Teltina

TELTINA – angefahren und liegen gelassen

 

Um Mitternacht wurden die Kollegen der LIDA in Olbia verständigt: eine angefahrene Hündin lag an der Kreuzung in Telti. Keiner der dortigen Kontakte reagierte auf den Hilferuf und so machten sich die Helfer der LIDA auf den Weg nach Telti.

 

Beim ersten Check im rifugio wurde eine Fraktur des rechten Vorderbeins festgestellt, am nächsten Tag beim Termin in der Klinik wurde das ganze Ausmaß der Verletzung deutlich. Gebrochen waren der Oberarm und Elle & Speiche, der OP Termin wurde für den darauffolgenden Tag angesetzt.

 

Der Bruch des Oberarms war kompliziert, auch der Nervus Radialis war teilweise in Mitleidenschaft gezogen, zum Glück aber in seiner Funktionsfähigkeit nicht beeinträchtigt.

Da dieser Eingriff bereits über 3 Stunden angedauert hatte, wurde entschieden in einem 2. Eingriff Speiche und Elle zu versorgen.

Während Teltina auf dem Tisch lag stellten die Ärzte eitrigen Ausfluss fest. Der sofort durchgeführte Ultaschall bestätigte eine Pyometra - diese musste nun Vorrang bei den Eingriffen haben.

 

Für Teltina war es wahrscheinlich buchstäblich die Rettung, dass die eitrige Gebärmutterentzündung während der OP des Oberarms festgestellt wurde. Die Pyometra war bereits weit fortgeschritten und wahrscheinlich wäre kurze Zeit später jede Hilfe für Teltina zu spät gekommen.

 

Nun erholt sich die bildhübsche Hündin – die sicher keine Streunerin war – von den Operationen. Sobald sie wieder fit ist, wird dann der auch hoffentlich letzte Eingriff durchgeführt werden können.

 

Bei Fragen zu unseren Schützlingen, oder aber wenn Sie unserer TELTINA einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder Endstelle anbieten möchten, dann melden Sie sich bitte bei: kontakt@sardinienhunde.org oder telefonisch unter 0170 2388654

 

Steckbrief
Geburtsdatum: 01.01.2020

Chip: ja

Rasse: Mischling

Geschlecht: weiblich

Schulterhöhe: ca. knapp 50 cm

Kastriert/sterilisiert: ja

Handicap: -

Katzenverträglichkeit: unbekannt

Jagdtrieb: unbekannt

Mittelmeercheck: nach Einreise
Impfstatus: Grundimmunisierung

 

November 2020:

Oktober 2020:

nach der Hysterektomie:

nach der 1. OP:

Die von uns in die Vermittlung genommenen Hunde kennen wir alle persönlich, die Beschreibung der Hunde schildert das aktuelle Verhalten bei unserem Kooperationspartner. Wertvolle Informationen dazu erhalten wir auch regelmäßig von unseren Kollegen vor Ort (Pflegern und Tierärzten). Das Geburtsdatum wird beim Setzen des Chips vom Amtstierarzt festgelegt.

SardinienHunde e.V. ist Unterzeichner der Selbstverpflichtungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Spendenkonto:
SARDINIENHUNDE e.V.
Sparkasse Regensburg
IBAN: DE907505 0000 0026 703645
BIC: BYLADEM1RBG

Sie können den notleidenden Tieren auch mit einer allgemeinen Spende via PayPal helfen. Einfach, schnell und sicher online bezahlen. PayPal behält von jeder Spende 1,2% + 0,35€ als Gebühr ein. 

Danke für Ihre Hilfe!
zooplus.de
Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.