Alba 2

ALBA – ihr Name macht Hoffnung!

 

Die Kollegen vor Ort haben schon viel Leid gesehen. Alba allerdings hat allen den Atem stocken lassen. In einem unbeschreiblichen Zustand kam SIE im rifugio an, gefunden von einer Passantin, die dem unerträglichen Geruch nachgegangen war und Alba gefunden hatte.

 

Alba war mehr tot als lebendig .... Maden hatten begonnen sie aufzufressen. Sie war nicht mehr in der Lage sich zu bewegen, nur an ihren Augen konnte man erkennen, dass sie noch lebt.

Es begann ein Kampf um Leben und Tod.

 

Wir wissen nicht woher die große Wunde stammt. War es ein Autounfall? Ein Schlag auf den Kopf? Wieso hat niemand schon eher den Hund in diesem erbärmlichen Zustand gesehen? Oder wurde sie vielleicht sogar schon gesehen? Fragen über Fragen auf die wir keine Antworten bekommen werden.

Die unzähligen Maden wurden bis tief in die Nacht hinein aus der großen Wunde entfernt. Massiver Parasitenbefall hat Alba das Fell verlieren und schwere Anämie entstehen lassen. Alba war zu schwach um zu fressen......

 

Alba wollte leben und deshalb ist sie noch unter uns. Nach einigen Tagen war sie transportfähig und konnte in die Klinik gebracht werden.

Die Wunde muss nun mehrmals täglich mit „Hypermix“ behandelt werden, so dass sich schneller neue Haut bilden kann. Danach wird ein Rekonstruktionseingriff notwendig sein.

Bis dahin ist es noch ein weiter Weg und Alba ist immer noch nicht außer Lebensgefahr. Aber sie macht uns Mut und gibt uns Hoffnung!

Wir werden immer wieder in Bildern und Videos über die weitere Entwicklung berichten und sind sehr zuversichtlich, dass wir uns schon bald auf die Suche nach einer Familie für ALBA machen dürfen!

 

Bei Fragen zu unseren Schützlingen, oder aber wenn Sie ALBA einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder Endstelle anbieten möchten, dann melden Sie sich bitte bei: kontakt@sardinienhunde.org oder telefonisch unter 0170 2388654

 

 

Steckbrief
Geburtsdatum: noch unbekannt

Chip: noch nicht

Rasse: Mischling

Geschlecht: weiblich

Schulterhöhe: ca. 45 cm

Kastriert/sterilisiert: nein

Handicap: schwere Verletzung am Ohr

Katzenverträglichkeit: unbekannt

Jagdtrieb: unbekannt

Mittelmeercheck: nach Einreise
Impfstatus: Grundimmunisierung

November 2020:

Videos Oktober 2020:

29. Oktober 2020:

Alba beginnt Berührungen zu genießen.

24. Oktober 2020:

Alba geht es mittlerweile sichtlich besser. Sie erkundet die Umgebung und nimmt vorsichtig Kontakt zu Cosetta auf.

September 2020:

Die von uns in die Vermittlung genommenen Hunde kennen wir alle persönlich, die Beschreibung der Hunde schildert das aktuelle Verhalten bei unserem Kooperationspartner. Wertvolle Informationen dazu erhalten wir auch regelmäßig von unseren Kollegen vor Ort (Pflegern und Tierärzten). Das Geburtsdatum wird beim Setzen des Chips vom Amtstierarzt festgelegt.

SardinienHunde e.V. ist Unterzeichner der Selbstverpflichtungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Spendenkonto:
SARDINIENHUNDE e.V.
Sparkasse Regensburg
IBAN: DE907505 0000 0026 703645
BIC: BYLADEM1RBG

Sie können den notleidenden Tieren auch mit einer allgemeinen Spende via PayPal helfen. Einfach, schnell und sicher online bezahlen. PayPal behält von jeder Spende 1,2% + 0,35€ als Gebühr ein. 

Danke für Ihre Hilfe!
zooplus.de
Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.