RINA

Rina – groß, sanft und intelligent!

 

 

 

Nach einem nicht schönen Start ins junge Leben kann Rina nun endlich richtig aufblühen und zeigen was in ihr steckt!

 

So zeigte sie sich von Anfang an im neuen zu Hause unglaublich menschenbezogen.

 

Rina bemerkte sehr schnell, dass Liebe und Aufmerksamkeit nicht geteilt werden muss, sondern für alle weiteren Hunde und Katzen, die nun mit ihr leben, ebenfalls reicht. Nachdem es also kein Konkurrenzverhalten geben musste, konnte sie mit ihrer neuen „Hundeschwester“ Freundschaft fürs Leben schließen.

 

Da Rina’s Familie bereits langjährige Erfahrung mit Hunden (gerade aus dem Tierschutz) hat, wusste man hier sehr gut sich zu verhalten, den Tieren einfach die nötige Zeit zum Ankommen zu geben und mit Geduld und vor allem Liebe das Bestmögliche zu ermöglichen.

 

Rina heißt nun übrigens Ziva (hebräisch für Glanz/Ruhm oder hell/strahlend). Denn, ein besonderer Hund verdient einen besonderen Namen. Dass sie besonders schlau ist, zeigte Rina als sie von sich aus lernte, Türen und Schlösser zu öffnen. Da staunte Frauchen erstmal nicht schlecht, als sie sich mal kurz auf den Weg zu Nachbarn machte und Rina, die eigentlich mit den anderen zu Hause sein sollte, wie ein Wirbelwind plötzlich hinter ihr her gestürmt kam.

 

Rina’s Familie ist jedenfalls überzeugt davon, dass die Familie, welche Rina’s Schwester einmal adoptieren sollte, ebenfalls absolut glücklich mit dieser werden wird.

 

Davon würden wir uns sehr gerne bald überzeugen lassen!

 

RINA ... das war ihre Geschichte

 

Keine 20 km nördlich von Olbia befindet sich der schöne Strand „Spiaggia di Marinella“. Hier wurden RINA und NELLA im Mai 2015 im Alter von ca. 3 Monaten gefunden. Beide Welpen waren sehr stark dehydratisiert, ziemlich dünn und ausgehungert und mit Zecken übersäht.

Nach der Aufnahme in unser Partnertierheim, das rifugio „I Fratelli Minori“ haben sie sich rasch erholt. Wir hatten sie bereit Ende Mai und nun im August besucht und gesehen, dass sich RINA und NELLA zu kräftigen und gut mit anderen Hunden sozialisierten Junghündinnen entwickelt haben, die die meiste Zeit mit Spiel in der Gruppe beschäftigt sind. Dabei zeigt sich Nella als die aktivere Hündin und Rina hält sich gern etwas zurück. Ebenso verhalten sie sich bei der Begegnung mit Fremden. Allerdings sind beide Hunde nach wenigen Minuten Besuchern in ihrem Gehege gegenüber sehr aufgeschlossen und genießen die Streicheleinheiten.

 Fotos und Video 2016

Fotos und Video 2016

SardinienHunde e.V. ist Unterzeichner der Selbstverpflichtungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Spendenkonto:
SARDINIENHUNDE e.V.
Sparkasse Regensburg
IBAN: DE907505 0000 0026 703645
BIC: BYLADEM1RBG

Sie können den notleidenden Tieren auch mit einer allgemeinen Spende via PayPal helfen. Einfach, schnell und sicher online bezahlen. PayPal behält von jeder Spende 1,2% + 0,35€ als Gebühr ein. 

Danke für Ihre Hilfe!
zooplus.de
Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten