Diana 2

DIANA 2 – zum Glück zur Jagd nicht geeignet

 

Diana 2 wurde von einem Bewohner eines kleinen Dorfes in der Nähe von Barbara gefunden, und da niemand anders sie kannte oder sich um sie kümmern wollte, sollte sie als „Arbeitshund“ bei ihm bleiben.

Das Problem: sobald bei der Jagd die ersten Schüsse fielen, hat sich Diana 2 sofort versteckt...sie hatte ganz große Angst.

Somit gab es also auch bei dem Jäger keine Zukunft mehr für Diana 2 und unsere Barbara kam ins Spiel.

 

Diana 2 ist derzeit bei Barbara Zuhause und sie ist einfach nur ein TRAUM!

Typisch Jagdhund ist sie dem Menschen extrem zugetan, möchte am liebsten in Barbara hineinkriechen, hat noch kein einziges Mal gebellt, versteht sich mit allen vorhandenen Tieren und ist einfach nur ein Schatz.

 

Wer also einen schon nahezu 100%igen Traumhund in seiner Familie aufnehmen möchte – bitte nicht mehr zögern!!!

 

Leishmaniose – keine Panik bitte! Auch wenn die Krankheit natürlich einen gewissen Schrecken mit sich bringt, so können inzwischen auch Hunde mit dieser Infektion bzw. Erkrankung bei rechtzeitiger Erkennung und optimaler Behandlung ein ganz normales Lebensalter erreichen.

Sollten SIE sich entscheiden einem Hund mit diesem Handicap ein Zuhause schenken zu wollen – der Verein wird Sie selbstverständlich engmaschig begleiten, den Therapieplan für Sie erstellen und wenn notwendig auch bei den anfallenden Kosten unterstützen.

 

Bei Fragen zu unseren Schützlingen, oder aber wenn Sie DIANA 2 einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder Endstelle anbieten möchten, dann melden Sie sich bitte bei: kontakt@sardinienhunde.org.

Sie erhalten dann per Mail im ersten Schritt unsere allgemeinen Infos zum Vermittlungsablauf bzw. zur Pflegestellentätigkeit und unser Formular zur Selbstauskunft.

Aktuell verfügbare Bilder und Videos finden Sie auf der jeweiligen Vermittlungsseite auf unserer Homepage.

 

Steckbrief
Geburtsdatum: ca. 02.02.19

Chip:  noch nicht

Rasse: Mischling (Bretone)

Geschlecht: weiblich

Schulterhöhe: ca. 40/45 cm

Kastriert/sterilisiert: noch nicht

Handicap: Leishmaniose (nicht erkrankt bzw. in Behandlung)

Katzenverträglichkeit: unbekannt

Jagdtrieb: unbekannt

Mittelmeercheck: nach Einreise
Impfstatus: Grundimmunisierung

 

Dezember 2022:

Bei der letzten Aktion zur Sterilisation der Hündinnen stand auch Diana 2 mit auf dem Plan.

Leider zeigte sie beim Einleiten der Narkose Auffälligkeiten und die Anästhesie wurde sofort abgebrochen.

 

Der in der darauf folgenden Woche durchgeführte Herzultraschall zeigte keine Auffälligkeiten, ebenso war der Test auf den Herzwurm negativ.

Bei den weiteren Untersuchungen fiel der Schnelltest auf Leishmaniose dann allerdings positiv aus, die Überprüfung der Nierenwerte ergab keinen pathologischen Befund.

 

Diana 2 wird nun auf Sardinien mit Allopurinol behandelt, sie zeigt derzeit keinerlei Symptome einer Leishmaniose.

Oktober 2022:

Die von uns in die Vermittlung genommenen Hunde kennen wir alle persönlich, die Beschreibung der Hunde schildert das aktuelle Verhalten bei unserem Kooperationspartner. Wertvolle Informationen dazu erhalten wir auch regelmäßig von unseren Kollegen vor Ort (Pflegern und Tierärzten). Das Geburtsdatum wird beim Setzen des Chips vom Amtstierarzt festgelegt.

SardinienHunde e.V. fordert den sofortigen Stopp des Krieges! In Gedanken bei allen Menschen und Tieren der Ukraine! 

SardinienHunde e.V. ist Unterzeichner der Selbstverpflichtungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Spendenkonto:
SARDINIENHUNDE e.V.
Sparkasse Regensburg
IBAN: DE90 7505 0000 0026 7036 45
BIC: BYLADEM1RBG

Sie können den notleidenden Tieren auch mit einer allgemeinen Spende via PayPal helfen. Einfach, schnell und sicher online bezahlen. PayPal behält von jeder Spende 1,2% + 0,35 € als Gebühr ein. 

Danke für Ihre Hilfe!
Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.