Galadriel

GALADRIEL – zum Glück hat sie überlebt!

 

Im Juni 2022 wurde Barbara von den Tierärzten aus Tortolì kontaktiert – wieder einmal wurde ein verletzter Hund eingeliefert und wie immer wurde Barbara um Hilfe gebeten, sich dem armen Tropf anzunehmen.

 

Galadriel – so hat Barbara sie genannt – war schwer verletzt, von selbst konnte sie sich nicht auf den Beinen halten.

 

Bei den ersten Untersuchungen wurden ein Bruch des Beckens, Splitterbrüche der beiden Schienbeine und der Bruch der Fußwurzel festgestellt.

Der OP Termin fand bereits 2 Tage später beim Spezialisten in Olbia statt, und es war keine einfache OP...

 

Dottor Messina fand komplexe Frakturen vor, einzelne Knochenstücke waren komplett verschoben und mussten neu repositioniert werden. Es gelang ihm auch die Pfote zu fixieren, auf der linken Seite allerdings mussten total zertrümmerte Knochen entfernt werden.

 

Eine erneute, ursprünglich nicht geplante OP steht in Kürze leider an. Es muss eine Spezialplatte aus Titan angefertigt werden, die notwendig sein wird, um der Pfote Stabilität und optimale Heilungschancen in der perfekten Position zu ermöglichen.

 

Das Becken wird nicht operiert werden. Bei jungen Hunden ist es so, dass sich die gebrochenen Knochen i.d.R. selbst ausrichten und die Bruchstellen dann verknöchern.

 

Bei der OP wurde zusätzlich eine kleine Hernie festgestellt, alles wurde manuell wieder an den richtigen Platz geschoben.

 

Abgesehen von der wirklich desaströsen Situation geht es Galadriel nach der OP schon recht gut. Sie ist ein aufgewecktes Mädel und macht gern den Clown;-)

Die 100%igen Heilungschancen stehen gut, im allerschlimmsten Fall wird Galadriel eventuell links etwas hinken, da das Beinchen ein klein wenig kürzer geworden ist. In jedem Fall wird sie absolut schmerzfrei leben und künftig keine gravierende Behinderung haben.

 

 

Bei Fragen zu unseren Schützlingen, oder aber wenn Sie GALADRIEL einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder Endstelle anbieten möchten, dann melden Sie sich bitte bei: kontakt@sardinienhunde.org.

Sie erhalten dann per Mail im ersten Schritt unsere allgemeinen Infos zum Vermittlungsablauf bzw. zur Pflegestellentätigkeit und unser Formular zur Selbstauskunft.

Aktuell verfügbare Bilder und Videos finden Sie auf der jeweiligen Vermittlungsseite auf unserer Homepage.

 

 

Steckbrief
Geburtsdatum: ca. 15.03.22

Chip:  noch nicht

Rasse: Mischling (Maremmano)

Geschlecht: weiblich

Schulterhöhe: im Wachstum

Kastriert/sterilisiert: noch nicht

Handicap: Knochenbrüche, operiert

Katzenverträglichkeit: unbekannt

Jagdtrieb: unbekannt

Mittelmeercheck: nach Einreise
Impfstatus: Grundimmunisierung

Anfang Juli 2022:

Galadriel ist jetzt bei Barbara daheim, am kommenden Donnerstag muss sie wieder zur 2. OP nach Olbia gebracht werden.

Juni 2022:

Die von uns in die Vermittlung genommenen Hunde kennen wir alle persönlich, die Beschreibung der Hunde schildert das aktuelle Verhalten bei unserem Kooperationspartner. Wertvolle Informationen dazu erhalten wir auch regelmäßig von unseren Kollegen vor Ort (Pflegern und Tierärzten). Das Geburtsdatum wird beim Setzen des Chips vom Amtstierarzt festgelegt.

SardinienHunde e.V. fordert den sofortigen Stopp des Krieges! In Gedanken bei allen Menschen und Tieren der Ukraine! 

SardinienHunde e.V. ist Unterzeichner der Selbstverpflichtungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Spendenkonto:
SARDINIENHUNDE e.V.
Sparkasse Regensburg
IBAN: DE907505 0000 0026 703645
BIC: BYLADEM1RBG

Sie können den notleidenden Tieren auch mit einer allgemeinen Spende via PayPal helfen. Einfach, schnell und sicher online bezahlen. PayPal behält von jeder Spende 1,2% + 0,35 € als Gebühr ein. 

Danke für Ihre Hilfe!
zooplus.de
Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

SardinienHunde empfiehlt