Farfallina

FARFALLINA – ein Schmetterling will noch einmal fliegen

 

Einmal mehr sind wir fassungslos über die Grausamkeit der Menschen. Man kann sich kaum vorstellen was diese arme Kreatur in den letzten Monaten und Jahren aushalten musste – es war ein Fausthieb in die Magengrube.

Der Körper zerfressen von der Räude, an manchen Stellen hatten sich die Maden schon eingenistet. In diesem erbärmlichen Zustand kam die Seniorin am 05. April 2016 im rifugio an, nach vielen, scheinbar unendlich vielen Anläufen beim Besitzer, der auch in diesem Zustand die Hündin nicht freigeben, aber auch nicht behandeln lassen wollte.

Am kommenden Tag wurden weiter Untersuchungen gemacht und weil Farfallina noch nicht schon genug leiden musste, wurde sie auch positiv getestet auf Ehrlichiose und Leishmaniose. Ihr Zustand war ernst....sehr ernst.Sofort wurden alle erforderlichen Therapien eingeleitet und die Zeit des Bangens begann...

Gut 10 Tage später zeigten sich dann ganz langsam die ersten Verbesserungen und somit wurde auch der Blick frei auf das sanfte und zauberhafte Wesen der ca. 10-12 jährigen Hündin.Sie wollte es noch einmal wissen – JETZT, wo die grenzenlose Liebe und Zuwendung auch für sie zum Greifen nah waren. Am 19.04. war es dann endlich so weit: der erste direkte Kontakt zu Farfallina ohne Schutzhandschuhe! Die Haut ist noch übersäht mit Krusten, aber nicht mehr infektiös und nun war es auch endlich soweit und Farfallina konnte hinaus auf die piazza zu den anderen Hunden.

Mit jedem Tag erholt sich die alte Dame nun ein wenig mehr und auch wenn die Therapie noch nicht abgeschlossen ist – wir sind schon JETZT auf der Suche nach einem liebevollen Plätzchen für die rüstige alte Dame, die von Streicheleinheiten gar nicht genug bekommen kann.

Wenn Sie FARFALLINA einen Platz als Familienmitglied auf einer Gnadenbrotstelle oder Endstelle anbieten möchten, dann melden Sie sich bitte bei: kontakt@SardinienHunde.org oder telefonisch unter 0170 2388654.

Farfallina wird aufgrund ihrer Leishmaniose-Erkrankung, die eine Zoonose darstellt, eine besondere Therapie und langfristige Diagnosik benötigen. Deshalb werden wir in Zusammenarbeit mit dem Verein Parasitus Ex. und dem später für die Behandlung zuständigen Tierarzt im Vorfeld einer möglichen Ausreise von Farfallina ausführlich über die Problematik informieren und alle denkbaren Konstellationen besprechen. Details zur Leishmaniose können sie hier nachlesen: Info über die Mittelmeererkrankung - Leishmaniose

Um der zukünftigen Familie in punkto Behandlungs- und Therapiekosten den Rücken frei halten zu können, würden wir sehr freuen wenn Sie uns mit einer einmaligen Spende oder aber mit einer Patenschaft für Farfallina unterstützen würden.

SardinienHunde e.V. ist Unterzeichner der Selbstverpflichtungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Spendenkonto:
SARDINIENHUNDE e.V.
Sparkasse Regensburg
IBAN: DE907505 0000 0026 703645
BIC: BYLADEM1RBG

Sie können den notleidenden Tieren auch mit einer allgemeinen Spende via PayPal helfen. Einfach, schnell und sicher online bezahlen. PayPal behält von jeder Spende 1,2% + 0,35€ als Gebühr ein. 

Danke für Ihre Hilfe!
zooplus.de
Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten