aber sie hat gekämpft, und sie hat es geschafft. Angelica wollte leben!

Nie können wir das wieder gutmachen, was ihr angetan wurde. ABER wir können dafür sorgen, dass sie künftig das Paradies auf Erden haben wird.

Angelica hat den wunderbaren Charakter eines Maremmanos, zu den Menschen, die sie kennt, hat sie Vertrauen aufgebaut, Fremden gegenüber braucht es etwas Zeit. Sie versteht sich mit allen Hunden auf der piazza und berührt einen sofort.

 

Aufgrund ihrer Behinderung benötigt Angelica ein ebenerdiges Zuhause mit Garten.

 

Bei Fragen zu unseren Schützlingen, oder aber wenn Sie ANGELICA einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder Endstelle anbieten möchten, dann melden Sie sich bitte bei: kontakt@sardinienhunde.org.

Sie erhalten dann per Mail im ersten Schritt unsere allgemeinen Infos zum Vermittlungsablauf bzw. zur Pflegestellentätigkeit und unser Formular zur Selbstauskunft.

Steckbrief
Geburtsdatum: 01.10.20

Chip:  ja

Rasse: Mischling (Maremmano)

Geschlecht: weiblich

Schulterhöhe: ca. 55/60 cm

Kastriert/sterilisiert: ja

Handicap: multiple Brüche der Vorderbeine

Katzenverträglichkeit: unbekannt

Jagdtrieb: unbekannt

Mittelmeercheck: nach Einreise
Impfstatus: Grundimmunisierung


Februar 2022:

Januar 2022:

Erstversorgung:

Die von uns in die Vermittlung genommenen Hunde kennen wir alle persönlich, die Beschreibung der Hunde schildert das aktuelle Verhalten bei unserem Kooperationspartner. Wertvolle Informationen dazu erhalten wir auch regelmäßig von unseren Kollegen vor Ort (Pflegern und Tierärzten). Das Geburtsdatum wird beim Setzen des Chips vom Amtstierarzt festgelegt.

SardinienHunde e.V. fordert den sofortigen Stopp des Krieges! In Gedanken bei allen Menschen und Tieren der Ukraine! 

SardinienHunde e.V. ist Unterzeichner der Selbstverpflichtungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Spendenkonto:
SARDINIENHUNDE e.V.
Sparkasse Regensburg
IBAN: DE907505 0000 0026 703645
BIC: BYLADEM1RBG

Sie können den notleidenden Tieren auch mit einer allgemeinen Spende via PayPal helfen. Einfach, schnell und sicher online bezahlen. PayPal behält von jeder Spende 1,2% + 0,35 € als Gebühr ein. 

Danke für Ihre Hilfe!
zooplus.de
Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

SardinienHunde empfiehlt