Luna

LUNA - Lieblingsmensch gesucht

 

Luna ist ein Traumhund: ca. 2 Jahre alt, kniehoch, 18 kg schwer. Sie hat ein sehr liebes, geduldiges Wesen, ist super verschmust und am liebsten rund um die Uhr mit ihren Menschen zusammen, auch wenn man sie schon für wenige Stunden allein lassen kann. Andere Hunde sind willkommen, sofern sie freundlich sind. Einer aggressiven Anmache bietet sie Paroli. An der Leine kann man sie problemlos an zänkischen Artgenossen vorbeiführen. Nachbars Katzen schickt sie zuverlässig nach Hause. Auch sonst ist sie wachsam, aber nicht kläffend. Es braucht noch etwas liebevolle Erziehung und Training, wobei sie super mitarbeitet und gut lernt. Luna fährt problemlos im Auto mit, geht gut an der Leine und ist insgesamt eine wunderbare Gefährtin. Sind Sie der Lieblingsmensch, mit dem Luna durch dick und dünn gehen darf? Dann ab ans Telefon.

 

Lunas traurige Geschichte ist schnell erzählt:

Sie wurde am Strand von Nora in Südsardinien ausgesetzt. Völlig verstört, verdreckt und von Parasiten übersät ist sie zu unseren beiden Junghunden in den Kofferraum gesprungen und wollte nicht mehr raus. An ihrem Verhalten konnten wir sofort erkennen, dass sie kein Wildling ist, sondern an Menschen gewöhnt. Das einzige Kommando, das sie kannte war "vieni qua" (komm her). Da wir sie an einem Lunedi aufgesammelt haben, tauften wir sie Luna. Es ist uns nach wie vor völlig unverständlich, wie man einen solch wunderbaren Hund einfach am Strand sich selbst überlassen kann. Sie ist die erste, die das Zecken absammeln, auch an den empfindlichen Weichteilstellen, mit einer stoischen Ruhe und Gelassenheit ertragen hat. Sie hat uns sogar vor Dankbarkeit über die Hände geschleckt. Ganz von allein hat sie sich auf den Rücken gedreht, damit wir überall schauen konnten. Das Kernseifenbad hat sie genossen und beim Trockenrubbeln sogar ein bisschen gegrunzt vor Vergnügen. Wegen der Flöhe musste sie die ersten Tage draußen bleiben. Das hat sie ohne zu Murren hingenommen, sich ein ihr angenehmes Plätzchen im Garten gesucht und uns durchs Fenster beobachtet. Wie riesig war jedes Mal die Freude, wenn wir zu ihr in den Garten kamen! Nachdem alle Mitbewohner auf und in ihr eliminiert waren, durfte sie ins Haus. Das war definitiv neu für sie. Aber sie hat sich schnell zurecht gefunden und von uns und unseren beiden Jungs allein durch Beobachtung viel gelernt.

 

Luna wurde vermutlich als Jagdhund gehalten. Im Gelände ist sie sehr selbständig und hat die Nase immer am Boden. Zu Anfang hat sie sich gut abrufen lassen. Trotzdem ist es sicher kein Fehler hier noch weiter mit ihr zu arbeiten. Auch die gängigen Kommandos bedürfen noch der Festigung. Warten ist definitiv nicht ihr Ding. Hundeschule, Fährtentraining, Suchhundeausbildung….all dass würde ihr Herz sicher höher schlagen lassen.

 

Luna's Vertrauen in Menschen ist grenzenlos. Sie hat sehr schnell eine tiefe Bindung zu uns aufgebaut und uns sofort akzeptiert. Obwohl sie anfangs sehr futterneidisch war (wohl aufgrund der Hungererfahrung am Strand) können wir jederzeit den Napf wegnehmen und ihr Kauknochen aus dem Fang nehmen. Wenn es um Zuwendung und Streicheleinheiten geht, versucht sie immer noch unsere anderen Hunde wegzudrängen. Andererseits spielt sie sehr gerne mit unserem älteren Rüden und lässt sich da sehr, sehr viel gefallen. Extrem selten verwarnt sie leise, aber mit deutlicher Präsenz, was vom Gegenüber sofort akzeptiert wird.

 

Wie gesagt, Luna ist ein Traumhund und hat es absolut verdient, ein dauerhaftes Zuhause bei liebevollen, aktiven Menschen zu finden, mit denen sie bis zum Lebensende glücklich sein darf.

 

 

Bei Fragen zu unseren Schützlingen, oder aber wenn Sie LUNA einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder Endstelle anbieten möchten, dann melden Sie sich bitte bei: kontakt@sardinienhunde.org.

Sie erhalten dann per Mail im ersten Schritt unsere allgemeinen Infos zum Vermittlungsablauf bzw. zur Pflegestellentätigkeit und unser Formular zur Selbstauskunft.

Aktuell verfügbare Bilder und Videos finden Sie auf der jeweiligen Vermittlungsseite auf unserer Homepage.

 

 

Steckbrief

Geburtsdatum: 20.05.20

Chip: ja

Rasse: Mischling

Geschlecht: weiblich

Schulterhöhe: ca. 55 cm

Kastriert/sterilisiert: ja

Handicap: -

Katzenverträglichkeit: unbekannt

Jagdtrieb: unbekannt

Mittelmeercheck: nach Einreise

Impfstatus: Grundimmunisierung

 

Oktober 2022:

Luna ist eine sehr freundliche, liebe und geduldige Hündin, die aber durchaus ihren eigenen Kopf hat, wenn man sie lässt. Hat sie aber die Hausregeln erst einmal verinnerlicht, hält sie sich auch daran. Dennoch ist noch einiges an Erziehungsarbeit zu leisten, vor allem im Gelände. Dort geht sie ihre eigenen Wege, schaut sich alles in Ruhe an und kommt erst wieder, wenn es ihr passt. Einen starken Jagdtrieb konnten wir nicht feststellen. Es ist mehr der Drang nach Bewegung, Neugier und Sturheit.

Im Haus ist sie unkompliziert und bleibt auch alleine. Man sollte allerdings nichts Essbares stehen haben. Wenn ihr fad ist, kaut sie Decken und Sofakissen an, hört aber sofort auf, wenn ein "Nein" kommt. Bei Auslastung, Beschäftigung und viel Bewegung ist das kein Problem. Sie ist eine ruhige Hündin, die nur bellt, wenn jemand an der Tür ist und auf "Schluss" sofort aufhört. Wenn sie raus muss oder etwas will, zeigt sie das sehr deutlich durch Körperkontakt. Das kann mitunter zuviel werden, besonders bei Besuch, den sie mag. Sie ist stubenrein.

Mit fremden Hunden kommt sie gut aus, wenn diese ihr freundlich begegnen. Gefallen lässt sie sich aber nichts. Mit unseren beiden Junghunden war sie anfangs in Konkurrenz bei Zuwendung und Futter. Das konnte aber nach kurzer Zeit abgestellt werden. Wir können ihr Futter wegnehmen, Kauknochen aus dem Fang holen, Ohren inspizieren und reinigen, abduschen usw., sie macht alles in stoischer Gelassenheit mit. Leise Töne und liebevoll-konsequentes Training machen Luna zu einem Traumhund, auf den Verlass ist.

Juli 2022:

Die von uns in die Vermittlung genommenen Hunde kennen wir alle persönlich, die Beschreibung der Hunde schildert das aktuelle Verhalten bei unserem Kooperationspartner. Wertvolle Informationen dazu erhalten wir auch regelmäßig von unseren Kollegen vor Ort (Pflegern und Tierärzten). Das Geburtsdatum wird beim Setzen des Chips vom Amtstierarzt festgelegt.

SardinienHunde e.V. fordert den sofortigen Stopp des Krieges! In Gedanken bei allen Menschen und Tieren der Ukraine! 

SardinienHunde e.V. ist Unterzeichner der Selbstverpflichtungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Spendenkonto:
SARDINIENHUNDE e.V.
Sparkasse Regensburg
IBAN: DE90 7505 0000 0026 7036 45
BIC: BYLADEM1RBG

Sie können den notleidenden Tieren auch mit einer allgemeinen Spende via PayPal helfen. Einfach, schnell und sicher online bezahlen. PayPal behält von jeder Spende 1,2% + 0,35 € als Gebühr ein. 

Danke für Ihre Hilfe!
Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.